Arthur Bull Simons

Colonel Arthur D. "Bull" Simons (* 28. Juni 1918 in New York; † 21. Mai 1979 in Red Bay, Florida) war ein US-amerikanischer Offizier. Er wurde bekannt durch seine Beteiligung an der Operation Ivory Coast, eines Teils der Operation Kingpin, in der amerikanische Kriegsgefangene aus dem nordvietnamesischen Kriegsgefangenenlager Sơn Tây befreit werden sollten.

Leben

Simons wurde 1941 eingezogen und kommandierte von 1942 bis 1944 eine Feldartillerieeinheit, bevor er Kompaniechef und Bataillonsführer des 6. Ranger Bataillons wurde. Er nahm an einigen sehr riskanten Landungen mit den Rangern im Pazifik teil. In Luzon auf den Philippinen war er an dem bekannten Cabanatuan Raid beteiligt, mit dem etwa 500 Kriegsgefangene, die meisten davon Überlebende des Todesmarsches von Bataan, gerettet werden sollten. Nach dem Zweiten Weltkrieg verließ Major Simons für fünf Jahre die Armee. Danach nahm er den Dienst als Ausbilder der Infanterie und als Ranger im Dschungel-Trainingslager wieder auf.

1979 wurde Simons von Ross Perot, dem Vorsitzenden der Electronic Data Systems Inc., um Hilfe gebeten, da zwei Angestellte des Unternehmens im Iran in Gefangenschaft geraten waren. Im Februar 1979 organisierte Col. Simons zusammen mit Perot, der auch die Finanzierung sicherstellte, und einer kleinen Gruppe ehemaliger US-Special-Forces Mitglieder einen Aufstand in Teheran, um das Gazre-Gefängnis zu stürmen. Die zwei Amerikaner wurden zusammen mit 11.000 iranischen Gefangenen freigelassen. Col. Simons und seine Gruppe flohen 450 Meilen vor dem iranischen Militär in die Türkei und gingen später in die Vereinigten Staaten zurück. Col. Simons starb drei Monate später an Herzkomplikationen. 1986 wurde eine kleine Serie im Fernsehen ausgestrahlt, die die Rettung der EDS Angestellten im Iran zeigte. In der nach dem Buch von Ken Follett gedrehten fünfstündigen Serie Auf den Schwingen des Adlers wurde die Rolle von Simons von Burt Lancaster gespielt [1].

1980 gründeten Ross Perot und andere eine Stiftung zur Förderung der Kinder der bei der iranischen Geiselnahme getöteten Personen. Die Stiftung wurde zu seinen Ehren als „Col. Simons Memory“ benannt.

Militärische Stationen und Einsätze

  • 1942 – 1944 98th Field Artillery Bn
  • 1944 – 1946 6th Ranger Bn (98th wurde zum 6th Ranger Bn)
  • 1946 – 1951 Out of service
  • 1951 – 1954 Amphibious and Jungle Training Camp, Ranger Training Camp, FT Benning, GA
  • 1954 – 1957 US Army Assistance Advisory Group, Ankara, Türkei
  • 1958 – 1959 77th SFG(A)
  • 1959 – 1961 7th SFG(A) (Operation Hotfoot und White Star Mobile Training Team)
  • 1962 – 1963 JFK Center for Special Warfare Center
  • 1963 – 1965 8th SFG(A)
  • 1965 – 1966 SOG, MACV, Republik Vietnam
  • 1966 – 1968 XVIII Airborne Corps und Fort Bragg
  • 1969 Corps, Camp Red Cloud, Korea
  • 1970 Overall Ground Force Commander, Joint Contingency Task Force, Operation Ivory Coast
  • 1970 - 1971 XVIII Airborne Corps und Fort Bragg
  • Gesamte Dienstzeit: 32 Jahre
  • aktive Dienstzeit: 24 Jahre
  • davon im Ausland: 8 Jahre (Türkei, USARPAC, USARCARIB, RVN, Korea)

Auszeichnungen und Orden

  • Distinguished Service Cross
  • Silver Star
  • Legion of Merit, 4th Oak Leaf Cluster
  • Bronze Star
  • Meritorious Service Medal
  • Air Medal
  • Army Commendation
  • Purple Heart
  • American Defense Service Medal w/bronze service star
  • American Campaign Medal (Japan)
  • Asiatic-Pacific Campaign Medal
  • WWII Victory Medal
  • American Occupation Medal
  • National Defense Medal w/Oak Leave Cluster
  • Armed Forces Expeditionary medal (2d Award) (Korea)
  • Armed Forces Expeditionary Medal (Laos)
  • Viet Nam Service Medal
  • Armed Forces Reserve Medal w/10 years service
  • Armed Reserve Components Achievement Medal
  • Vietnam Campaign Medal w/3 bronze service stars
  • CIB, 2d award
  • Master Parachute Badge
  • Philippine Republic Presidential Unit Citation
  • Philippine Liberation Ribbon
  • Philippine Independence Ribbon
  • Vietnam Campaign Ribbon
  • Meritorious Unit Commendation

Einzelnachweise

  1. Auf den Schwingen des Adlers in der Internet Movie Database

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arthur D. Simons — Arthur David Simons Nickname Bull Born June 28, 1918(1918 06 28) New York City, New York Died May 21, 1979(1979 05 21) (aged& …   Wikipedia

  • Arthur D. Simons — Colonel Arthur D. „Bull“ Simons (* 28. Juni 1918 in New York; † 21. Mai 1979 in Red Bay, Florida) war ein US amerikanischer Offizier. Er wurde bekannt durch seine Beteiligung an der Operation Ivory Coast, eines Teils der Operation Kingpin, in der …   Deutsch Wikipedia

  • Kriegsgefangenenlager Son Tay — Operation Ivory Coast Teil von: Vietnamkrieg Kriegsgefangenenlager Sơn Tây in den späten 1970er Jahren …   Deutsch Wikipedia

  • Son Tay Prison Camp — Operation Ivory Coast Teil von: Vietnamkrieg Kriegsgefangenenlager Sơn Tây in den späten 1970er Jahren …   Deutsch Wikipedia

  • Army Special Forces — Schulterabzeichen der Green Berets einschließlich der oberhalb angebrachten Sprung und Sondereinsatz qualifikations Bänder Ab …   Deutsch Wikipedia

  • Army Special Forces Command — Schulterabzeichen der Green Berets einschließlich der oberhalb angebrachten Sprung und Sondereinsatz qualifikations Bänder Ab …   Deutsch Wikipedia

  • Green Berets — Schulterabzeichen der Green Berets einschließlich der oberhalb angebrachten Sprung und Sondereinsatz qualifikations Bänder Ab …   Deutsch Wikipedia

  • Special Forces — Schulterabzeichen der Green Berets einschließlich der oberhalb angebrachten Sprung und Sondereinsatz qualifikations Bänder …   Deutsch Wikipedia

  • Special Forces Command (Airborne) — Schulterabzeichen der Green Berets einschließlich der oberhalb angebrachten Sprung und Sondereinsatz qualifikations Bänder …   Deutsch Wikipedia

  • US Army Special Forces — Schulterabzeichen der Green Berets einschließlich der oberhalb angebrachten Sprung und Sondereinsatz qualifikations Bänder …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”