Artjom Walerjewitsch Timofejew

Artjom Walerjewitsch Timofejew (russisch Артём Валерьевич Тимофеев, englisch Artyom Timofeev; * 6. Januar 1985 in Kasan) ist ein russischer Schachgroßmeister.

Leben

Timofejew stammt aus Kasan in Tatarstan. Trainiert wurde er von dem ebenfalls aus Tatarstan stammenden GM Andrei Charlow.

Erfolge

Im November 1999 im spanischen Oropesa del Mar wurde er hinter Sachar Efimenko Zweiter bei der U14-Weltmeisterschaft. Im Oktober 2000 wurde er in Kallithea (Chalkidiki) U18-Europameister. Bei der U16-Schacholympiade im September 2000 in Artek erhielt er die Goldmedaille für sein Ergebnis von 6,5 aus 7 am dritten Brett. Im November 2001 wurde er Zweiter (geteilt mit Swiad Isoria) bei der U18-Weltmeisterschaft in Oropesa del Mar. Bei der europäischen Vereinsmannschaftsmeisterschaft in Kallithea (Chalkidiki) im September 2002 erhielt er eine Goldmedaille für sein Ergebnis von 6 aus 7 (Elo-Leistung 2706) am sechsten Brett. Im März 2005 gewann er in Nojabrsk die russische Einzelmeisterschaft U20, im November 2007 den Cup of Russia in Serpuchow, im Februar 2008 das 4. Moskau Open und im Juli 2008 das 12. Ismailow Memorial in Tomsk. Im September 2008 gewann er in Nowokusnezk die russische Higher League, ein Qualifikationsturnier für das Finale um die russische Landesmeisterschaft.

In der russischen Mannschaftsmeisterschaft spielte er für Ladja-Kasan-1000, danach für Tomsk 400. In der spanischen Liga spielt er für Cuna de Dragones Ajoblanco Mérida, in der bosnischen Premijer liga für den ŠK BOSNA Sarajevo.

Seine aktuelle Elo-Zahl beträgt 2651 (Stand: November 2009), die bisher höchste Elo-Zahl Timofejews war 2681 im Juli 2009. Seine beste FIDE-Weltranglistenplatzierung war der 38. Platz im Januar 2007.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Artjom Timofejew — ist der Name folgender Personen: Artjom Timofejew (Radsportler) (* 1986), russischer Straßenradrennfahrer Artjom Walerjewitsch Timofejew (* 1985), russischer Schachgroßmeister Diese Seite ist eine Begriffsklärung zu …   Deutsch Wikipedia

  • Timofejew — ist der Familienname folgender Personen: Alexei Wassiljewitsch Timofejew (1812–1883), russischer Dichter Andrei Timofejew, (* 1927), russischer Physiker Artjom Timofejew (Radsportler) (* 1986), russischer Straßenradrennfahrer Artjom Walerjewitsch …   Deutsch Wikipedia

  • Artjom (Vorname) — Artjom ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Der Vorname Artjom wird vor allem in Russland vergeben. Der Name geht auf den biblischen Namen Artemas zurück, der selbst von der griechischen Göttin Artemis abgeleitet ist. Varianten… …   Deutsch Wikipedia

  • Artem Timofejew — Artjom Timofejew ist der Name mehrerer Personen: Artjom Walerjewitsch Timofejew (* 1985), russischer Schachgroßmeister Artjom Timofejew (Radsportler) (* 1986), russischer Straßenradrennfahrer …   Deutsch Wikipedia

  • Artjem Timofeew — Artjom Timofejew ist der Name mehrerer Personen: Artjom Walerjewitsch Timofejew (* 1985), russischer Schachgroßmeister Artjom Timofejew (Radsportler) (* 1986), russischer Straßenradrennfahrer …   Deutsch Wikipedia

  • Artyom Timofeev — Artjom Timofejew ist der Name mehrerer Personen: Artjom Walerjewitsch Timofejew (* 1985), russischer Schachgroßmeister Artjom Timofejew (Radsportler) (* 1986), russischer Straßenradrennfahrer …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ti — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Kharlov — Andrei Charlow (russisch Андрей Харлов; * 20. November 1968 in Prokopjewsk) ist ein russischer Schachspieler und trainer. Beim Weltschachbund FIDE wird er unter der Schreibweise Andrei Kharlov geführt. Inhaltsverzeichnis 1 Training 2 Schachliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Nidjat Mamedov — Nicat Məmmədov (bzw. Nidjat Mamedov; * 2. April 1985 in Naxçıvan) ist ein aserbaidschanischer Schachspieler. 1999 wurde er im griechischen Litochoro U14 Europameister (vor Vugar Gashimov, Ferenc Berkes und Artjom Timofejew). Mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Qazan — Stadt Kasan Казань Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”