Arthur Geoffrey Walker

Arthur Geoffrey Walker (* 17. Juli 1909 in Watford, Hertfordshire, England; † 31. März 2001) war ein britischer Mathematiker, der sich mit Differentialgeometrie beschäftigte und bedeutende Beträge zur Kosmologie geleistet hat.

Walker studierte ab 1931 an der Universität Oxford, zuletzt unter dem Einfluss von Edward Arthur Milne. Er promovierte in Edinburgh, wo er von Arthur Eddington geprüft wurde, und war dann Post-Doc am Imperial College in London. 1936 wurde er Dozent an der University of Liverpool und ab 1947 Professor an der University of Sheffield. Ab 1952 war er wieder Professor in Liverpool, wo er 1974 emeritierte.

1955 wurde er Mitglied der Royal Society, und er war auch Mitglied der Royal Society of Edinburgh, deren Keith Medal er erhielt. 1947 erhielt er den Junior Berwick-Preis der London Mathematical Society.

Walker war ein ausgebildeter Geometer, er ist aber heute besser bekannt für seine Beiträge zur allgemeinen Relativitätstheorie. Zusammen mit Alexander Alexandrowitsch Friedmann, Georges Lemaître und Howard Percy Robertson entwickelte er die wohlbekannte Friedmann-Lemaître-Robertson-Walker-Metrik, welche eine exakte Lösung der Einsteinschen Feldgleichungen der allgemeinen Relativitätstheorie darstellt. Robertson und Walker gaben dabei Ende der 1930er Jahre der Arbeit ihrer Vorgänger (Friedman veröffentlichte 1922 und 1924, blieb aber weitgehend unbeachtet und starb schon 1925, Lemaitre entdeckte die Lösung 1927 wieder, seine Arbeiten wurden durch Eddington auch in England veröffentlicht) eine strenge mathematische Grundlage.[1] Mit Enrico Fermi, führte er den Begriff der Fermi-Walker-Differenzierung ein.

1975 erschien sein Buch Introduction to geometrical cosmology, das aus Vorlesungen an der University of Arizona hervorging.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Robertson "Kinematics and world structure", Astrophysical Journal, Bd. 82, 1935, S.248–301, Bd.83, 1936, S.187-201, S.257-271, Walker "On Milne’s theory of world-structure", Proceedings of the London Mathematical Society, Bd.42, 1937, S.90–127

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arthur Geoffrey Walker — (17 juillet 1909 31 mars 2001) était un mathématicien ayant apporté d importantes contributions à la physique et à la cosmologie physique. Il est né à Watford, Hertfordshire, en Angleterre. Walker était un spécialiste de la géométrie… …   Wikipédia en Français

  • Arthur Geoffrey Walker — (17 July 1909 31 March 2001) was a leading mathematician who made important contributions to physics and physical cosmology. He was born in Watford, Hertfordshire, England.Walker was an accomplished geometer, but he is best remembered today for… …   Wikipedia

  • Arthur G. Walker — Arthur Geoffrey Walker Arthur Geoffrey Walker (17 juillet 1909 31 mars 2001) était un mathématicien ayant apporté d importantes contributions à la physique et à la cosmologie physique. Il est né à Watford, Hertfordshire, en Angleterre. Walker… …   Wikipédia en Français

  • Walker (surname) — Walker is a surname of English origin. In English, the name comes from the medieval profession of a ‘walker’, a person who trod on woollen cloth in a bath of Fuller s earth, and sometimes urine, in order to thicken the fibres and ready the cloth… …   Wikipedia

  • Walker (Familienname) — Walker ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Walker — There are several people named Arthur Walker: *Arthur Henry Walker (1833 1878), an English cricketer. *Arthur Geoffrey Walker (1909 2001), an English mathematician and physicist. *Arthur B. C. Walker, Jr. (1936 2001), an American space physicist …   Wikipedia

  • Arthur Wellesley, 1. Herzog von Wellington — Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington Geboren vermutl. 1. Mai 1769 Gestorben …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Balfour, 1. Earl of Balfour — Arthur James Balfour, seit 1922 1. Earl of Balfour (* 25. Juli 1848 in Whittingehame, East Lothian, Großbritannien; † 19. März 1930 in Fisher s Hill nahe Woking, Surrey, Großbritannien) war ein britischer Politiker. Leben und Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Earl of Balfour — Arthur James Balfour, seit 1922 1. Earl of Balfour (* 25. Juli 1848 in Whittingehame, East Lothian, Großbritannien; † 19. März 1930 in Fisher s Hill nahe Woking, Surrey, Großbritannien) war ein britischer Politiker. Leben und Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur James Balfour — Arthur James Balfour, seit 1922 1. Earl of Balfour (* 25. Juli 1848 in Whittingehame, East Lothian, Großbritannien; † 19. März 1930 in Fisher s Hill nahe Woking, Surrey, Großbritannien) war ein britischer Politiker. Leben und Wirken …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”