Artikelbrief
Artikels-Brief

Unter einem Artikelbrief verstand man vom 15. bis zum 18. Jahrhundert bei den Landsknechten und Soldaten die schriftliche Sammlung von Artikeln über ihre Pflichten und Rechte. Sie wurden ursprünglich von den Obristen, später von den jeweiligen Landesherren verfasst.

Enthielten die ersten Artikels-Briefe nur die Regeln für den Feldzug (Feldordnung), so wurden sie im Laufe der Zeit immer ausführlicher und enthielten Artikel über die allgemeine Disziplin, den Gehorsam, den Ehrenkodex, die Rechte der Landsknechte sowie über die Eingrenzung ihrer Mitsprache und Selbstverwaltung innerhalb eines Landsknechtsregiments. Auf den Artikelbrief mussten alle Angeworbenen schwören.

Im Einzelnen wichen die jeweiligen Artikelbriefe voneinander ab, beschrieben aber grundsätzlich die vertragliche Verpflichtung zwischen dem Landsknecht/Soldaten und seinem Soldherrn und die Pflicht zum Gehorsam gegenüber allen Befehlen - ausnahmslos und für alle Ränge.

Verweise

Weblinks

Literatur

  • Hans Delbrück: Geschichte der Kriegskunst, Teil 3/4: Das Mittelalter, beigefügtes Werk: Die Neuzeit, Walter de Gruyter, Berlin, 2006, ISBN 978-3-937872-42-1

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Artikelbrief — Artikelbrief, 1) ehemals die römisch kaiserliche Wahlcapitulation; 2) eine gesetzliche, in Artikel verfaßte Urkunde, so bei Innungen der Gildebrief; 3) sonst so v.w. Kriegsartikel; 4) (Seewesen), Verordnungen, welche Kriegszucht, Polizei u. den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Статейное письмо — (Artikelbrief)         революционный программный документ Крестьянской войны 1524 26 (См. Крестьянская война 1524 26) в Германии …   Большая советская энциклопедия

  • Kriegsknecht — „Die fünf Landsknechte“, Eisenradierung von Daniel Hopfer aus dem frühen 16. Jahrhundert Als Landsknecht bezeichnet man den zu Fuß kämpfenden, zumeist deutschen Söldner des späten 15. und des 16. Jahrhunderts, dessen primäre Waffe nach Schweizer… …   Deutsch Wikipedia

  • Landsknechte — „Die fünf Landsknechte“, Eisenradierung von Daniel Hopfer aus dem frühen 16. Jahrhundert Als Landsknecht bezeichnet man den zu Fuß kämpfenden, zumeist deutschen Söldner des späten 15. und des 16. Jahrhunderts, dessen primäre Waffe nach Schweizer… …   Deutsch Wikipedia

  • Lanzknecht — „Die fünf Landsknechte“, Eisenradierung von Daniel Hopfer aus dem frühen 16. Jahrhundert Als Landsknecht bezeichnet man den zu Fuß kämpfenden, zumeist deutschen Söldner des späten 15. und des 16. Jahrhunderts, dessen primäre Waffe nach Schweizer… …   Deutsch Wikipedia

  • Lanzknechte — „Die fünf Landsknechte“, Eisenradierung von Daniel Hopfer aus dem frühen 16. Jahrhundert Als Landsknecht bezeichnet man den zu Fuß kämpfenden, zumeist deutschen Söldner des späten 15. und des 16. Jahrhunderts, dessen primäre Waffe nach Schweizer… …   Deutsch Wikipedia

  • Landsknecht — Als Landsknecht bezeichnet man den zu Fuß kämpfenden, zumeist deutschen Söldner des späten 15. und des 16. Jahrhunderts, dessen primäre Waffe nach Schweizer Vorbild die Pike war. Obwohl Landsknechte im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation… …   Deutsch Wikipedia

  • αγροτικά κινήματα και εξεγέρσεις — Γενικά με τον όρο αυτό νοούνται οι μαζικοί και βίαιοι αγώνες που διεξάγει η αγροτική τάξη για να υπερασπιστεί τα συμφέροντά της. Οι αγώνες αυτοί έχουν χαρακτήρα άλλοτε αιφνίδιο, αυθόρμητο και ανοργάνωτο (εξεγέρσεις) και άλλοτε καλύτερα… …   Dictionary of Greek

  • Крестьянская война 1524-26 —         в Германии, Великая крестьянская война, крупнейшее выступление немецких крестьян (поддержанных частью горожан) против феодального гнёта, охватившее всю Юго Западную и Среднюю Германию. Борьба крестьянства против усилившейся с конца 14 15… …   Большая советская энциклопедия

  • Мюнцер Томас — Мюнцер (Müntzer, Münzer) Томас (около 1490, Штольберг, Гарц, ‒ 27.5.1525, близ Мюльхаузена, Тюрингия), немецкий революционер, идеолог народного течения в Реформации, один из главных вождей восставшего крестьянства и городского плебейства в… …   Большая советская энциклопедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”