Arthur Wetzel

Arthur Wetzel (* 20. November 1966 in Aachen) ist ein deutscher Manager und Unternehmensberater.

Beruflicher Werdegang

Nach seinem Abitur 1986 am Neusprachlichen Gymnasium in Wülfrath bei Düsseldorf begann Arthur Wetzel ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Bergischen Universität Wuppertal. Während seines Studiums arbeitete er als Akquisiteur und Konzeptioner für die BOROS Agentur für Kommunikation in Wuppertal, bei der er Unternehmen wie RTL Plus, Dreyer, CompuNet und Bugatti Eyewear betreute.

Parallel zu einem weiteren Studium – auf dem Gebiet der Marketing-Kommunikation mit Abschluss Bachelor an der Westdeutschen Akademie für Kommunikation –, zeichnete Wetzel von 1991 bis 1993 bei der zur METRO Group gehörenden COMSYS GmbH, Düsseldorf, als Produktmanager IT-Produkte und PC für die Umstrukturierung des Vertriebs von Software- und Hardware-Produkten verantwortlich.

Nach dreijähriger Zwischenstation als Head of Marketing bei der Bochumer ESCOM AG, bei der er unter anderem Werbekampagnen in Deutschland, den Vereinigten Königreich, Frankreich und den Benelux-Staaten koordinierte, wurde Wetzel 1996 Vice President Marketing beim damals noch neuen deutschen TV-Nachrichtensender n-tv in Berlin. Dort war er maßgeblich an der Einführung des n-tv Videotextes und der n-tv-Internetpräsenz beteiligt.

1999 wechselte Arthur Wetzel in den Vorstand des Berliner Webhosters STRATO AG und bekleidete dort die Position des Chief Operating Officer für den Geschäftsbereich Sales & Marketing. Während seiner Zeit als Vorstandsmitglied wuchs STRATO von 100 auf 230 Mitarbeiter. Im Jahr 2001 verließ Wetzel das Unternehmen [1] und übernahm die Geschäftsführung der VeriSign Deutschland GmbH, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft des gleichnamigen S&P-500-notierten US-amerikanischen Konzerns für Internetinfrastruktur und –sicherheit. [2]

Bis 2009 betrieb Wetzel die von ihm gegründete Cielantro Pictures GmbH, war unter anderem auch Geschäftsführer der tresor.m GmbH und er ACP GmbH mit Sitz in Berlin. Darüber hinaus ist er als selbstständiger Unternehmensberater für Unternehmen der Internet- und Telekommunikationsbranche tätig und ist Dozent an verschiedenen privaten Hochschulen.

Ehrenamtliches Engagement

Arthur Wetzel saß der Wirtschaftsinitiative no abuse in internet (naiin) e.V. seit deren Gründung im August 2000 bis zum Januar 2010 vor und gilt damit als eine der maßgeblichen Personen im Kampf um ein freies und gerechtes Internet. [3]

Einzelnachweise

  1. „Strato bekommt neue Bosse“ ZDNet.de, 29. Mai 2001
  2. „Digitale Sicherheit für e-Commerce“ BerliNews, 21. Januar 2003
  3. naiin.org - Vorstand naiin e.V.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wetzel — ist der Familienname folgender Personen: Adalbert Wetzel (1904–1990), deutscher Vereinspräsident Albert Wetzel (1852–1923), protestantischer Geistlicher und Mitglied des Deutschen Reichstags Arthur Wetzel (* 1966), deutscher Manager und… …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Karl Greiser — Arthur Greiser und seine zweite Ehefrau Maria Körfer (1937) Arthur Karl Greiser (* 22. Januar 1897 in Schroda, Provinz Posen; † 14. Juli 1946 in Posen (pl. Poznań), Polen) war Senatspräsident der …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Kronfeld — (* 9. Januar 1886 in Berlin; † 16. Oktober 1941 in Moskau) war ein deutscher Psychiater. Als Psychotherapeut und Psychologe, Sexualwissenschaftler und Wissenschaftstheoretiker, aber auch politisch engagierter Arzt war Arthur Kronfeld ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Greiser — Arthur Greiser …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Wetzel — Erhard Wetzel, in der Literatur auch fälschlich Ernst Wetzel oder Alfred Wetzel genannt, (* 7. Juli 1903 in Stettin; † 24. Dezember 1975) war ein deutscher Jurist, der in der Zeit des Nationalsozialismus im Reichsministerium für die besetzten… …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrhard Wetzel — Erhard Wetzel, in der Literatur auch fälschlich Ernst Wetzel oder Alfred Wetzel genannt, (* 7. Juli 1903 in Stettin; † 24. Dezember 1975) war ein deutscher Jurist, der in der Zeit des Nationalsozialismus im Reichsministerium für die besetzten… …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Wetzel — Erhard Wetzel, in der Literatur auch fälschlich Ernst Wetzel oder Alfred Wetzel genannt, (* 7. Juli 1903 in Stettin; † 24. Dezember 1975) war ein deutscher Jurist, der in der Zeit des Nationalsozialismus im Reichsministerium für die besetzten… …   Deutsch Wikipedia

  • Erhard Wetzel — Erhard Wetzel, in der Literatur auch fälschlich Ernst Wetzel oder Alfred Wetzel genannt, (* 7. Juli 1903 in Stettin; † 24. Dezember 1975) war ein deutscher Jurist, der in der Zeit des Nationalsozialismus im Reichsministerium für die besetzten… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna und Arthur halten’s Maul — Anna und Arthur halten s Maul ist eine 1987 erstmals geführte und seitdem mehrfach aufgegriffene Kampagne der autonomen Bewegung. Unter diesem Slogan werden Beschuldigte und Zeugen zur Verweigerung jeglicher Zusammenarbeit mit Polizei, Justiz und …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wet — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”