Ninnis

Belgrave Edward Sutton Ninnis (* 22. Januar 1887; † 14. Dezember 1912 auf Adelie-Land) war ein britischer Polarforscher, der Douglas Mawson bei dessen Polarexpedition (1911-1914) begleitete.

Familiärer Hintergrund

Bereits Ninnis' Vater, Belgrave Ninnis (1837–1922) war Polarforscher, dieser beteiligte sich an der Expedition von George Nares ins Nordpolarmeer 1875–1876. Sein Cousin Aubrey Howard Ninnis wiederum war der Ingenieur bei Ernest Shackletons Antarktisexpedition „Endurance.

Ninnis selbst hatte ursprünglich eine Militärlaufbahn eingeschlagen, er war Leutnant der Royal Fusiliers.

Die australische Antarktisexpedition

1911 schloss er sich Douglas Mawson bei dessen Expedition in die Antarktis an. Ninnis war für die grönländischen Schlittenhunde verantwortlich. Gemeinsam mit dem Schweizer Xavier Mertz und dem Expeditionsführer Mawson gehörte Ninnis einem dreiköpfigen Expeditionsteam an, dass im Sommer die antarktischen Gebiete auf Schlittenhunden erkundete. Im Dezember 1912 kam es dabei zu einem fatalen Unfall, Ninnis stürzte mit einem Großteil der Vorräte und einigen Schlittenhunden in eine Gletscherspalte und fand dabei den Tod. Mawson schrieb später in seinem Expeditionsbericht über diesen Moment:

„Halb von Sinnen winkte ich Mertz zu, meinen Schlitten zu bringen...ich beugte mich vor und rief in die dunkle Tiefe hinab. Kein Laut drang zurück, nur das Winseln eines Hundes, der auf einem zufällig sichtbaren Vorsprung 45 Meter tief unten hängen geblieben war...Dicht daneben waren, wie es in der Dunkelheit schien, die Überreste eines Zeltes und eines Leinensacks mit Nahrungsmitteln für 14 Tage für drei Mann. Wir brachen die Firnbrücke ganz auf, beugten uns durch ein Seil gesichert vor und riefen in die Dunkelheit hinunter, in der Hoffnung, daß unser Kamerad noch am Leben sein möchte. Drei Stunden lang riefen wir unaufhörlich, aber keine Antwort kam zurück.“

Beim Rückmarsch kam schließlich auch Mertz ums Leben, da dieser und Mawson sich in Ermangelung an Vorräten von den Hunden ernährten. Dabei zog sich Mertz eine Vitamin-A-Vergiftung (Hypervitaminosis A) zu.

Namensgebung

An Ninnis erinnern zahlreiche antarktische Gebietsbezeichnungen wie zum Beispiel der Ninnisgletscher.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ninnis — This interesting name is of Cornish origin and is locational from a place called Innes in Cornwall, deriving from the Cornish an , meaning dweller at, in this instance Innes, the n becoming fused with the place name, a theory further reinforced… …   Surnames reference

  • Ninnis Glacier — (68°22′S 147°0′E / 68.367°S 147°E / 68.367; 147Coordinates …   Wikipedia

  • Ninnis-Gletscher — Der Ninnis Gletscher ist ein in den Südlichen Ozean ragender Gletscher auf dem antarktischen Kontinent. Er liegt in dem von Australien beanspruchten Landstrich Victoria Land. Namensgebung Ninnis während der Erkundung im Dezember 1911 Im Dezember… …   Deutsch Wikipedia

  • Belgrave Edward Sutton Ninnis — (* 22. Januar 1887; † 14. Dezember 1912 auf Adelie Land) war ein britischer Polarforscher, der Douglas Mawson bei dessen Polarexpedition (1911–1914) begleitete. Inhaltsverzeichnis 1 Familiärer Hintergrund 2 Die australische Antarktisexpedition …   Deutsch Wikipedia

  • Belgrave Edward Sutton Ninnis — (January 22 1887 December 14, 1912) was a Lieutenant in the Royal Fusiliers. Son of British arctic explorer Belgrave Ninnis MD(1837 1922), Inspector Surgeon General of the Royal Navy and member of Captain Sir George Nares Arctic Expedition 1875… …   Wikipedia

  • Belgrave Edward Sutton Ninnis — Belgrave Edward Sutton Ninnis, né le 22 janvier 1887 et mort en Antarctique le 14 décembre 1912, est lieutenant des Royal Fusiliers et explorateur australien, principalement connu pour sa participation à l expédition Aurora en Antarctique. Il est …   Wikipédia en Français

  • Mertz-Ninnis Valley — Vallée Mertz Ninnis 67°25′S 146°0′E / 67.417, 146 La vallée Mertz Ninnis (Mertz Ninnis Valley, Mertz Ninnis Trough ou Adelie D …   Wikipédia en Français

  • Glacier Ninnis — Latitude Longitude 68° 22′ Sud        147° 00′ Est / …   Wikipédia en Français

  • Vallée Mertz-Ninnis — 67°25′S 146°0′E / 67.417, 146 La vallée Mertz Ninnis (Mertz Ninnis Valley, Mertz Ninnis Trough ou Adelie Depression) es …   Wikipédia en Français

  • Belgrave Ninnis — may refer to:* Belgrave Edward Sutton Ninnis (1888 1912), Australian explorer. * Belgrave Ninnis (1837 1922), his father, an Arctic explorer himself …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”