Arthur Rowledge
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung. --Melchior2006 11:23, 7. Dez. 2008 (CET)

Arthur John Rowledge (* 30. Juli 1876 in Peterborough; † 11. Dezember 1957) war ein britischer Ingenieur.

Während des ersten Weltkrieges arbeitete er bei Napier & Son und war wesentlich an der Entstehung des Napier Lion beteiligt. Für diese Arbeiten wurde er als Member of the Order of the British Empire ausgezeichnet. Rowledge ging 1921 als Chefingenieur im Bereich Flugmotoren zu Rolls-Royce, wo er für als erstes die Entwicklung des Rolls-Royce Condor vorantrieb, als er den wesentlich verbesserten Mk.III entwarf. Später zeichnete er für die erfolgreichen Entwürfe des Rolls-Royce Kestrel und die Rolls-Royce R-Typen verantwortlich, mit dem es Großbritannien gelang die Schneider Trophy zu gewinnen. Später arbeitete er an der Entwicklung der luftgekühlten Rolls-Royce Exe und Rolls-Royce Pennine, war aber auch in die Entwicklung des Rolls-Royce Merlin involviert. 1941 wurde er Mitglied der Royal Society. Rowledge blieb bis zum Ende des zweiten Weltkrieges 1945 bei Rolls-Royce tätig.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arthur John Rowledge — (* 30. Juli 1876 in Peterborough; † 11. Dezember 1957) war ein britischer Ingenieur. Während des ersten Weltkrieges arbeitete er bei Napier Son und war wesentlich an der Entstehung des Napier Lion beteiligt. Für diese Arbeiten wurde er als Member …   Deutsch Wikipedia

  • Rowledge — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Rolls-Royce Kestrel — Pour les articles homonymes, voir Kestrel. Traduction à relire …   Wikipédia en Français

  • Rolls-Royce Kestrel — The Kestrel or type F was a 700 hp (520 kW) V 12 aircraft engine from Rolls Royce, their first cast block engine [Lumsden 2003, p.190.] and the pattern for most of their future piston engine designs. Used during the interwar period it remains… …   Wikipedia

  • Rolls-Royce Kestrel — IB Der Rolls Royce Kestrel war ein wassergekühlter Zwölfzylinder V Flugmotor in stehender Anordnung des britischen Herstellers Rolls Royce. Es war der erste von der Firma gefertigte Blockmotor, bei dem das Kurbelgehäuse aus Aluminium gegossen w …   Deutsch Wikipedia

  • Rolls Royce Kestrel — Saltar a navegación, búsqueda Kestrel Rolls Royce Kestrel seccionado en el Imperial War Museum Duxford Tipo Motor V12 de aviación de pistones …   Wikipedia Español

  • Napier Lion — Lion Napier Lion II au Musée de l aviation du Canada Constructeur Napier Son Premier vol juin 1917 …   Wikipédia en Français

  • Rolls-Royce Merlin — Merlin The Rolls Royce Merlin …   Wikipedia

  • Cyril Lovesey — Born 15 July 1899(1899 07 15) Hereford, Herefordshire, England Died 1976 Derby, Derbyshire, England Nationality United Kingdom …   Wikipedia

  • Rolls-Royce Olympus — Olympus Preserved Bristol Siddeley Olympus Mk 301 Engine Change Unit (ECU) complete with ancillaries and bulkheads. Type …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”