Normdatei


Normdatei

Eine Normdatei ist ein Verzeichnis von normierten Namen und anderen Bezeichnungen zur Verwendung als Deskriptor in der Dokumentation. Eine Normdatei ist damit eine Form eines Kontrollierten Vokabulars, in dem festgelegt wird, welche Ansetzung bei der Erschließung zu verwenden ist. Im Englischen werden Normdateien als „authority files“ bezeichnet.

Beispiele für Normdateien sind die „Library of Congress Authorities Files“ (LCNAF)[1] im englischsprachigen und die „Personennamendatei“ (PND), die „Gemeinsame Körperschaftsdatei“ (GKD) und die „Schlagwortnormdatei“ (SWD) im deutschsprachigen Raum. In dem Projekt „Virtual International Authority File“ (VIAF) werden PND und andere Normdateien mit Personennamen über eine Konkordanz zu einer virtuellen internationalen Normdatei verbunden.

Anmerkungen

  1. Die LCNAF greift auf die Struktur der Library of Congress Control Number (LCCN) zurück.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gemeinsame Normdatei — Die Gemeinsame Normdatei (GND) ist eine Normdatei, in der die Personennamendatei (PND), die Schlagwortnormdatei (SWD) und die Gemeinsame Körperschaftsdatei (GKD) zusammengeführt sind. Sie wird von der Deutschen Nationalbibliothek mit allen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gemeinsame Normdatei — GND (снимок экрана) Gemeinsame Normdatei (GND)  немецкая система классификации и систематиза …   Википедия

  • PND-Nummer — Die Personennamendatei (PND) ist eine Normdatei von Personen, die vor allem zur Erschließung von Literatur in Bibliotheken dient. Die Deutsche Nationalbibliothek und alle deutschen und österreichischen Bibliotheksverbünde führen sie kooperativ.… …   Deutsch Wikipedia

  • Personennamendatei — Die Personennamendatei (PND) ist eine Normdatei von Personen, die vor allem zur Erschließung von Literatur in Bibliotheken dient. Die Deutsche Nationalbibliothek sowie alle deutschen und österreichischen Bibliotheksverbünde führen sie kooperativ …   Deutsch Wikipedia

  • Personennormdatei — Die Personennamendatei (PND) ist eine Normdatei von Personen, die vor allem zur Erschließung von Literatur in Bibliotheken dient. Die Deutsche Nationalbibliothek und alle deutschen und österreichischen Bibliotheksverbünde führen sie kooperativ.… …   Deutsch Wikipedia

  • Begriffliche Kontrolle — Ein kontrolliertes Vokabular ist eine Sammlung von Bezeichnungen (Wortschatz), die eindeutig Begriffen zugeordnet sind, so dass keine Homonyme auftreten. In vielen Fällen gilt auch die umgekehrte Richtung (jeder Begriff hat nur eine oder eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Kontrollierte Vokabularien — Ein kontrolliertes Vokabular ist eine Sammlung von Bezeichnungen (Wortschatz), die eindeutig Begriffen zugeordnet sind, so dass keine Homonyme auftreten. In vielen Fällen gilt auch die umgekehrte Richtung (jeder Begriff hat nur eine oder eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Kontrollierter Wortschatz — Ein kontrolliertes Vokabular ist eine Sammlung von Bezeichnungen (Wortschatz), die eindeutig Begriffen zugeordnet sind, so dass keine Homonyme auftreten. In vielen Fällen gilt auch die umgekehrte Richtung (jeder Begriff hat nur eine oder eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Terminologische Kontrolle — Ein kontrolliertes Vokabular ist eine Sammlung von Bezeichnungen (Wortschatz), die eindeutig Begriffen zugeordnet sind, so dass keine Homonyme auftreten. In vielen Fällen gilt auch die umgekehrte Richtung (jeder Begriff hat nur eine oder eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Vokabularkontrolle — Ein kontrolliertes Vokabular ist eine Sammlung von Bezeichnungen (Wortschatz), die eindeutig Begriffen zugeordnet sind, so dass keine Homonyme auftreten. In vielen Fällen gilt auch die umgekehrte Richtung (jeder Begriff hat nur eine oder eine… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.