Arthur Gore, 9. Earl of Arran

Arthur Desmond Colquhoun Gore, 9. Earl of Arran (* 14. Juli 1938) ist ein britischer Adliger und Politiker der Conservative Party.

Karriere

Gore besuchte das Eton College und studierte dann am Balliol College an der University of Oxford. Danach diente er bei den Grenadier Guards, bevor er im Management bei verschiedenen Zeitungen arbeitete.

1983 erbte Gore beim Tode seines Vaters den Titel eines Earl of Arran. Er übernahm eine aktive Rolle in der konservativen Fraktion im House of Lords. Von 1989 bis 1994 war er Parlamentarischer Staatssekretär zunächst im Verteidigungs-, dann im Nordirlandministerium, schließlich im Umweltministerium.

Im Anschluss daran wechselte Gore in das Amt des Captain of the Yeomen of the Guard. Damit war er stellvertretender Fraktionsvorsitzender seiner Partei im House of Lords. Nach der Reform des Oberhauses wurde er als einer der 90 erblichen Peers, die weiterhin Sitz und Stimme haben, gewählt.

Familie

Gore ist verheiratet und hat zwei Töchter. Der Erbe seiner Titel wird daher ein entfernter Cousin, Paul Annesley Gore (* 1921), sein.

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Arthur Gore Earl of Arran
1983–
derzeitiger Titelinhaber



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Earl of Arran — ist ein erblicher britischer Adelstitel, der sowohl in der Peerage of Scotland als auch der Peerage of Ireland besteht. der schottische Titel ist benannt nach der Isle of Arran in Schottland, der irische nach den Aran Inseln vor der Westküste… …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Gore — ist der Name folgender Personen: Arthur Gore, 9. Earl of Arran (* 1938), britischer Adliger und Politiker Arthur Gore (Tennisspieler) (1868–1928), britischer Tennisspieler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Untersc …   Deutsch Wikipedia

  • David Ogilvy, 13th Earl of Airlie — The Earl of Airlie Born 17 May 1926 (1926 05 17) (age 85) London, England Title Earl of Airlie Tenure 28 December 1968 present ( 10000000000000042000000 …   Wikipedia

  • David Ogilvy, 11th Earl of Airlie — Lt. Col. David Stanley William Ogilvy, 11th Earl of Airlie (20 January 1856 – 11 June 1900) was a Scottish peer. David was born at Florence, Italy. He was the third child and elder son of David Ogilvy, 10th Earl of Airlie and The Hon. Henrietta… …   Wikipedia

  • Arran — steht für: Isle of Arran, eine schottische Insel Arran (Whiskybrennerei), eine Whiskybrennerei auf dieser Insel Aran, eine historische Region im heutigen Aserbaidschan Arran ist der Name folgender Personen: Earl of Arran, erblicher britischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Gore (Begriffsklärung) — Gore bezeichnet: Gore, ein Filmgenre allgemein und spezielle blutrünstige Effekte in der Filmtechnik Gore ist der Familienname folgender Personen: Al Gore (* 1948), US amerikanischer Politiker und Friedensnobelpreisträger Albert Gore senior… …   Deutsch Wikipedia

  • Gore Baronets — There have been three Baronetcies created for members of the Gore family, all in the Baronetage of Ireland. All three titles are still extant. The family also holds two earldoms and a barony. Contents 1 Gore Baronets of Magherabegg (1622) 2 Gore… …   Wikipedia

  • Andrew Cavendish, 11th Duke of Devonshire — Andrew Robert Buxton Cavendish, 11th Duke of Devonshire, KG, MC, PC (2 January 1920 ndash; 3 May 2004), known as Lord Andrew Cavendish until 1944 and as Marquess of Hartington from 1944 to 1950, was a British Conservative politician. He was a… …   Wikipedia

  • William Cavendish, Marquess of Hartington — William John Robert Cavendish, Marquess of Hartington (December 10, 1917 – September 10, 1944) was the eldest son of Edward Cavendish, 10th Duke of Devonshire and the husband of Kathleen Kennedy, sister of American President John F. Kennedy.… …   Wikipedia

  • Captain of the Yeomen of the Guard — The Captain of the Queen s Bodyguard of the Yeomen of the Guard is presently a UK government post usually held by the Government Deputy Chief Whip in the House of Lords. The present Captain is the Lord Davies of Oldham.=Captains of the Yeomen of… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”