Arthur Hofmann
Arthur Hofmann

Arthur Hofmann (* 19. April 1863 in Stötteritz; † 3. März 1944 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Politiker (SPD). Er ist nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen kommunistischen Aktivisten Arthur Hoffmann (1900–1945).

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

SPD Reichstagsabgeordnete aus Sachsen von 1903

Arthur Hofmann wurde 1863 als Sohn eines Schmieds geboren. Nach dem Besuch der Volksschule in Reudnitz absolvierte er eine Lehre zum Buchdrucker (1877–1881). Anschließend unternahm er bis 1882 eine große Wanderung durch das In- und Ausland, die ihn unter anderem durch Italien, Österreich-Ungarn und die Schweiz führte. 1889 gründete Hofmann eine den Verlag und die Druckerei des sozialdemokratischen Volksblatts in Rudolstadt, der letzten aufgrund des Sozialistengesetzes verbotenen Zeitung.

1890 siedelte Hofmann nach Saalfeld über, wo er ebenfalls eine Druckerei gründete. 1892 wurde er dort Stadtverordneter und 1896 Kreisdelegierter.

Von 1900 bis 1918 saß Hofmann im Landtag von Sachsen-Meiningen. Von Juni 1903 bis zum Zusammenbruch der Monarchie im November 1918 saß Hofmann für den Wahlkreis Schwarzenburg-Rudolstadt im Reichstag des Deutschen Kaiserreiches. Noch im Jahr 1918 wurde Hofmann Staatsrat im Sachsen-Meininger Innenministerium. Von Januar 1919 bis Juni 1920 gehörte er für den Wahlkreis 36 (Thüringen) der verfassungsgebenden Nationalversammlung an, um anschließend von Juni 1920 bis Mai 1924 als Abgeordneter für den Wahlkreis 13 (Thüringen) im ersten regulären Reichstag der Weimarer Republik. 1919 wurde Hofmann Vizepräsident des thüringischen Staatsrates.

Schriften

  • Des Arbeiters Maifest. Leipzig ohne Jahr [1912].
  • Der Streikbrecher. Leipzig ohne Jahr [1912].
  • Proletarier-Weihnachten. Leipzig ohne Jahr [1913].
  • Das neue Krankenhaus der Stadt Aue. ohne Ort und Jahr
  • Die Verlobung im Gefängnis. Leipzig ohne Jahr

Literatur

  • Martin Schumacher, Katharina Lübbe, Wilhelm Heinz Schröder: M.d.R. Die Reichstagsabgeordneten der Weimarer Republik in der Zeit des Nationalsozialismus. politische Verfolgung, Emigration und Ausbürgerung, 1933–1945. Eine biographische Dokumentation. 3. Auflage. Droste, Düsseldorf 1994, ISBN 3-7700-5183-1. 

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hofmann — Verteilung des Namens Hofmann in Deutschland Hofmann ist ein deutscher Familienname. Varianten Hofman, weitere siehe Hoffmann Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Stoll — Arthur Stoll, né à Schinznach Dorf le 8 janvier 1887 et mort à Dornach le 13 janvier 1971), est un chimiste suisse, fondateur du département pharmaceutique de l entreprise Sandoz (aujourd hui Novartis), entreprise dont il sera …   Wikipédia en Français

  • Arthur Schnitzler — (* 15. Mai 1862 in Wien; † 21. Oktober 1931 ebenda) war ein österreichischer Erzähler und Dramatiker. Er gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der Wiener Moderne. Arthur Schnitzler, ca. 1912, Fotografie von Ferdinand S …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Schnitzler — Saltar a navegación, búsqueda Arthur Schnitzler …   Wikipedia Español

  • Arthur Graf von Posadowsky-Wehner — Arthur von Posadowsky Wehner. Fotografie von Nicola Perscheid. Arthur Adolf Graf von Posadowsky Wehner Freiherr von Postelwitz (* 3. Juni 1845 in Groß Glogau; † 23. Oktober 1932 in Naumburg (Saale)) war ein deutscher …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Michael — Naissance 7 août 1853 Buffalo (États Unis) Décès 8 février 1942 (à 88 ans) Orlando (États Unis) Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Arthur Pasquier — (* 1. März 1883 in Coulongues Thouarsais; † 8. Dezember 1963 in Paris) war ein französischer Radrennfahrer und Schrittmacher. Arthur Pasquier war zunächst Radrennfahrer. So platzierte er sich im Jahr 1903 bei Paris Roubaix auf Rang sieben und bei …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur von Weinberg — Steg …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Geiss — (* 12. April 1903 in Hockenheim; † 5. Februar 1982) war ein deutscher Motorradrennfahrer. Er gilt als einer der besten deutschen Motorradrennfahrer vor dem Zweiten Weltkrieg und konnte in seiner Karriere u. a. den Gewinn er Motorrad… …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Michael — (August 7 1853 – February 8 1942) was an American organic chemist who is best known for the Michael reaction. Life Arthur Michael was born in Buffalo, New York in 1853 to John and Clara Michael. He was educated in that same city, learning… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”