Arthur Brown (Leichtathlet)

Arthur Godfrey Kilner Brown (* 21. Februar 1915 in Bankura, Bengalen, Indien; † 4. Februar 1995 in Sussex) war ein britischer Leichtathlet und Olympiasieger.

Er studierte Englisch und Geschichte an der Universität Cambridge und arbeitete nach seiner Graduierung als Geschichtslehrer an der Bedford School. Wegen seiner schlechten Sehfähigkeit wurde er von der Armee freigestellt und wurde kurz vor Kriegsbeginn Schulleiter der Rochester School. Während des 2. Weltkriegs wurde er zuerst nach Lamberhurst und dann nach Taunton evakuiert. Von 1950 bis 1978 war er Schulleiter der Worcester Royal Grammar School.

Brown war ein hoch talentierter Läufer über 100 Yards und die halbe Meile. 1936 und 1938 gewann er die britischen AAA-Meisterschaften über 440 Yards und 1939 über 880 Yards. 1937 gewann er bei den Studenten-Weltmeisterschaften 3 mal Gold, jeweils im 400-Meter-Lauf, 4 x 100-Meter-Staffellauf und im 4 x 400-Meter-Staffellauf. Bei der Europameisterschaft 1938 gewann er Gold über 400 Meter, Silber im 100-Meter-Staffellauf und Bronze im 400-Meter-Staffellauf.

Bei den XI. Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin gewann er die Silbermedaille im 400-Meter-Lauf, zwischen den beiden US-Amerikanern Archie Williams (Gold) und vor James LuValle. Eine Goldmedaille gewann er im 4 x 400-Meter Staffellauf, zusammen mit seinen Teamkollegen Frederick Wolff, Godfrey Rampling und William Roberts, vor den Teams aus den USA (Silber) und Deutschland (Bronze).

Seine Schwester Audrey und sein Bruder Ralph waren ebenfalls bemerkenswerte Leichtathleten. Audrey gewann bei den Olympischen Sommerspielen 1936 die Silbermedaille im 4 x 100-Meter-Staffellauf und Ralph gewann 1934 die britischen AAA-Meisterschaften im 440-Yards-Hürdenlauf.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benjamin Brown (Leichtathlet) — Benjamin Gene „Benny“ Brown (* 27. September 1953 in San Francisco, Kalifornien; † 1. Februar 1996) war ein US amerikanischer Leichtathlet, der in den 1970 er Jahren als Läufer über 400 m in Erscheinung trat. Er erreichte bei den US… …   Deutsch Wikipedia

  • Brown (Familienname) — Brown ist ein englischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist die englische Entsprechung des deutschen Namens Braun. Varianten Browne, Broun Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G …   Deutsch Wikipedia

  • Aaron Brown — Brown ist ein englischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist die englische Entsprechung des deutschen Namens Braun. Varianten Browne, Broun Bekannte Namensträger A Aaron V. Brown (1795–1859), US amerikanischer Politiker Alan Brown… …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Everett (Leichtathlet) — Leichtathletik Bronze 1988 400 Meter Lauf Gold 1988 …   Deutsch Wikipedia

  • William Stevenson (Leichtathlet) — William Edwards Stevenson (* 25. Oktober 1900 in Chicago, Illinois; † 2. April 1985 in Fort Myers, Florida) war ein US amerikanischer Leichtathlet, der in den 1920er Jahren als Sprinter aktiv war. Seine Spezialstrecke waren die 400 m. Bei den… …   Deutsch Wikipedia

  • Bill Roberts (Leichtathlet) — Bill Roberts (eigentlich William Roberts; * 5. April 1912 in Salford, Lancashire, heute zu Greater Manchester gehörig; † 5. Dezember 2001 in Timperley, Greater Manchester) war ein britischer Sprinter. Bei den British Empire Games 1934 in London… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Ouko (Leichtathlet) — Robert Ouko (* 24. Oktober 1948) ist ein ehemaliger kenianischer Sprinter und Mittelstreckenläufer. Bei den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko Stadt schied er über im 800 m im Halbfinale aus. Bei den British Commonwealth Games 1970 in Edinburgh… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Lindsay (Leichtathlet) — Robert Lindsay (Robert Alexander Lindsay; * 18. April 1890 in Battersea, London; † 21. Oktober 1958) war ein britischer Sprinter, der in den frühen 1920er Jahren im 400 Meter Lauf erfolgreich war. Lindsay war einer von vielen, denen der Krieg die …   Deutsch Wikipedia

  • David Jenkins (Leichtathlet) — David Andrew Jenkins (* 25. Mai 1952) ist ein ehemaliger schottischer Leichtathlet, der vorwiegend auf der 400 Meter Distanz antrat. Jenkins wurde später wegen Drogendelikten verurteilt. Sportliche Laufbahn Jenkins besuchte die Edinburgh Academy …   Deutsch Wikipedia

  • Hartmut Weber (Leichtathlet) — Hartmut Weber (* 17. Oktober 1960 in Kamen) ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet, der – für die Bundesrepublik startend – in den 1980er Jahren ein erfolgreicher 400 Meter Läufer war. Er wurde 1982 Doppel Europameister im Einzelrennen und in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”