Arthur Nutt

Arthur Nutt (* 1895 in New Rochelle, New York ; † 1983 in Boca Raton, Florida) war ein US-amerikanischer Ingenieur, der sich auf die Entwicklung von Flugzeugmotoren spezialisierte.

Leben

Nutt absolvierte 1916 seinen Bachelor in Maschinenbau. Er ging nach dem Abschluss zur Curtiss Aeroplane and Motor Corporation und arbeitete zunächst in der Abteilung Montage. Später wurde er Motorenentwickler und schließlich Chefkonstrukteur bei Curtiss. In seinen Schaffenszeitraum fiel die Entwicklung des Curtiss D-12, des Curtiss V-1570 und des Curtiss R-1454.

Nach dem Zusammenschluss von Curtiss und Wright 1930 wurde er stellvertretender Entwicklungsleiter. 1944 wurde Leiter der Flugzeugentwicklung für die Packard Motor Car Company. 1949 machte sich Nutt mit der Arthur Nutt and Associates, einem Konstruktionsbüro, selbstständig. 1951 ging er als stellvertretender Entwicklungschef zu Lycoming, bis er sich 1959 zur Ruhe setze. 1978 wurde er in die Hall of Fame der Luftfahrtpioniere aufgenommen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nutt — ist der Familienname folgender Personen: Arthur Nutt (1895–1983), US amerikanischer Ingenieur Harry Nutt (* 1959), deutscher Publizist und Journalist Nutt steht für: Nutt (New Mexico), eine Stadt im Luna County, New Mexico …   Deutsch Wikipedia

  • Nutt Bluff — (82°34′S 51°45′W / 82.567°S 51.75°W / 82.567; 51.75) is a rock bluff rising to about 1,315 m southeast of Alley Spur, Dufek Massif. Named by Advisory Committee on Antarctic Names (US A …   Wikipedia

  • Le Morte d'Arthur — The Last Sleep of Arthur in Avalon (begun 1881), detail, by Edward Burne Jones (d. 1898), greatly influenced by Le Morte d Arthur throughout his career. Le Morte d Arthur (originally spelled Le Morte Darthur, Middle French for the death of Arthur …   Wikipedia

  • Le Morte d'Arthur — Erste Seite aus William Caxton s Ausgabe von Malorys Le Morte Darthur (London: 1485). Transkription. Le Morte Darthur (korrumpiert französisch für Le Morte d Arthur, dt. Arthurs Tod) ist Sir …   Deutsch Wikipedia

  • J. Nutt — J Nutt (dates unknown) was an English professional cricketer who made 2 known appearances in major cricket matches in 1789. CareerHe was mainly associated with Leicestershire Arthur Haygarth, Scores Biographies , Volume 1 (1744 1826), Lillywhite …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Nu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Curtiss V-1150 — Curtiss D 12 Der Curtiss D 12 (militärisch auch Curtiss V 1150) ist ein wassergekühlter V 12 Flugmotor des US amerikanischen Herstellers Curtiss Aeroplane and Motor Company Incorporated. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Curtiss Aeroplane and Motor Company Incorporated — Die Curtiss Aeroplane and Motor Company Incorporated war eine US amerikanische Firma die sich mit der Herstellung von Flugzeugen und Flugzeugausrüstungsteilen beschäftigte. Sie wurde 1910 in Hammondsport (New York) von Glenn Curtiss gegründet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Curtiss Aeroplane and Motor Corporation — Die Curtiss Aeroplane and Motor Company Incorporated war eine US amerikanische Firma die sich mit der Herstellung von Flugzeugen und Flugzeugausrüstungsteilen beschäftigte. Sie wurde 1910 in Hammondsport (New York) von Glenn Curtiss gegründet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Curtiss D-12 — Der Curtiss D 12 (militärisch auch Curtiss V 1150) ist ein wassergekühlter V 12 Flugmotor des US amerikanischen Herstellers Curtiss Aeroplane and Motor Company Incorporated. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”