Arthur Lemisch
Arthur-Lemisch-Gedenktaftel in St. Veit

Arthur Lemisch (* 6. Februar 1865 in St. Veit an der Glan; † 29. Oktober 1953 ebd.) war ein österreichischer Politiker. Als „Landesverweser“ stand er von 1918 bis 1921 der provisorischen Landesversammlung von Kärnten vor, von 1927 bis 1931 war er Landeshauptmann des Bundeslands. Er ist der Großvater von Friederun Pleterski.

Leben

Lemisch war Mitglied der Klagenfurter p.c.B. Tauriska und der Innsbrucker Burschenschaft Suevia.

Der Gutsbesitzer war ab 1896 Abgeordneter der Deutschliberalen Partei im Kärntner Landtag und anschließend bis 1907 im österreichischen Reichsrat.

Nach dem Ersten Weltkrieg erklärte Kärnten am 11. November 1918 seinen Beitritt zu der neu gebildeten Republik Deutschösterreich. Zum „Landesverweser“ einer ersten, noch provisorischen Landesversammlung des Bundeslands Kärnten wurde Arthur Lemisch gewählt. Er hatte dieses Amt bis 22. Juli 1921 inne.

Damit leitete er während der kritischen Zeit des Kärntner Abwehrkampfes und der anschließenden Volksabstimmung die Geschicke des Landes.

Von 15. Juni 1927 bis 21. Jänner 1931 war Lemisch – als Parteiloser - nochmals an der Spitze der Kärntner Politik, dieses Mal als Landeshauptmann.

Nachwirkung

In zahlreichen Städten Kärntens erinnert der jeweilige Dr.-Arthur-Lemisch-Platz (z. B. in Klagenfurt, Spittal an der Drau) oder die Arthur-Lemisch-Straße (z. B. in Sankt Veit an der Glan, Villach) an den Politiker. Gleichzeitig erinnert wenig an seine Anstrengungen zur Assimilierung des slowenischsprachigen Bevölkerungsteils Kärntens. Über jene Kärntner Slowenen, die bei der Volksabstimmung 1920 gegen den Verbleib Südkärntens bei Österreich gestimmt haben, schreibt Lemisch am 20. Oktober 1920 in der Kärntner Landsmannschaft Nr. 80: "Nur ein Menschenalter haben wir Zeit, diese Verführten zum Kärntnertum zurückzuführen. Mit deutscher Kultur und Kärntner Gemütlichkeit wollen wir in einem Menschenalter die Arbeit geleistet haben." Und weiter: "Ehe wir aber das Werk der Liebe beginnen, lasst uns erst jenes der Vergeltung vollenden. Los und ledig wollen wir sein all derjenigen, die den heiligen Frieden unserer Heimat schändeten."

Seine Schülerverbindung setzte ihm 1978 auf dem Klagenfurter Dr.-Arthur-Lemisch-Platz einen Gedenkstein.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lemisch — Arthur Lemisch Gedenktaftel in St. Veit Arthur Lemisch (* 6. Februar 1865 in St. Veit an der Glan; † 29. Oktober 1953 ebd.) war ein österreichischer Politiker. Als „Landesverweser“ stand er von 1918 bis 1921 der provisorischen Landesversammlung… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Klagenfurt am Wörthersee-Klagenfurt — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Klagenfurt am Wörthersee enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Klagenfurt am Wörthersee.[1] Denkmäler Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung Metadaten …   Deutsch Wikipedia

  • Schumy — Vinzenz Schumy (* 28. Juli 1878 in Saak (Gemeinde Nötsch im Gailtal); † 13. Dezember 1962 in Wien) war ein österreichischer Politiker des Landbundes und nach 1945 der ÖVP. 1904 bis 1911 war er Direktor der Landwirtschaftsschule Völkermarkt, nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Ambrozy — Peter Ambrozy (* 20. August 1946 in Villach) ist ein österreichischer Politiker (SPÖ). Er war in den Jahren 1988 und 1989 Landeshauptmann von Kärnten. Peter Ambrozy besuchte nach der Volksschule in Hermagor und Spittal an der Drau das… …   Deutsch Wikipedia

  • Hülgerth — Büste von Ludwig Hülgerth im Hülgerth Park in Klagenfurt Ludwig Hülgerth (* 26. Jänner 1875 in Wien; † 13. August 1939 auf Schloss Rottenstein, St. Georgen/Längsee, Kärnten) war ein österreichischer Feldmarschalleut …   Deutsch Wikipedia

  • Kernmaier — Ferdinand Kernmaier (* 22. April 1884 in Glantschach bei Sankt Veit an der Glan; † 16. April 1941 in Graz) war ein österreichischer Politiker des Landbundes und der NSDAP. Kernmaier war Bauer und Gastwirt und engagierte sich früh im… …   Deutsch Wikipedia

  • Landeshauptmann von Kärnten — Die Liste der österreichischen Landeshauptleute zeigt alle Landeshauptleute der österreichischen Bundesländer. Die Gauleiter während der Zeit des Nationalsozialismus wurden aus Gründen der Zeitgeschichtsforschung chronologisch integriert:… …   Deutsch Wikipedia

  • Landeshauptmann von Salzburg — Die Liste der österreichischen Landeshauptleute zeigt alle Landeshauptleute der österreichischen Bundesländer. Die Gauleiter während der Zeit des Nationalsozialismus wurden aus Gründen der Zeitgeschichtsforschung chronologisch integriert:… …   Deutsch Wikipedia

  • Landeshauptmänner in Österreich — Die Liste der österreichischen Landeshauptleute zeigt alle Landeshauptleute der österreichischen Bundesländer. Die Gauleiter während der Zeit des Nationalsozialismus wurden aus Gründen der Zeitgeschichtsforschung chronologisch integriert:… …   Deutsch Wikipedia

  • Silvester Leer — (* 28. Dezember 1880 in Edelbach, Waldviertel; † 30. Dezember 1957 in Klagenfurt) war ein österreichischer Politiker der Christlichsozialen Partei. Von 16. Februar bis 7. März 1934 war Leer geschäftsführender Landeshauptmann von Kärnten. Leben… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”