Arteria cerebelli inferior anterior
Ansicht des Gehirns von unten mit arteriellen Blutgefäßen.
Beidseits des in der Darstellung durchtrennten Rückenmarks (die schmetterlingsförmige Struktur) liegt die Arteria vertebralis, nach deren Zusammenfluss zur Arteria basilaris ist die Arteria cerebelli inferior anterior der erste Seitenast.

Die Arteria cerebelli inferior anterior (lat. „untere vordere Kleinhirnschlagader“; im Klinikjargon auch AICA, nach engl. anterior inferior cerebellar artery) ist ein paariges arterielles Blutgefäß und eines der hirnversorgenden Gefäße. Im Regelfall ist sie die kaliberschwächste der drei Kleinhirnarterien. Sie geht aus der Arteria basilaris hervor und über- (80 %) oder unterkreuzt (20 %) den Nervus abducens. Dann zieht sie zwischen dem Nervus trigeminus und den Nervi facialis und vestibulocochlearis zum Flocculus. Zu ihrem Versorgungsgebiet gehört ein Teil der vorderen Kleinhirnhemisphären und der seitliche (laterale) Pons. Meist (in etwa 85 % der Fälle) ist die Arteria labyrinthi, die das häutige Labyrinth des Gleichgewichtsorgans und die Sinneszellen des Innenohrs versorgt, ein Ast der A. cerebelli inferior anterior.

Quellen

Schiebler, Schmidt, Zilles: Anatomie: Zytologie, Histologie, Entwicklungsgeschichte, makroskopische und mikroskopische Anatomie des Menschen (7. Aufl.). Springer, Berlin 1997. ISBN 3-540-61856-2.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arteria cerebelosa inferior anterior — Saltar a navegación, búsqueda Arteria cerebelosa inferior anterior Las tres arterias principales del cerebelo: la ACS (SCA), la ACAI (AICA) y la ACPI (PICA). La arteria cerebelosa anterioinfe …   Wikipedia Español

  • Arteria cerebelosa inferior posterior — Saltar a navegación, búsqueda Arteria cerebelosa inferior posterior Las tres arterias principales del cerebelo: cerebelosa superior (SCA), cerebelosa infer …   Wikipedia Español

  • Arteria inferior anterior cerebelli — Ansicht des Gehirns von unten mit arteriellen Blutgefäßen. Beidseits des in der Darstellung durchtrennten Rückenmarks (die schmetterlingsförmige Struktur) liegt die Arteria vertebralis, nach deren Zusammenfluss zur Arteria basilaris ist die… …   Deutsch Wikipedia

  • arteria inferior anterior cerebelli — [TA] anterior inferior cerebellar artery: origin, basilar artery; branches, labyrinthine artery (usually); distribution, anterolateral inferior part of cerebellum, lower and lateral parts of pons, and sometimes upper part of medulla oblongata …   Medical dictionary

  • Arteria vertebralis — Hirnversorgende Arterien: Arteria vertebralis (hinten) und Arteria carotis communis (vorn) Die Arteria vertebralis („Wirbelarterie“) ist ein Ast der Schlüsselbeinarterie (Arteria subclavia). Sie entspringt in Höhe des ersten Brustwirbels aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Arteria carótida interna — Saltar a navegación, búsqueda Arteria carótida interna Arterias del plano profundo del cuello. La arteria carótida interna nace de la arteria carótida común, señalada como Common caroti …   Wikipedia Español

  • Arteria cerebelosa superior — Saltar a navegación, búsqueda Arteria cerebelosa superior Las tres arterias principales del cerebelo: cerebelosa superior, inferior anterior e …   Wikipedia Español

  • Arteria basilaris — Die Arteria basilaris ist eine der Schlagadern, die das Gehirn mit sauerstoffreichem Blut versorgt. Inhaltsverzeichnis 1 Anatomie …   Deutsch Wikipedia

  • arteria — SYN: artery. SEE ALSO: branch. [L. from G. a., the windpipe, later an artery as distinct from a vein] a. acetabuli SYN: acetabular branch. arteriae alveolares superiores anteriores [TA] SYN: anterior superior alveolar arteries, under artery. a.… …   Medical dictionary

  • Arteria spinalis posterior — Die Arteria spinalis posterior (hintere Rückenmarksarterie, in der Tieranatomie als Arteria spinalis dorsalis bezeichnet) ist eine Schlagader zur Versorgung des Rückenmarks. Sie ist, im Gegensatz zur Arteria spinalis anterior, paarig ausgebildet …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”