Artemis (Mondkrater)
Eigenschaften
Breite 25,0° N
Länge 25,4° W
Durchmesser 2 km
Tiefe unbekannt
Selenografische Länge 336° bei Sonnenaufgang
Benannt nach Artemis

Artemis ist ein kleiner Einschlagkrater im Mare Imbrium. Krater dieser Größe bilden meist schüsselförmige Aushöhlungen in der Mondoberfläche. Artemis liegt etwa in der Mitte zwischen dem Krater Euler in Westen und dem Krater Lambert im Osten. Wenige Kilometer südöstlich liegt der noch kleinere Krater Verne.

Er wurde 1976 nach Artemis, der griechischen Göttin der Jagd und des Mondes benannt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Artemis (Begriffsklärung) — Artemis ist die griechische Göttin der Jagd, siehe Artemis. Nach Artemis sind benannt: ein europäisch japanischer Kommunikationssatellit, siehe Artemis (Satellit) ein Himmelsobjekt, siehe (105) Artemis ein Mondkrater, siehe Artemis (Mondkrater)… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Krater des Erdmondes/A — Krater des Erdmondes   A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

  • Erdmond — Mond Der Mond, fotografiert mit einem 103 mm Refraktor. Zentralkörper Erde …   Deutsch Wikipedia

  • Hadley-Rille — Mond Der Mond, fotografiert mit einem 103 mm Refraktor. Zentralkörper Erde …   Deutsch Wikipedia

  • Selenologie — Mond Der Mond, fotografiert mit einem 103 mm Refraktor. Zentralkörper Er …   Deutsch Wikipedia

  • — Mond Der Mond, fotografiert mit einem 103 mm Refraktor. Zentralkörper Er …   Deutsch Wikipedia

  • Planet Venus — Venus   Venus in natürlichen Farben, aufgeno …   Deutsch Wikipedia

  • Windstrukturen auf dem Planeten Venus — Venus   Venus in natürlichen Farben, aufge …   Deutsch Wikipedia

  • Venus (Planet) — Venus   Venus in natürlichen Farben, aufgenommen von …   Deutsch Wikipedia

  • Mond — Der Mond, fotografiert mit einem 103 mm Refraktor …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”