Arthur St. Clair
Arthur St. Clair

Arthur St. Clair (* 23. März 1734 in Thurso, Schottland; † 31. August 1818 in Greensburg, Pennsylvania) war der neunte Präsident des Kontinentalkongresses unter den Konföderationsartikeln vom 2. Februar 1787 bis zum 29. Oktober 1787. Er war außerdem General in der Kontinentalarmee während des Unabhängigkeitskrieges und Gouverneur des Nordwestterritoriums. Er besuchte die University of Edinburgh und studierte Medizin bei dem bekannten Anatomen William Hunter.

Inhaltsverzeichnis

Franzosen- und Indianerkrieg

1757 nahm St. Clair eine Stelle in der British Army an und fuhr mit Admiral Edward Boscawens Flotte nach Amerika in den Franzosen- und Indianerkrieg. Er diente unter General Jeffrey Amherst bei der Einnahme der Festung Louisbourg in Neuschottland am 26. Juli 1758. Am 17. April 1759 wurde er zum Leutnant befördert und General James Wolfe unterstellt, unter dem er in der Schlacht auf der Abraham-Ebene diente.

Pennsylvania

Am 16. April 1762 schied er aus dem Dienst aus und ließ sich 1764 in Ligonier Valley in Pennsylvania nieder, wo er Land erwarb und Mühlen errichtete. Er war der größte Landbesitzer im westlichen Pennsylvania. 1770 wurde St. Clair Richter am Gericht, für Quartalssitzungen (quarter sessions) und am Berufungsgericht, Mitglied des Eigentümerrates, Richter, Protokollführer und Leiter des Waisengerichtes und Oberrichter von Bedford County und Westmoreland County.

1774 beanspruchte die Kolonie Virginia das Gebiet um Pittsburgh und einige Einwohner Westpennsylvanias griffen zu den Waffen, um sie abzuweisen. St. Clair befahl den Offizier festzunehmen, der die Truppen aus Virginia anführte. Dunmores Krieg beendete letztendlich den Grenzkonflikt.

Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg

Nach diesem Ereignis brach St. Clair mit der britischen Verwaltung und nahm im Januar 1776 eine Stellung in der Kontinentalarmee als Oberst der Pennsylvania-Miliz an. Er wurde im August 1776 zum Brigadegeneral ernannt und von George Washington geschickt, um die New Jersey-Miliz zu organisieren. Er nahm an Washingtons Überquerung des Delaware in der Weihnachtsnacht 1776 vor der Schlacht von Trenton teil. Viele Biografen schreiben St. Clair das Verdienst zu, die Strategie entwickelt zu haben, die in den folgenden Tagen zur Einnahme von Princeton (New Jersey) führte.

Im April desselben Jahres wurde St. Clair ausgesandt, um Fort Ticonderoga zu verteidigen. Unglücklicherweise konnte seine kleine Garnison John Burgoynes Streitmacht des Saratoga-Feldzuges nicht widerstehen. Er war gezwungen, sich nach der Schlacht von Ticonderoga am 5. Juli 1777 zurückzuziehen. Er konnte seine Truppen geordnet zurückführen und den Widerstand fortsetzen. 1778 stand er wegen des Verlustes von Fort Ticonderoga vor einem Kriegsgericht. Er wurde vollständig freigesprochen und kehrte in den Dienst zurück. St. Clair war in Yorktown, als Charles Cornwallis kapitulierte.

St. Clair war 1783 Mitglied des Richterrates (Council of Censors) von Pennsylvania und wurde für die Zeit vom 2. November 1785 bis zum 28. November 1787 zum Delegierten im Kontinentalkongress gewählt. Er war Präsident des Kongresses, als Shays Rebellion stattfand.

Nordwestterritorium

Unter der Nordwestsatzung von 1787, die das Nordwestterritorium etablierte, wurde General St. Clair zum Gouverneur des Gebietes ernannt, das heute Ohio, Indiana, Illinois, Michigan und Teile von Wisconsin und Minnesota umfasst. Er benannte Cincinnati nach der Society of the Cincinnati und nahm dort seinen Sitz. Als das Territorium 1800 geteilt wurde, diente er als Gouverneur des Ohio-Gebietes.

Als Gouverneur formulierte er Maxwells Code, die ersten Gesetze des Territoriums. Er schmetterte außerdem die Indianeransprüche auf Land in Ohio ab und machte den Weg für weiße Siedler frei. 1789 brachte er etliche Indianer dazu, den Vertrag von Fort Harmar zu unterzeichnen, aber viele Indianerführer waren nicht eingeladen worden oder hatten eine Teilnahme abgelehnt. Es wurde nicht nur die Besiedlung von Indianerland verhindert, die Indianer fühlten sich durch den Vertrag zum Widerstand herausgefordert. Der Konflikt führte zum Feldzug von General Josiah Harmar, dessen 1.500 Milizionäre im Oktober 1790 von den Indianern besiegt wurden.

1791 führte St. Clair persönlich eine Racheexpedition aus Milizeinheiten und zwei regulären Regimentern an. Diese Streitmacht rückte bis zu den Siedlungsgebieten der Indianer am Fluss Wabash vor, aber am 4. November wurde sie durch eine Stammesföderation unter dem Miami-Häuptling Michikinikwa geschlagen. Mehr als 600 Soldaten und Offiziere wurden in der Schlacht, die als St. Clairs Niederlage (St. Clair's Defeat), Columbia-Massaker (Columbia Massacre) oder Schlacht am Wabash (Battle of the Wabash) in die US-Geschichte eingegangen ist, getötet; auch nicht wenige der Wagenführer, Marketender, Frauen und Kinder, welche die Streitmacht begleitet hatten, kamen um. Diese Schlacht ist die größte Niederlage, die eine US-Streitmacht jemals gegen Indianer erlitten hat. St. Clair trat nach diesem Debakel auf Befehl George Washingtons aus der Armee aus, blieb aber Gouverneur des Nordwestterritoriums.

Als Föderalist hoffte er, aus dem Ohio-Territorium zwei Staaten zu machen, um den Einfluss der Föderalisten im Kongress zu erhöhen. 1802 führte seine Untergrundopposition gegen die Gründung des Staates Ohio Präsident Thomas Jefferson dazu, ihn aus dem Amt des Territorialgouverneurs zu entfernen. Darum spielte er bei der Organisation der Gründung Ohios 1803 keine Rolle.

St. Clair starb in Armut, er hatte sein enormes Vermögen mit großzügigen Geschenken und Leihgaben verprasst.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arthur St. Clair — Infobox Officeholder name = Arthur St. Clair honorific suffix = imagesize = 200px small office = 9th President of the United States in Congress Assembled term start = February 2, 1787 term end = November 4, 1787 predecessor = Nathaniel Gorham… …   Wikipedia

  • Arthur St. Clair — Général Arthur St. Clair Arthur St. Clair (1734 1818) est un militaire britannique qui s illustra ensuite dans les armées américaines. Il quitta l université d Édimbourg pour devenir, en 1757, enseigne de vaisseau dans l armée britannique, et… …   Wikipédia en Français

  • Arthur St. Clair Colyar — (June 23, 1818 ndash; December 13, 1907) was a Confederate politician who served in the Confederate States Congress during the American Civil War. Colyar was born in Washington County, Tennessee. He represented the state in the Second Confederate …   Wikipedia

  • Arthur Saint Clair — Arthur St. Clair Général Arthur St. Clair Arthur St. Clair (1734 1818) est un militaire britannique qui s illustra ensuite dans les armées américaines. Il quitta l université d Édimbourg pour devenir, en 1757, enseigne de vaisseau dans l armée… …   Wikipédia en Français

  • St. Clair Shores — Lage im Co …   Deutsch Wikipedia

  • St. Clair — ist die Bezeichnung mehrerer Orte in den USA: St. Clair (Michigan) St. Clair (Minnesota) St. Clair (Missouri) St. Clair (Pennsylvania) St. Clair ist der Name folgender Personen: Alex St. Clair (eigentlich: Alexis Clair Snouffer; * 1941; † um… …   Deutsch Wikipedia

  • St. Clair Township, Allegheny County, Pennsylvania — St. Clair Township, Allegheny County, Pennsylvania, was one of the original townships created with the incorporation of Allegheny County in 1788. The township was named after Arthur St. Clair, a Revolutionary War general and president of the… …   Wikipedia

  • St. Clair Shores (Michigan) — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Projektes USA eingetragen. Hilf mit, die Qualität dieses Artikels auf ein akzeptables Niveau zu bringen, und beteilige dich an der Diskussion! …   Deutsch Wikipedia

  • St. Clair County (Missouri) — Verwaltung US Bundesstaat: Missouri Verwaltungssitz: Osceola Adresse des Verwaltungssitzes: County Courthouse P.O. Box 525 Osceola, MO 64776 0525 Gründung: 1841 …   Deutsch Wikipedia

  • St. Clair County, Missouri — Infobox U.S. County county = St. Clair County state = Missouri founded year = 1841 founded date = seat wl = Osceola largest city wl = Appleton City area total sq mi = 702 area total km2 = 1818 area land sq mi = 677 area land km2 = 1753 area water …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”