383. Infanterie-Division (Wehrmacht)
383. Infanterie-Division
Truppenkennzeichen der 383. Infanterie-Division
Truppenkennzeichen: Mauerstein
Aktiv 26. Januar 1942–3. August 1944
Land Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich
Streitkräfte Wehrmacht
Teilstreitkraft Heer
Truppengattung Infanterie
Typ Infanteriedivision
Grobgliederung Siehe: Gliederung
Aufstellungsort Arys
Zweiter Weltkrieg Krieg gegen die Sowjetunion 1941–1945
Operation Bagration
Kommandeure
Siehe: Liste der Kommandeure

Die 383. Infanterie-Division war ein militärischer Großverband der Wehrmacht im Deutschen Reich.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Am 26. Januar 1942 wurde die Einheit auf dem Truppenübungsplatz Arys als eine von fünf Divisionen der 18. Aufstellungswelle unter dem Stichwort „Rheingold-Division“ aus Truppen des Wehrkreises I aufgestellt.[1]

Am 30. September 1943 wurde die Division in eine Division neuer Art 44 umgebildet. Die Division erhielt im Juni 1944 beim Zusammenbruch der Heeresgruppe Mitte aufgrund der großen sowjetischen Sommeroffensive den Auftrag, Bobruisk als Festung zu verteidigen. Dort wurde die Division vernichtet.[1]

Unterstellung[1]

Zeitraum Armeekorps Armee Heeresgruppe Raum
Februar 1942 OKH Stablack
April 1942 Bobruisk, Orel
Juli 1942 Januar 1943 LV 2. Armee B Woronesch
März 1943 2. Panzer-Armee Mitte Orel
April 1943 XXXXI
Mai1943 XXIII
Juli 1943 9. Armee
August 1943 XXXXVII
September 1943 Brjansk
Oktober 1943 XXIII Mogilew
Dezember 1943 LV Bobruisk
Januar - Juni 1944 XXXV

Gliederung

  • Infanterie-Regiment 531
  • Infanterie-Regiment 532
  • Infanterie-Regiment 533
  • Artillerie-Regiment 383
  • Feldersatz-Bataillon 383
  • Panzerjäger-Abteilung 383
  • Divisions-Füsilier-Bataillon 383
  • Pionier-Bataillon 383
  • Nachrichten-Abteilung 383
  • Nachschubführer 383 mit
    • Kraftw.Werkst.Kp. 384
    • Verpflegungs-Amt 384
    • Bäckerei-Kompanie 384
    • Schlächterei-Kompanie 384
    • Feldgendarmerie-Trupp 384
  • Verwaltungs- Dienste 383
  • Sanitätsdienste 383 mit
    • 1. / Sanitäts-Kompanie 383 (mot)
    • 2. / Sanitäts-Kompanie 383 (besp)
    • 1. / Krankenkraftwagenzug 383
    • 2. / Krankenkraftwagenzug 383
    • Feldlazarett 383
    • Veterinär-Kompanie 383

Die Division wurde am Juni 1944 bei der Heeresgruppe Mitte vernichtet und am 3. August 1944 offiziell aufgelöst.

Kommandeure

Dienstgrad Name Datum
Generalleutnant Johannes Haarde 26. Januar bis 20. Februar 1942
Generalleutnant Eberhard von Fabrice-Falk 20. Februar bis 27. September 1942
Generalleutnant Friedrich-Wilhelm John 27. September 1942 bis 1. Juli 1943
Generalleutnant Edmund Hoffmeister 1. Juli 1943 bis 20. Juni 1944

Einzelnachweise

  1. a b c Vgl. Georg Tessin: Verbände und Truppen der Deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939–1945. Band 10. Die Landstreitkräfte 371 – 500. Biblio-Verlag, Bissendorf 1975, ISBN 3-7648-1002-5, S. 31 (Eingeschränkte Vorschau in der Google Buchsuche). 

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”