Arthur Seidl
Arthur Seidl

Arthur Seidl (* 8. Juni 1863 in München; † 11. April 1928 in Dessau) war ein deutscher Schriftsteller und Dramaturg.

Seidl studierte an den Universitäten München, Tübingen, Berlin und Leipzig und konnte sein Studium 1887 erfolgreich mit einer Promotion abschließen. Begleitend zu seinem Studium erlernte Seidl in München und in Regensburg die Instrumente Cello und Klavier und vertiefte sich in die Kompositionslehre.

Nach seinem Studium wirkte Seidl als Redakteur an verschiedenen Zeitschriften und Zeitungen; u.a Deutsche Wacht, Die Moderne, Münchener Neueste Nachrichten und Neueste Hamburger Nachrichten.

Zwischen 1898 und 1899 war Seidl am Nietzsche-Archiv in Weimar tätig. In diesen Jahren konnte er sich auch als Spezialist für Richard Wagner profilieren.

Ab 1904 betraute man Seidl mit einem Lehrauftrag am Konservatorium in Leipzig. Bereits 1903 hatte Seidl einen Ruf als Dramaturg am Hoftheater in Dessau angenommen und blieb dies bis zu seinem Tod im Alter von 64 Jahren am 11. April 1928.

Werke (Auswahl)

  • Zur Geschichte des Erhabenheitsbegriffes seit Kant (1889)

Literatur

  • Ludwig Frankenstein: Arthur Seidl. Ein Lebensabriß. Bosse, Regensburg 1913

Weblinks

 Wikisource: Arthur Seidl – Quellen und Volltexte

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Seidl — ist der Familienname folgender Personen: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Albericus Seidl (1759 1828) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Nietzsche Archiv — Das Nietzsche Archiv Das Nietzsche Archiv war die erste Einrichtung, die sich der Archivierung, Erschließung und Herausgabe von Dokumenten zu Leben und Werk des Philosophen Friedrich Nietzsche widmete. Das Archiv wurde 1894 in Naumburg gegründet… …   Deutsch Wikipedia

  • Villa Silberblick — Das Nietzsche Archiv Das Nietzsche Archiv war die erste Einrichtung, die sich der Archivierung, Erschließung und Herausgabe von Dokumenten zu Leben und Werk des Philosophen Friedrich Nietzsche widmete. Das Archiv wurde 1894 in Naumburg gegründet… …   Deutsch Wikipedia

  • Nietzsche-Archiv — Das Nietzsche Archiv Das Nietzsche Archiv war die erste Einrichtung, die sich der Archivierung, Erschließung und Herausgabe von Dokumenten zu Leben und Werk des Philosophen Friedrich Nietzsche widmete. Das Archiv wurde 1894 in Naumburg gegründet… …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Liszt — Para el jurista, véase Franz von Liszt. Franz Liszt …   Wikipedia Español

  • Franz Liszt — of the 19th century. He was a renowned performer throughout Europe, noted especially for his showmanship and great skill with the piano. To this day, he is considered by some to have been the greatest pianist in history. [An example can be found… …   Wikipedia

  • Life of Franz Liszt — Origin= Franz Liszt was born on October 22, 1811, in the village of Raiding (Lang hu|Doborján) in the Kingdom of Hungary, then part of the Habsburg Empire (and today also part of Austria), in the comitat Oedenburg ( hu. Sopron). The main language …   Wikipedia

  • Musical works of Franz Liszt — The sound of the fountains of the famous garden of Villa d Este inspired Liszt to write a piano piece called Jeux d eau à la Villa d Este . The villa and the portrait of the composer can be seen in the same image made by István Orosz Although… …   Wikipedia

  • Les Préludes (Liszt) — Les Préludes is the third of Franz Liszt s twelve Symphonic Poems. [ Von der Wiege bis zum Grabe , although as well a Symphonic Poem, was in the 1880s composed not as part of Liszt s former cycle, but as single piece. There is no No. 13 in the… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”