Arthur Birch

Arthur John Birch (* 3. August 1915 in Sydney; † 8. Dezember 1995) war ein australischer organischer Chemiker.

Birch entwickelte die „Birch-Reduktion“ der aromatischen Ringe, die breite Anwendung in der organischen Synthesechemie finden sollte. Die Birch-Reduktion machte die Modifizierung von Steroiden möglich. Er war der erste, dem es gelang mit Cholesterol eine einfache A-B-Ringstruktur zu synthetisieren. So konnte Birch 1948 die erste Totalsynthese eines männlichen Sexualhormons (19-Nortestosteron) vorweisen, als erstem synthetisch hergestellten Vertreter einer sehr wichtigen Strukturklasse. Dies ermöglichte später die Entwicklung und Herstellung der Antibabypille sowie anderer auf Steroidgerüsten basierender Pharmazeutika, darunter viele Antibiotika. Birch veröffentlichte über 440 Artikel und Reviews.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Birch erhielt ein Stipendium für die University of Sydney, an der er 1937 mit dem Bachelor of Science, dann 1938 mit dem Master of Science graduierte. Er ging daraufhin an die Universität Oxford, wo er 1940 promovierte und als Mitarbeiter von Sir Robert Robinson bis 1948 verblieb. Daraufhin wechselte er in den Arbeitskreis von Smithson an der Universität Cambridge, wo er unter anderem mit Lord Alexander Todd zusammenarbeitete.

1952 kehrte er nach Australien zurück, um eine Professur für Organische Chemie an der University of Sydney anzunehmen; 1954 wurde er in die Australian Academy of Science aufgenommen. 1955 wechselte er jedoch an die Universität Manchester, wo er 1958 Mitglied der Royal Society wurde.

1967 nahm er die Gelegenheit wahr, die „Research School of Chemistry“ an der Australian National University in Canberra als Dekan aufzubauen. Diese Rolle erfüllte er bis 1980. Außerdem war er Gründungsmitglied des „Australian Science und Technology Council.“

Funktionen und Ehrungen

  • 1963 Ernest Guenther Award
  • 1977–1978 Präsident des Royal Australian Chemical Institute
  • 1977 Vorsitzender der Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation (CSIRO)
  • 1982–1986 Präsident der Australian Academy of Science
  • 1987 Mitglied der Order of Australia (AC) für seine Verdienste zur australischen Naturwissenschaft
  • 1994 Ehrenmitglied des Royal Australian Chemical Institute.

Nach seinem Tod benannte man ein Gebäude der Reseach School of Chemistry nach ihm.

Quellen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arthur Birch-Hirschfeld — (* 10. September 1871 in Dresden; † 31. Januar 1945 in Danzig) war Professor für Augenheilkunde und Rektor der Universität Königsberg Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schriften 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur John Birch — AC (3 August 1915 8 December 1995) was an organic chemist from Australia. Birch developed the Birch reduction of aromatic rings (by treatment with lithium metal and ammonia) which is widely used in synthetic organic chemistry. The Birch Reduction …   Wikipedia

  • Birch — ist der Name folgender Personen: Adam Birch (* 1979), US amerikanischer Profiwrestler Adolf Birch Hirschfeld (1849–1917), Romanist Albert Francis Birch (1903–1992), US amerikanischer Geophysiker Andreas Christian Birch (1795–1868), dänischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Birch (disambiguation) — Birch is the name of any tree of the genus Betula .Birch may also refer to: *the birch is a metonym for Birching, a form of corporal punishment with a birch rodurname* A. A. Birch, Jr. * Adam Birch * Arthur Birch an Australian chemist (1915 1995) …   Wikipedia

  • Birch-Hirschfeld — ist der Name von Adolf Birch Hirschfeld (1849–1917), Romanist Arthur Birch Hirschfeld (1871–1945), Ophthalmologe Anneliese Birch Hirschfeld, deutsche Historikerin Felix Victor Birch Hirschfeld (1842–1899), deutscher Mediziner …   Deutsch Wikipedia

  • Birch-Reduktion — Die Birch Reduktion ist eine organisch chemische Reaktion. Durch sie werden aromatische Systeme mit Hilfe von Alkalimetallen in nicht aromatische Systeme überführt (sog. Dearomatisierung). Die Reaktion wurde 1944 von Arthur Birch entwickelt[1],… …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Nonus Birch — (1836 1914) was Lieutenant Governor of Ceylon, Colonial Secretary for Ceylon and acting Lieutenant Governor of Penang and Province Wellesley (1871 1872). The son of H.W.R. Birch, he joined the colonial service as clerk in the Office of the… …   Wikipedia

  • Arthur R. Thompson — is the CEO of the John Birch Society, and took office in 2005. [ [http://www.jbs.org/node/2133 Art Thompson | The John Birch Society Truth, Leadership, Freedom ] ] Citations …   Wikipedia

  • Arthur Farrimond — was a noted athlete in the early part of the 20th Century eventually competing for Great Britain in the marathon in the 1924 Olympic Games. Early years Arthur Farrimond was born on September 30 1893 to James and Margaret Farrimond at Hill Street… …   Wikipedia

  • Arthur Franz (Romanist) — Arthur Franz (* 26. August 1881 in Dresden; † 28. November 1963 in Jena[1]) war ein deutscher Romanist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Weitere Werke …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”