Norfolk (Virginia)
Norfolk
Die USS George Washington (CVN-73) auf dem Elizabeth River, der durch Norfolk in den Atlantik fließt
Die USS George Washington (CVN-73) auf dem Elizabeth River, der durch Norfolk in den Atlantik fließt
Lage in Virginia
Norfolk (Virginia)
Norfolk
Norfolk
Basisdaten
Gründung: 1682
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Virginia
Koordinaten: 36° 55′ N, 76° 12′ W36.91-76.2018666666672.13Koordinaten: 36° 55′ N, 76° 12′ W
Zeitzone: Eastern Standard Time (UTC−5)
Einwohner:
– Metropolregion:
242.803 (Stand: 2010)
1.569.541 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 1.744,3 Einwohner je km²
Fläche: 249,4 km² (ca. 96 mi²)
davon 139,2 km² (ca. 54 mi²) Land
Höhe: 2.13 m
Postleitzahlen: 23501-23515, 23517-23521, 23523, 23529, 23541, 23551
Vorwahl: +1 757
FIPS: 51-57000
GNIS-ID: 1497051
Webpräsenz: www.norfolk.gov
Bürgermeister: Paul D. Fraim

Norfolk ist eine kreisfreie Stadt im US-Bundesstaat Virginia. Norfolk liegt im Südosten Virginias am Elizabeth River in der Region Hampton Roads.

Norfolk hatte im Jahr 2010 242.803 Einwohner. Die Stadt erstreckt sich über eine Fläche von etwa 140 km². Norfolk ist der größte Stützpunkt der US-Marine und Sitz der Old Dominion University sowie der Norfolk State University.

Norfolk, Virginia
Klimadiagramm (Erklärung)
J F M A M J J A S O N D
 
 
96
 
9
-1
 
 
88
 
10
0
 
 
94
 
14
4
 
 
78
 
19
8
 
 
97
 
24
14
 
 
97
 
28
18
 
 
129
 
30
21
 
 
122
 
30
21
 
 
99
 
26
18
 
 
80
 
21
12
 
 
72
 
16
7
 
 
82
 
11
2
Temperatur in °C,  Niederschlag in mm
Quelle: National Weather Service, US Dept of Commerce
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Norfolk, Virginia
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 8,5 9,8 14,4 19,4 24,1 28,3 30,2 29,5 26,4 20,8 16,2 11,2 Ø 19,9
Min. Temperatur (°C) −0,6 0,2 4,1 8,4 13,8 18,4 21,1 20,8 17,9 11,6 6,6 1,9 Ø 10,4
Niederschlag (mm) 96,0 88,1 94,0 77,7 96,8 97,0 128,5 122,2 99,1 80,0 72,4 82,0 Σ 1.133,8
Regentage (d) 8,7 8,2 8,2 7,9 8,3 7,7 9,3 8,5 6,3 5,8 6,1 8,2 Σ 93,2
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
8,5
−0,6
9,8
0,2
14,4
4,1
19,4
8,4
24,1
13,8
28,3
18,4
30,2
21,1
29,5
20,8
26,4
17,9
20,8
11,6
16,2
6,6
11,2
1,9
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
96,0 88,1 94,0 77,7 96,8 97,0 128,5 122,2 99,1 80,0 72,4 82,0
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez


Inhaltsverzeichnis

Geschichte

An der Stelle der heutigen Stadt lag ursprünglich die Ortschaft Skicoak der Chesipean-Indianer. Diese waren bei Ankunft der ersten Siedler durch die Powhatan-Indianer vertrieben worden.

Nachdem sich die ersten englischen Siedler Anfang des 17. Jahrhunderts in Jamestown niedergelassen hatten, wurden die Gebiete am Elizabeth River und den angrenzenden Gewässern besiedelt. Es wurden Fähren eingerichtet und Tabak angebaut.

Die Gründung von Norfolk geht auf das Jahr 1682 zurück. 1698 wurde die erste Kirche errichtet und 1761 die erste öffentliche Schule.

Im Unabhängigkeitskrieg wurde Norfolk zum letzten Stützpunkt der britischen Krone. Im Anschluss an die Schlacht von Great Bridge (1775) gelangte es jedoch unter die Kontrolle der amerikanischen Patrioten. Als der sich zurückziehende britische Kommandant Lord Dunmore diese 1776 von seinen Schiffen aus beschießen ließ, wurden große Teile der Stadt zerstört. Nach dem Ende der britischen Blockade begann 1783 der Neuaufbau der Ortschaft.

1801 errichtete die Marine einen ersten Stützpunkt. Den Status einer Stadt bekam Norfolk im Jahr 1845 zugesprochen.

Der Bürgerkrieg erreicht Norfolk im Jahr 1861. Virginia stellt sich auf die Seite der Konföderation. 1862 fand in der Schlacht von Hampton Roads ein Seekampf zwischen zwei Panzerschiffen statt. Norfolk fiel an die Nordstaaten.

Im Jahr 1907 entsandte US-Präsident Theodore Roosevelt 15 Schiffe der Great White Fleet von Norfolk zu einer Friedensmission um die Welt.

Eugene Burton Ely schrieb 1910 Fluggeschichte, als er mit einem Doppeldecker erfolgreich von einer Rampe auf dem Deck des Kreuzers USS Birmingham abhob.

Einwohnerentwicklung

Jahr 1980 1990 2000 2010
Einwohner¹ 266.979 261.250 234.403 242.803

¹ 1980–2010: Volkszählungsergebnisse

Städtepartnerschaft

Die Stadt Norfolk unterhält seit 1976 mit Wilhelmshaven (Niedersachsen) und seit 1988 mit Toulon (Frankreich) Städtepartnerschaften. Alle drei Städte haben den jeweils größten Marinestützpunkt ihres Landes und sind sich insofern ähnlich.

Weitere Städtepartnerschaften

Schulpartnerschaft

Die Norfolk Academy (Privatschule) unterhält seit 1976 mit dem Copernicus Gymnasium Löningen (Niedersachsen) eine Schulpartnerschaft. Jährlich nehmen ca. 15-21 Schüler/innen der 10., 11. und 12. Klasse an dem beliebten Austausch teil. Damit ist dieses Austauschprogramm das am längsten währende aktive Austauschprogramm zwischen einer deutschen und einer amerikanischen Schule.

Militär

Die United States Navy unterhält in Norfolk einen Marinestützpunkt, der sich bis ins benachbarte Portsmouth erstreckt. Dies ist der Heimathafen der US-Atlantikflotte.

Die Naval Station Norfolk ist die größte Basis der US-Marine in den USA und enthält auch einen Marine-Flughafen. Mehrere Flugzeugträger, U-Boote und andere Kriegsschiffe sind in Norfolk stationiert. In der Schiffswerft Norfolk Naval Shipyard werden Schiffe der Navy gewartet und modernisiert. In der weiter nördlich gelegenen Werft von Newport News Shipbuilding werden die großen Flugzeugträger der Nimitz-Klasse gebaut.

Umgebung

Im Ballungsraum von Hampton Roads liegen die Städte Virginia Beach, Chesapeake, Newport News, Hampton, Portsmouth, Suffolk, Williamsburg und Poquoson, sowie der Verkehrsknotenpunkt des Flughafens Norfolk International Airport.

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks

 Commons: Norfolk, Virginia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Norfolk, Virginia — Norfolk   Independent city   Downtown Norfolk skyline, Chrysler Museum of Art, Ocean View Fishing Pier, The Tide light rail …   Wikipedia

  • Norfolk (Virginia) — Norfolk Bandera …   Wikipedia Español

  • Norfolk, Virginia Beach and Southern Railroad — The Norfolk, Virginia Beach and Southern Railroad was a 19th century railroad that operated a line from downtown Norfolk to the Virginia Beach oceanfront, where the railroad owned and operated the Princess Anne Hotel. A branch split southeast… …   Wikipedia

  • Education in Norfolk, Virginia — Norfolk, Virginia offers many educational opportunities. Schools, public and private, are located all over the city. Contents 1 Elementary, secondary 2 Post Secondary 3 Medicine 4 References …   Wikipedia

  • Culture in Norfolk, Virginia — Contents 1 Arts 2 Media 3 Festivals and Parks 4 Sports 5 See also …   Wikipedia

  • National Register of Historic Places listings in Norfolk, Virginia — Map of all coordinates from Google Map of all coordinates from Bing Export al …   Wikipedia

  • Downtown Norfolk, Virginia — View of the Norfolk skyline from across the Elizabeth River. As the traditional center of shipping and port activities in the Hampton Roads region, Norfolk, Virginia s downtown waterfront historically played host to numerous and often noxious… …   Wikipedia

  • Saint Paul's Episcopal Church (Norfolk, Virginia) — Infobox nrhp name = Saint Paul s Episcopal Church Norfolk, Virginia nrhp type = caption = Saint Paul s Episcopal Church in 1907 location = Norfolk, Virginia nearest city = lat degrees = long degrees = area = built = 1739 architect = architecture …   Wikipedia

  • La Quinta Inn Norfolk Virginia Beach #583 (Virginia Beach) — La Quinta Inn Norfolk Virginia Beach #583 country: United States, city: Virginia Beach (Virginia Beach) La Quinta Inn Norfolk Virginia Beach #583 La Quinta Inn Virginia Beach is 7 miles east of Norfolk International. It is located in the city… …   International hotels

  • Northside Middle School (Norfolk, Virginia) — Northside Middle School Location 8720 Granby Street Norfolk, Virginia United States Coordinates …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”