Artie Bernstein

Arthur "Artie" Bernstein (* 4. Februar 1909 in Brooklyn, New York City; † 4. Januar 1964 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Jazzbassist des Swing.

Artie Bernstein war zeitweise Rechtsanwalt, wurde jedoch bald ein gefragter Bassist, bis er 1930 Berufsmusiker wurde. Zunächst arbeitete er 1931/32 mit Red Nichols, von 1932 bis 1934 mit den Dorsey Brothers und von 1939 bis 1941 mit Benny Goodman in dessen Sextett und Septett. Seitdem war er als Studiomusiker in Los Angeles beschäftigt. Bernstein war außerdem an Plattenaufnahmen von Jack Teagarden (1931-33), Eddie Condon, Adrian Rollini/Frankie Trumbauer 1934, Billie Holiday 1936, Teddy Wilson 1937, Maxine Sullivan 1937/38, Lionel Hampton, 1939-41, den Metronome All-Stars, Red Norvo 1945, Cootie Williams 1941 und Sonny Berman 1946 beteiligt.

1943 gewann Bernstein den Leserpoll des Jazzmagazins Down Beat.

Weblinks

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Artie Bernstein — (1909 02 04 ndash; 1964 01 04)cite encyclopedia |title=Bernstein, Artie |encyclopedia=The New Grove Dictionary of Jazz |editor=Barry Dean Kernfeld |url=http://books.google.com/books?id=P1oYAAAAIAAJ q=artie+bernstein pgis=1#search |accessdate=2008 …   Wikipedia

  • Artie Bernstein — né le 3 février 1909 à New York mort le 4 janvier 1964 à Los Angeles est un contrebassiste de jazz. Carrière Il commence à apprendre le violoncelle puis adopte la contrebasse en 1929. Diplomé en droit exerce quelque temps la… …   Wikipédia en Français

  • Bernstein (Familienname) — Bernstein ist ein Familienname. Bekannte Personen Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Artie Shaw — Infobox musical artist Name = Artie Shaw Img capt = Artie Shaw in Second Chorus (1940) Img size = 200 Landscape = Background = non vocal instrumentalist Birth name = Arthur Jacob Arshawsky Alias = Born = birth date|1910|5|23 Died = death date and …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bern — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Top-30-Schellackplatten von Benny Goodman — Hinweise zur Nutzung der Liste Diese Liste enthält Titel und Komponist(en) der Stücke, Aufnahmedatum, Datum des Eintritts in die Charts, höchste Position und Verweildauer in den Charts. Die Voreinstellung erfolgt nach dem Eintrittsdatum in die… …   Deutsch Wikipedia

  • Charlie Christian — Charles Henry Christian Background information Birth name Charles Henry Christian Born July 29, 1916(1916 07 29) …   Wikipedia

  • Liste von Jazzmusikern — Abk. Instrument acc Akkordeon acl Altklarinette afl Altflöte arr Arrangement as Altsaxophon b Bass bar …   Deutsch Wikipedia

  • Cootie Williams — Cootie Williams. Fotografie von William P. Gottlieb. Charlie Melvin „Cootie“ Williams (* 10. Juli 1911 in Mobile, Alabama; † 15. September 1985 in Long Island in New York City) war ein US amerikanischer Jazztro …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Top-30-Schellackplatten von Billie Holiday — Billie Holiday Strange Fruit Hinweise zur Nutzung der Liste Diese Liste enthält Titel und Komponist(en) der Stücke, Aufnahmedatum, Datum des Eintritts in die Charts, höchste Position und Verweildauer in den Charts. Die Voreinstell …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”