Arthur Etienne Boka
Arthur Boka
Spielerinformationen
Voller Name Arthur Étienne Boka
Geburtstag 2. April 1983
Geburtsort AbidjanElfenbeinküste
Größe 166 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
ASEC Mimosas
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
2002–2004
2004–2006
2006–
KSK Beveren
Racing Straßburg
VfB Stuttgart
– (–)
61 (0)
51 (1)
Nationalmannschaft2
2003– Elfenbeinküste 48 (1)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 16. Dezember 2008
2Stand: 22. November 2007

Arthur Étienne Boka (* 2. April 1983 in Abidjan) ist ein ivorischer Fußballspieler. Der Abwehrspieler steht seit 2006 beim VfB Stuttgart unter Vertrag. Er ist Stammspieler in der Ivorischen Nationalmannschaft seines Heimatlandes und wurde auch bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 eingesetzt.

Aufgrund seiner Spielweise wird Arthur Boka gerne als der „afrikanische Roberto Carlos“ bezeichnet. Beim VfB trägt Boka die Nummer 15 auf dem Rücken, in der Nationalelf zumeist die 10.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Verein

Arthur Boka begann seine Karriere – wie auch viele andere Stars des afrikanischen Fußballs – in der ivorischen Fußballschule von ASEC Mimosas. 2002 wechselte er nach Belgien zum KSK Beveren und 2004 – zunächst auf Leihbasis – zu Racing Straßburg in die französische erste Liga.

Am 31. August 2006 wechselte er in die Bundesliga zum VfB Stuttgart. Für den VfB Stuttgart bestritt er über 50 Bundesliga- sowie mehrere DFB-Pokal- und Europapokal-Spiele (Stand: Dezember 2008). Am 14. Oktober 2006 erzielte er im Spiel gegen Bayer Leverkusen (3:0) sein erstes Tor für die Stuttgarter.

Am 14. Januar 2009 verlängerte Boka seinen Vertrag beim VfB vorzeitig bis Juni 2012.

Nationalmannschaft

Sein Debüt in der Nationalmannschaft hatte er am 31. März 2004 gegen Tunesien. Bei der WM 2006 in Deutschland kam er zum Einsatz und half tatkräftig seiner Mannschaft beim 3:2 gegen Serbien und Montenegro. Dennoch schied die Elfenbeinküste aus.

Erfolge

  • 2. Platz Afrika-Cup 2006 mit der Elfenbeinküste
  • Deutscher Meister 2007 mit dem VfB Stuttgart

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arthur Boka — nach dem Training Spielerinformationen Voller Name Arthur Étienne Boka Geburtstag 2. April 1983 Geburt …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Boka — Football player infobox playername = Arthur Boka fullname = Arthur Etienne Boka dateofbirth = birth date and age|1983|4|2 cityofbirth = Abidjan countryofbirth = Cote d Ivoire height = height|meters=1.66 currentclub = VfB Stuttgart clubnumber = 15 …   Wikipedia

  • List of foreign Ligue 1 players — This is a list of foreign players in the Ligue 1, which commenced play in 1932. The following players must meet both of the following two criteria: #Have played at least one Ligue 1 game. Players who were signed by Ligue 1 clubs, but only played… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Boi–Bok — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Afrikameisterschaft 2008/Kader — Dieser Artikel bietet eine Übersicht der teilnehmenden Mannschaften der Fußball Afrikameisterschaft 2008. Die Mannschaften sind nach den Vorrundengruppen geordnet und innerhalb der Gruppen alphabetisch sortiert. Inhaltsverzeichnis 1 Gruppe A 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 2006/Elfenbeinküste — Dieser Artikel behandelt die ivorische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation 2 Aufgebot 3 Spiele der Elfenbeinküste 3.1 Quartier der Ma …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballnationalmannschaft der Elfenbeinküste — Dieser Artikel befasst sich mit der Ivorische n Fußballnationalmannschaft der Herren. Für das Team der Frauen, siehe Ivorische Fußballnationalmannschaft der Frauen. Elfenbeinküste Spitzname(n) Die Elefanten (Les Éléphants) Verband …   Deutsch Wikipedia

  • Histoire du Racing Club de Strasbourg — Localisation de Strasbourg L histoire du Racing Club de Strasbourg commence en 1906 lorsque des jeunes strasbourgeois créent une équipe de football. Cette équipe tout d abord nommée FC Neudorf, du nom d un quartier de la ville, prend le nom de… …   Wikipédia en Français

  • RC Strasbourg — Racing Club de Strasbourg Racing Club de Strasbourg …   Wikipédia en Français

  • RSC Straßburg — Racing Club de Strasbourg Racing Club de Strasbourg …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”