Nidjat Mamedov

Nicat Məmmədov (bzw. Nidjat Mamedov; * 2. April 1985 in Naxçıvan) ist ein aserbaidschanischer Schachspieler.

1999 wurde er im griechischen Litochoro U14-Europameister (vor Vugar Gashimov, Ferenc Berkes und Artjom Timofejew). Mit der aserbaidschanischen Nationalmannschaft nahm er an der Schacholympiade 2000 in Istanbul teil. 2002 gewann er in Baku die aserbaidschanische U18-Meisterschaft. 2007 gewann er die Offene Internationale Bayerische Meisterschaft in Bad Wiessee vor Mircea Pârligras und kam beim Traditionsturnier in Hastings auf den geteilten 1.-3. Platz. Für seine pragmatischen Kurzremisen in den letzten beiden Runden dieses Turniers wurde er scharf kritisiert.[1] Bei der aserbaidschanischen Einzelmeisterschaft 2007 in Baku wurde er hinter Rauf Məmmədov Zweiter.

Vereinsschach spielt er in Frankreich für den Club d'Echecs Metz Fischer. Im Iran spielte er 2005 für Petroshimi Bandaremam und wurde 2007 mit Daneshgah Azad Eslami Mannschaftsmeister. Er spielt auch in aserbaidschanischen (für Hamkarlar) und spanischen (für den C.A. Solvay) Ligen.

Seit Juni 2006 ist er Großmeister. Die Normen hierfür erreichte er beim 14. Open in Benasque im Juli 2005, beim 4. Koloocheh Noosheen Open im iranischen Lahijan im September 2005 und beim President's Cup in Baku im Mai 2006. Seine aktuelle und bisher höchste Elo-Zahl beträgt 2594 (Stand: Oktober 2008), damit liegt er auf dem sechsten Platz der aserbaidschanischen Elo-Rangliste.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Steve Giddins: Hastings 2007/08: Traditions upheld – what a shame! (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nidjat Mamedov — Barcelona 2010 Country  Azerbaijan …   Wikipedia

  • 2008 in chess — Events in chess during the year 2008:Events(Top events in bold)January*January 1 – Vladimir Kramnik (Russia) gains 14 rating points to move from number three to head the FIDE top 100 players lists at 2799. Viswanathan Anand (India) also at 2799… …   Wikipedia

  • Championnat d'Europe d'échecs de la jeunesse — Le championnat d Europe d échecs de la jeunesse est une épreuve organisée depuis 1991 par l European Chess Union. Elle décerne des prix pour les catégories moins de 10, 12, 14, 16, 18 ans et également du côté féminin. Jusqu en 2002, il y eut… …   Wikipédia en Français

  • Grandes Maestros de Ajedrez — Anexo:Grandes Maestros de Ajedrez Saltar a navegación, búsqueda Esta es una lista de los ajedrecistas que han logrado el título de Gran Maestro Internacional, otorgado por la FIDE. A parte del título de Campeón del mundo de ajedrez, es el título… …   Wikipedia Español

  • Anexo:Grandes Maestros de Ajedrez — Esta es una lista de los ajedrecistas que han logrado el título de Gran Maestro Internacional, otorgado por la FIDE. Aparte del título de Campeón del mundo de ajedrez, es el título de mayor rango que un ajedrecista puede conseguir. Una vez… …   Wikipedia Español

  • List of chess players — This list of chess players depicts men and women who are primarily known as chess players and have an article on the English Wikipedia. Contents A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Wikipedia

  • 2006 in chess — Events in chess in 2006:EventsMay*May 5 – The world s oldest living Grandmaster, Andor Lilienthal, celebrates his 95th birthday. In his career Lilienthal played World Champions Emanuel Lasker, José Raúl Capablanca, Alexander Alekhine, and Mikhail …   Wikipedia

  • Nicat Məmmədov — beim XII. Open International D Escacs de Sants, Hostafrancs i la Bordeta, Barcelona 2010 Nicat Məmmədov (bzw. Nidjat Mamedov; * 2. April 1985 in Naxçıvan) ist ein aserbaidschanischer Schachspieler. 1999 wurde er im griechischen Litochoro …   Deutsch Wikipedia

  • Tournoi d'échecs d'Hastings — Pour les articles homonymes, voir Hastings. Le tournoi d’échecs d’Hastings (Hastings International Chess Congress) est un tournoi d échecs annuel qui se déroule à Hastings à la fin de l année et au début de l année suivante. Le tournoi principal… …   Wikipédia en Français

  • Index of chess articles — Contents 1 Books 2 General articles 2.1 0–9 2.2 A …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”