Arthur Findlay

Arthur Findlay (* 1883 in Glasgow; † Juli 1964) war ein britischer Makler und Börsenfachmann sowie einflussreicher Spiritualist. Namensgeber des Arthur Findlay College in Stansted nahe London.

Inhaltsverzeichnis

Leben

In Glasgow als Sohn strenggläubiger Eltern geboren, entwickelte Arthur Findlay früh ein Interesse an Religionswissenschaft und -geschichte. Dennoch führte ihn sein Weg nach dem Studium in England und Genf zunächst in wenig spirituelle Bereiche; er machte Karriere als Börsenmakler und Finanzberater. 1913 erhielt er den Orden des British Empire für seine Verdienste um die Organisation des britischen Roten Kreuzes in Kriegszeiten. 1918 begegnete er, bis dahin ein überzeugter Skeptiker in Bezug auf mediale Phänomene, in Glasgow dem Medium John C. Sloan. Die Begegnung wurde zum Auslöser ausgedehnter Versuche, diese Erscheinungen zu erforschen. 1920 gründete er die Glasgow Society for Psychical Research. Später wurde er Gründer und Vorsitzender des International Institute for Psychical Research. Er war Ehrenmitglied des Edinburgh Psychic College und des Institute of Psychic Writers and Artists. Findlay widmete sich speziell der Erforschung medialer Phänomene, vor allem der so genannten "direct-voice"-Erscheinungen, die er über 5 Jahre lang studierte und u.a. in einem Werk über das britische Medium John C. Sloan beschrieb. Etwa 40-jährig gab er seine geschäftliche Karriere auf und zog sich auf das von ihm gekaufte großzügige Anwesen "Stansted Hall" in Essex bei London zurück. Seine späteren Jahre widmete er beruflich der kommunalen Verwaltungsarbeit und privat seinen Studien zu Medialität.

Werk

Findlay schrieb mehrere, zum Teil umfangreiche Werke. Vor allem im englischen Sprachraum bekannt ist sein zweiteiliges kirchenkritisches Hauptwerk "The Curse of Ignorance" (1947). Weitere Werke u.a.:

  • On the Edge of the Etheric (1931)
  • The rock of truth (1933)
  • The Way of Life
  • Where two worlds meet
  • The Unfolding Universe
  • The Psychic Stream
  • Looking back

Einfluss

Überregional ist Arthur Findlay heute hauptsächlich durch das nach ihm benannte College bekannt, eine Ausbildungsstätte für Medialität und Spiritualismus. In seinem letzten Willen vermachte Findlay sein Privathaus, "Stansted Hall", der SNU (Spritualist National Union), die in diesen Räumlichkeiten das "Arthur Findlay College" ins Leben rief und bis heute betreibt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arthur Findlay — MBE JP (1883 July 1964) Accountant, Stockbroker and Essex Magistrate. Who kindly left his house and gardens (Stansted Hall) to the Spiritualists National Union in his will.LifeHe was a student of comparative religion from the age of seventeen,… …   Wikipedia

  • Arthur Findlay College — is a school for psychics and mediums in Essex, England. One of its noted graduates is John Holland. In accordance with Mr Arthur Findlay s wishes, the college building and grounds are administered by the Spiritualists National Union as a College… …   Wikipedia

  • Findlay — ist als Variante von Finlay der Familienname folgender Personen: Alexander Findlay, erster Leutnantgouverneur der britische Kolonie Gambia in Westafrika Arthur Findlay (1883–1964), britischer Esoteriker Conn Findlay (* 1930) US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Findlay — may refer to:In places: *Findlay, Illinois, a US village *Findlay, Ohio, a US city *Findlay Township, Pennsylvania, USAOther: *Arthur Findlay College, Essex, England *Findlay Freedom, hockey team in Findlay, Ohio, USA *Findlay Market, public… …   Wikipedia

  • Arthur Conan Doyle — For the professional athlete, see Conan Doyle (rugby player). Sir Arthur Conan Doyle Sir Arthur Conan Doyle Born Arthur Ignatius Conan Doyle 22 May 1859(1859 05 22) Edinburgh, Scotland, United Kingdom …   Wikipedia

  • Arthur Hills — is a United States golf course designer who achieved a Bachelor of Landscape Architecture from University of Michigan and a Bachelor of Science from Michigan State University. He has designed more than 180 new golf courses, including private,… …   Wikipedia

  • Arthur Horace James — (* 14. Juli 1883 in Plymouth, Luzerne County, Pennsylvania; † 27. April 1973 ebd.) war ein US amerikanischer Politiker (Republikanische Partei) und von 1939 bis 1943 der 33. Gouverneur des Bundesstaates Pennsylvania. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe… …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Norman Prior — (* 4. Dezember 1914 in Masterton, Neuseeland; † 6. Oktober 1969 in Trondheim, Norwegen) war ein neuseeländisch britischer Logiker und Philosoph, der der analytischen Philosophie der formalen Sprache zuzurechnen ist. Mit seinem Werk Time and… …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Ayrault — Medal record Men’s rowing Competitor for the  United States Olympic Games Gold …   Wikipedia

  • Arthur Prior — Infobox Philosopher region = Western Philosophers era = 20th century philosophy color = #B0C4DE image caption = name = Arthur Norman Prior birth = December 4, 1914 death = October 6, 1969 school tradition = Logic main interests = Temporal Logic,… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”