Arthur Farwell

Arthur Farwell (* 23. April 1872 in Saint Paul/Minnesota; † 20. Januar 1952 in New York City) war ein US-amerikanischer Komponist.

Farwell erwarb 1893 den Grad eines Bachelor of Science am Massachusetts Institute of Technology, bevor er nach Boston ging, um bei George Whitefield Chadwick und Homer Norris zu studieren. Hier nahm er auch Kompositionsunterricht bei Edward MacDowell

Auf einer Europareise nahm er 1897 in Berlin Unterricht bei Engelbert Humperdinck und Hans Pfitzner und 1898 in Paris bei Alexandre Guilmant. Nach seiner Rückkehr unterrichtete er von 1899 bis 1901 an der Cornell University und gründete dann in Newton Centre/Massachusetts den Musikverlag Wa-Wan Press, der sich der Veröffentlichung zeitgenössischer amerikanischer Musik widmete und 1912 in den Musikverlag von Gustav Schirmer aufging. Außerdem war er von 1909 bis 1914 Musikkritiker der New Yorker Zeitschrift Musical America.

Von 1915 bis 1918 leitete er das Music School Settlement in New York und unterrichtete dann an der University of California at Berkeley und von 1921 bis 1925 bei der Music and Art Association in Pasadena. Von 1927 bis 1939 leitete er am Michigan State College in East Lansing die Abteilung Musiktheorie. Zu seinen Schülern zählten die Komponisten Dika Newlin und Roy Harris.

Farwell komponierte mehrere sinfonische Werke, zwei Bühnenspiele mit indianischen Themen, mehrere Werke für Chor und Orchester, eine Violinsonate, ein Klavierquintett, Klavierstücke, Chöre und Lieder.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arthur Farwell — (23 March 1872 20 January 1952) was an American composer, conductor, educationalist, lithographer, esoteric savant, and music publisher. Biography Farwell was born in St Paul, Minnesota. He trained as an engineer at Massachusetts Institute of… …   Wikipedia

  • Farwell — ist der Name folgender Personen: Arthur Farwell (1872–1952), US amerikanischer Komponist Charles B. Farwell (1823–1903), US amerikanischer Politiker Heath Farwell (* 1981), US amerikanischer Footballspieler Jonathan Farwell (* 1932), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Farwell — is a surname, and may refer to* Arthur Farwell, American composer * Charles B. Farwell (1823–1903), American politician * Heath Farwell, American football player * Jane Farwell, dancer * Lawrence Farwell, Chief Scientist of Brain Fingerprinting… …   Wikipedia

  • Arthur Nevin — (April 27, 1871 July 10, 1943) was an American composer, conductor, teacher and musicologist. Along with Charles Wakefield Cadman, Blair Fairchild, Charles Sanford Skilton, and Arthur Farwell, among others, he was one of the leading Indianist… …   Wikipedia

  • Arthur Shepherd — was a talented American composer and conductor in the 20th century. He was born February 19, 1880 in Paris, Idaho into a Mormon family. He entered the New England Conservatory when he was only twelve years old. After his graduation, Shepherd… …   Wikipedia

  • Arthur Shepherd — (né le 19 février 1880 à Paris, Idaho et mort le 12 janvier 1958) est un compositeur et chef d orchestre américain. Sommaire 1 Biographie 2 Œuvres …   Wikipédia en Français

  • Arthur MacArthur, Sr. — Arthur MacArthur senior (* 26. Januar 1815 in Glasgow, Schottland; † 26. August 1896 in Atlantic City, New Jersey) war ein US amerikanischer Politiker und 1856 der 4. Gouverneur von Wisconsin. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre 2 Umstrittene Wahlen …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Gould — Arthur Robinson Gould Arthur Robinson Gould (* 16. März 1857 in Corinth, Penobscot County, Maine; † 24. Juli 1946 in Presque Isle, Maine) war ein US amerikanischer Politiker und Unternehmer. Von 1926 bis 1931 war er Mitglied des US Senats. Arthur …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Robinson Gould — (* 16. März 1857 in Corinth, Penobscot County, Maine; † 24. Juli 1946 in Presque Isle, Maine) war ein US amerikanischer Politiker und Unternehmer. Von 1926 bis 1931 war er Mitglied des US Senats. Arthur Gould besuc …   Deutsch Wikipedia

  • Farwell —   [ fɑːwel], Arthur George, amerikanischer Komponist, * Saint Paul (Minnesota) 23. 4. 1872, ✝ New York 20. 1. 1952; studierte in Boston, Berlin (E. Humperdinck, H. Pfitzner) und Paris (A. Guilmant); entwickelte unter Verwendung von Elementen der… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”