Arthur Machen

Arthur Machen (* 3. März 1863 in Caerleon, Wales; † 30. März 1947) war ein walisischer Autor phantastischer Geschichten.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Geboren wurde er als Arthur Llewellyn Jones, später nannte er sich Arthur Jones Machen. Er wuchs als Sohn eines Pfarrers im walisischen Caerleon-on-Usk (Monmouth, Newport) auf. Er besuchte eine Public School, deren Erziehungsmethoden er verabscheute und u.a. im Roman The Secret Glory (1922) literarisch verarbeitete.

Machen studierte in London Medizin, brach nach wenigen Semestern ab und durchlebte eine entbehrungsreiche Zeit, in der er sich u.a. als Übersetzer von Rabelais und Margarete von Navarra versuchte. Die schwierigen Jahre in London und seine Jugend in Wales verarbeitete er später in dem Roman The Garden of Avallaunius (1904).

1894 kam der literarische Durchbruch mit The Great God Pan, einer unheimlichen Erzählung, die das Nebeneinander der realen Welt und einer phantastischen Parallelwelt, gespeist aus keltisch/römischen Mythen, zum Thema hat.

Machen schloss sich dem Hermetic Order of the Golden Dawn (Aleister Crowley, William Butler Yeats) an und reiste einige Jahre mit einer Truppe von Wanderschauspielern durch die Lande. Neben seiner literarischen Tätigkeit verfasste A.M. beißende Literatur- und Theaterkritiken für diverse Zeitungen.

Ein verfrühter hämischer Nachruf auf Lord Alfred Douglas, den Geliebten von Oscar Wilde, ruinierte ihn wirtschaftlich.

Neben Romanen schrieb Machen vor allem Kurzgeschichten, die meist das Übersinnliche zum Thema haben. Einige dieser Geschichten drehen sich um den Schriftsteller Dyson, der in unheimliche und kriminalistischen Scharfsinn erfordernde Abenteuer verwickelt wird.

Seine Erzählung The Terror: A Fantasy (1917) lieferte möglicherweise die Idee zu Daphne du Mauriers Erzählung The Birds (1952), die 1963 von Alfred Hitchcock verfilmt wurde. Rezeptionsgeschichtlich bedeutsam ist seine Erzählung The Bowmen (1915) über das Eingreifen mittelalterlicher Bogenschützen auf Seiten der Briten in der Schlacht bei Mons (23. August 1914). Die Legende der Engel von Mons wurde bald danach von vielen Zeitgenossen als „reales“ übersinnliches Geschehen verstanden.

Charakteristisch für Machen - besonders in den Romanen - ist eine elegische Sprache mit umfangreichen und schwärmerischen Naturschilderungen. Thema ist häufig die keltisch/römische Vergangenheit von Wales und das Fortleben uralter Mythen. Seine Helden sind oft unverstandene, einsame Menschen. Wie Borges in seinem Vorwort zur "Leuchtenden Pyramide" andeutete, fühlte sich Machen selbst als Außenseiter, der explizit auf sein "Keltentum" gepocht habe, um sich so, gleichsam analog zu seinen Ahnen, zum Scheitern verurteilt fühlen zu können.

Der amerikanische Schriftsteller H.P. Lovecraft war ein Bewunderer Machens und wurde von diesem literarisch beeinflusst.

In deutscher Sprache erschien von 1993 bis 1994 eine mehrbändige Taschenbuchausgabe seiner wichtigsten Romane und Erzählungen im Piper Verlag. Eine Sammlung einiger seiner Erzählungen erschien 1969 unter dem Titel Die leuchtende Pyramide im Insel Verlag (später bei Suhrkamp als Taschenbuch).

Veröffentlichungen auf deutsch

Literatur

  • Aidan Reynolds, Charlton William: Arthur Machen. London 1963 (Paperback-Reprint: Oxford 1988)
  • Mark Valentine: Arthur Machen. Bridgend 1995
  • Louis Pauwels, Jaques Bergier: Aufbruch ins dritte Jahrtausend. Goldmann Verlag 1962
  • Strong Hassler, Sue & Hassler, Donald M. (ed.): Arthur Machen & Montgomery Evans. Letters of a Literary Friendship, Kent (Ohio) & London 1994
  • Lena Klassen: Arthur Machens phantastischer Raum. Raum und Stimmung als Grundlagen phantastischen Erzählens. Erster Dt. Fantasy-Club (Reihe Fantasia, Bd. 36), Passau 2000, ISBN 3-932621-35-2

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arthur Machen — Saltar a navegación, búsqueda Arthur Machen (3 de marzo de 1863 30 de marzo de 1947), escritor y periodista galés, fue autor de relatos de terror fantástico, además de actor. Es también conocido por ser el principal creador del mito de los… …   Wikipedia Español

  • Arthur Machen — Activités écrivain Naissance 3 mars 1863 Caerleon (Pays de Galles) Décès 15 décembre 1947 Beaconsfield Mouvement fantastique Genres roman, nouvelle …   Wikipédia en Français

  • Arthur Machen — (*3 de Marzo de 1863 † 30 de Marzo de 1947), escritor y periodista galés, fue autor de relatos de terror fantástico …   Enciclopedia Universal

  • Arthur Machen — Infobox Writer name = Arthur Machen quote = birthdate = birth date|1863|3|3|mf=y birthplace = Caerleon, Newport, Monmouthshire , United Kingdom deathdate = death date and age|1947|12|15|1863|3|3|mf=y deathplace = occupation = short story writer,… …   Wikipedia

  • The Friends of Arthur Machen — (FoAM) is a non profit international literary society founded in 1998 dedicated to supporting interest in Arthur Machen and his work, and to aid research. It publishes two journals Faunus , which reprints rare Machen articles and criticism of his …   Wikipedia

  • Arthur Llewelyn Jones-Machen — Arthur Machen Arthur Machen Activité(s) écrivain Naissance 3 mars 1863 Caerleon (Pays de Galles) Décès 15 décembre 1947 Beaconsfield Mouvement(s) fantastique Genre(s) roman, nouvelle …   Wikipédia en Français

  • Machen (surname) — Machen is a surname, and may refer to:* Arthur Machen, Welsh fantasy writer * Bernie Machen * Eddie Machen * Franz Machen * Hervey Machen * John Gresham Machen, American theologian * Willis Benson Machen * William H. Machensurname|Machen …   Wikipedia

  • Arthur Edward Waite — (2 octobre 1857 19 mai 1942) était un occultiste américano britannique. A.E. Waite intégra l’Ordre hermétique de la Golden Dawn en 1891 et la Societas Rosicruciana in Anglia en 1902. Lorsqu il devient Grand Maître de l Ordr …   Wikipédia en Français

  • Machen — ist der Familienname folgender Personen: Arthur Machen (1863–1947), walisischer Fantasy Schriftsteller Eddie Machen (1932–1972), US amerikanischer Boxer Machen (tib. rma chen, chin. maqing) ist: Maqên, ein Kreis im Autonomen Bezirk Golog der… …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Waite — Arthur Edward Waite Arthur Edward Waite Arthur Edward Waite (2 octobre 1857 19 mai 1942) était un occultiste américano britannique. A.E. Waite intégra l’Ordre hermétique de la Golden Dawn en 1891 et la Societas Rosicruciana in Anglia …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”