Artemia
Salzkrebschen
Salinenkrebse (Artemia salina), einer davon mit Eiern

Salinenkrebse (Artemia salina), einer davon mit Eiern

Systematik
Unterstamm: Krebstiere (Crustacea)
Klasse: Kiemenfußkrebse (Branchiopoda)
Ordnung: Kiemenfüßer (Anostraca)
Familie: Artemiidae
Gattung: Salzkrebschen
Wissenschaftlicher Name
Artemia
Leach, 1819

Artemia (engl. Brine shrimp) ist der Name einer Gattung von Krebstieren aus der Familie Artemiidae in der Ordnung der Kiemenfüßer (Anostraca). Auf Deutsch werden die Tiere dieser Gattung Salzkrebschen oder Salzwasserkrebse genannt, was jedoch leicht zur Begriffsverwirrung führen kann, da die hierzu gehörenden Art mit Namen Salinenkrebs dem Gehalt sehr ähnlich und noch dazu ein im Handel recht häufig anzutreffender Vertreter ist.

Entdeckt wurde die Gattung Artemia 1755 in Lymington, England.

Sie sind typische Bewohner von Binnensalzgewässern und können mit ihren Dauereiern das Austrocknen dieser Gewässer überstehen. Die Tiere ernähren sich von Bakterien und Algen die sie aus dem Wasser filtern. Die Fortpflanzung erfolgt sexuell oder über Jungfernzeugung, durch eine bei einigen Arten vorhandene Zwitterdrüse, also Selbstbefruchtung. Artemia können sowohl Eier legen, wie auch lebende Junge zur Welt bringen. Neue Lebensräume können die Arten durch ihre Dauereier besiedeln, da diese häufig von Wasservögeln verschleppt werden.

Vertreter der Gattung Artemia kommen in riesigen Mengen in Salzseen wie dem stark alkalischen Mono Lake in Kalifornien (Art Artemia monica) oder dem Großen Salzsee in Utah vor.

Die Tiergruppe der Urzeitkrebse ist heutzutage weltweit bedroht.

Inhaltsverzeichnis

Arten (Auswahl)

  • Artemia franciscana - Kelloggs 1906: Nordamerika, Karibik, Pazifische Inseln, Australien
  • Artemia gracilis - Verrill 1869: Amerika
  • Artemia monica - Verrill 1869: Nordamerika; evtl. als Unterart von Artemia franciscana anzusehen
  • Artemia parthenogenetica - Claudio Barigozzi 1974: Europa, Afrika, Asien, Australien
  • Artemia persimilis - Piccinelli und Prosdocimi 1968: Argentinien
  • Artemia salina oder Salinenkrebs - L. 1758: Europa, Nordafrika
  • Artemia nyos oder Sea-Monkey - Harold von Braunhut, seit min. 1960: Zuchtlinie
  • Artemia sinica - C. Yaneng 1989: Zentralasien, China
  • Artemia tibetiana - T.J. Zhang und B. Sorgeloos 1998: Tibet, China
  • Artemia tunisiana - Anne Fausto-Sterling 1978: Europa, Nordafrika
  • Artemia urmiana - Gunther 1900: Iran

Diverses

Durch aktive Salzausscheidung über die Kiemen halten die Krebschen ihren osmotischen Wert konstant, benötigen dafür allerdings bis zu einem Drittel der aus der Nahrung gewonnenen Energie.

Im Handel wird ebenfalls Triops longicaudatus als „Urzeitkrebs“ angeboten.

Bedeutung in der Aquaristik und Aquakultur

Einige Arten der Gattung werden lebend, getrocknet oder gefroren als Fischfutter verwendet. Die Nauplien, die sehr einfach aus den Dauereiern erbrütet werden können, sind ein sehr wichtiges Futtermittel in der Aquakultur und der Aquaristik[1]. Dekapsuliert (geschält) können die Artemia Eier auch direkt verfüttert werden. Leere Eihüllen oder nichtgeschälte, nichtgeschlüpfte Eier sollten nicht gefüttert werden, da sie unverdaulich sind und bei Jungfischen zu Darmverschluss führen können.

Artemia wird als Zierfischfutter auch in Teichen und Seen in Deutschland gezüchtet und geerntet.[2]

Einzelnachweise

  1. http://www.rhusmann.de/aqua/artemia.htm (abgerufen am 27. November 2008)
  2. http://www.aquariummagazin.de Bericht in Ausgabe Dez. 2008 (S. 10)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Artemia — Saltar a navegación, búsqueda ? Artemia Clasificación científica …   Wikipedia Español

  • artémia — ● artémia nom féminin (grec artemia, bonne santé) Crustacé branchiopode des estuaires et lagunes, capable de vivre en eau sursalée et en eau douce et dont les œufs sont doués de reviviscence. ⇒ARTÉMIE, ARTÉMIA, subst. fém. ZOOL. Petit crustacé de …   Encyclopédie Universelle

  • Artemia — Ar*te mi*a ([aum]r*t[e^] m[i^]*[.a]), n. [NL., fr. Gr. A rtemis, a Greek goddess.] (Zo[ o]l.) A genus of phyllopod Crustacea found in salt lakes and brines; the brine shrimp. See {Brine shrimp}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Artemĭa — Artemĭa, s. Kiemenfuß …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Artemia — Artemia,   Gattung der Kiemenfußkrebse …   Universal-Lexikon

  • Artemia — Artémie Artémies …   Wikipédia en Français

  • Artémia — Artémie Artémies …   Wikipédia en Français

  • artemia — ar·tè·mia s.f. TS zool. crostaceo delle acque salate o salmastre del genere Artemia | con iniz. maiusc., genere dell ordine degli Anostraci {{line}} {{/line}} DATA: sec. XIX. ETIMO: dal lat. scient. Artĕmĭa, prob. dal gr. artemía prosperità …   Dizionario italiano

  • Artemia — noun fairy shrimp; brine shrimp • Syn: ↑genus Artemia, ↑Chirocephalus, ↑genus Chirocephalus • Hypernyms: ↑arthropod genus • Member Holonyms: ↑Anostraca, ↑ord …   Useful english dictionary

  • artemia — noun The brine shrimp (of genus Artemia) …   Wiktionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”