Arthur Rosenbauer

Arthur Rosenbauer (* 25. Februar 1955 in Weißenburg in Bayern) ist ein fränkischer Musiker, Liedermacher und Weltmusiker.

Im Alter von fünf Jahren erlernte Rosenbauer Zitherspiel bei dem Musikdozenten Josef Spielberger. Die Unterrichtung in Musik und Harmonielehre rundeten diese Ausbildung dann ab. Seine ersten Auftritte hatte er 1963 im heimischen Raum mit der Zither. Ab 1972 studierte er das Gitarrenspiel und lernte in der Nürnberger Blues-Szene seinen Mentor, John Winch aus England, kennen.

Legendär sind dabei die Auftritte im Taubertal, Schmelztiegel und in der Kaiserburg in Nürnberg.

Durch die Vielzahl der Instrumente die er heute beherrscht, hat er sich einen eigenen Platz in der Liedermacherszene erarbeitet. So spielt er als einer der wenigen Rock-, Blues- und Jazzspieler in Deutschland, nicht nur Zither und Gitarre, sondern auch die Blues-Harp, Drehleier, Dulcimer, Raritäten wie die chinesische Guzheng (Wölbbrettzither) oder die nepalesische Kurzhalsgeige und noch viele andere Instrumente.

Rosenbauer hat bereits Preise auf verschiedenen Veranstaltungen erhalten. Besonders herausragend ist sein 4. Platz beim Internationalen Liedermachercontest in München, 2006. Als Künstler ist er nicht nur regional aktiv, sondern auch in Österreich, in der Schweiz und in Italien, begleitet von Norbert Fleischmann, seinem Perkussionisten. Viele große Musik-Events wie z.B. das Bardentreffen in Nürnberg, hat er im Lauf der Jahre besucht. Mit Chanyuan Zhao, einer virtuosen Guzhengspielerin aus China, stand er beim Liedermacherfestival in Treuchtlingen und dem Bardenfestival in Ellingen auf der Bühne. Hier trafen östliche und westliche Musikstile aufeinander. Musikalisch beeinflusst haben ihn auch seine Touren nach Nepal.

Unter anderem ist Arthur Rosenbauer auch bekannt durch seine Reisen und Expeditionen in den Himalaya. RTL/Franken TV haben darüber bereits berichtet und Filmausschnitte gesendet. Derzeit dreht er zusammen mit dem Bayerischen Rundfunk einen Film über die Bergwerksgeschichte im Naturpark Altmühltal. Dieser Beitrag wurde in der Sendung "Zwischen Spessart und Karwendel" gezeigt. Das begleitende Buch von Arthur Rosenbauer, "Unterirdische Geheimnisse- wiederentdeckt" erscheint im Herbst 2010 und wird derzeit mit Hilfe der Uni Erlangen, Lehrstuhl für "Fränkische und bayrische Geschichte" und der Uni Eichstätt, Lehrstuhl für "Physische Geographie", druckfertig gemacht. Die von ihm dokumentierte Geschichte des Erzbergbaus um das Schmelzzentrum Obereichstätt hat bereits die Politik animiert, neue Ziele für den Fremdenverkehr im Naturpark Altmühltal zu schaffen.

Arthur Rosenbauer erhielt 2010, den mit 10.000 Euro dotierten Kulturpreis der Wilhelm und Christine Hirschmann Stiftung.

Veröffentlichungen

  • CD "Blues & Events-Live" (1999)
  • CD "Einfach Mittendrin" (2000), Livemitschnitt
  • CD "Zeitlos"
  • CD "Traumzeiten" (2004)
  • CD "A gescheids Gwerch" (2005)
  • CD "Horch zu" (2007) mit Volker Heißmann, Frankenbänd und Günther Stößel ua.
  • CD "Horch zu" (2008) mit Kerners Kombo, Conny Wagner, PengertzRatzn, Wassd scho? Bassd scho, u.a.
  • CD "Des basst scho" (2008)
  • CD "Hulzschliegl und Krapfenfresser" (2009)
  • Arthur Rosenbauer; "Vergessene Geheimnisse, wiederentdeckt..."; wek-Verlag: Treuchtlingen/Berlin 2010; ISBN 978-3-934145-81-8

Weblinks

Homepage von Arthur Rosenbauer

Wilhelm und Christine Hirschmann Stiftung


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rosenbauer — ist der Familienname folgender Personen: Arthur Rosenbauer (* 1955), deutscher Liedermacher und Musiker Dagmar Rosenbauer (Produzentin) (* 1956), deutsche Film und Fernsehproduzentin (SOKO Wismar) Dagmar Rosenbauer (Tänzerin) (* 1962), deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ros — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Zitherspielern — In dieser Liste werden Musiker aufgeführt, die als Instrumentalisten mit dem Saiteninstrument Zither Bekanntheit erlangt haben. Alfons Bauer (1920–1997) Eduard Bayer (1822 1908) Michael Bredl (1916–1999) Adam Darr (1811 1866) Monika Drasch (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Nürnberger Bardentreffen — La Boum beim Bardentreffen 2007 LéOparleur beim Bardentreffen Nürnberg 2007 Das Bardentreffen ist ein jährlich im Sommer stattfindendes Op …   Deutsch Wikipedia

  • Bardentreffen — La Boum beim Bardentreffen 2007 …   Deutsch Wikipedia

  • Dollnstein — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Eichstätt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Zitherspieler — In dieser Liste werden Musiker aufgeführt, die als Instrumentalisten mit dem Saiteninstrument Zither Bekanntheit erlangt haben. Alfons Bauer (1920–1997) Eduard Bayer (1822–1908) Michael Bissinger (* 1958) Zithersolist aus Kochel am See Michael… …   Deutsch Wikipedia

  • Obereichstätt — ist ein Gemeindeteil von Dollnstein im Landkreis Eichstätt und im Naturpark Altmühltal. Obereichstätt. Aquarell von Siegfried Schieweck Mauk, Eichstätt …   Deutsch Wikipedia

  • Treuchtlingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”