Artschil Arweladse



Artschil Arweladse
Spielerinformationen
Geburtstag 22. Februar 1973
Geburtsort TiflisGeorgische SSR
Größe 178 cm
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1990
1991–1992
1992–1993
1993–1997
1994
1997–2000
2000–2003
2003–2004
2004–2005
Martve Tiflis
Iberia Tiflis
Dinamo Tiflis
Trabzonspor
Dinamo Tiflis (Leihe)
NAC Breda
1. FC Köln
Dinamo Tiflis
Lokomotive Tiflis
7 0(1)
19 0(3)
29 (19)
46 (17)
9 (13)
89 (42)
29 0(7)
0 0(0)
0 0(0)
Nationalmannschaft
0
0
1994–2002
Georgien Jugend
Georgien U-21
Georgien
0
2 0(0)
32 0(6)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Artschil Arweladse (georgisch არჩილ არველაძე; * 22. Februar 1973 in Tiflis) ist ein ehemaliger georgischer Fußballspieler. Die UEFA-Schreibweise seines Namens lautet Archil Arveladze.

Artschil Arweladse hat bei vielen Vereinen in Europa gespielt. Nachdem er anfangs bei Martve Tiflis und Iberia Tiflis gespielt hatte, wechselte der der Stürmer zum Großklub Dinamo Tiflis. 1993 wagte er den Schritt ins Ausland. Er wechselte zu Trabzonspor in die Türkei. Vier Jahre lang war er dort aktiv. Dann unterschrieb er, inzwischen zum Nationalspieler geworden, einen Vertrag bei NAC Breda in den Niederlanden. Drei Jahre später wurde der 1. FC Köln auf ihn aufmerksam und holte ihn, gerade in die Bundesliga zurückgekehrt 2000 zu sich. Seine Zeit in Deutschland war keine glückliche. Viele Verletzungen warfen ihn immer wieder zurück und brachten ihn um den durchaus möglichen Stammplatz beim FC, wo in der Saison 1993/94 auch schon sein Bruder Rewas Arweladse gespielt hatte. Artschils Zwillingsbruder Schota Arweladse spielt ebenfalls professionell Fußball. 2003 verließ Artschil Deutschland und ging zurück in die georgische Heimat zu Dinamo Tiflis. Seit 2004 geht er für Lokomotive Tiflis auf Torejagd.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arweladse — (georgisch რევაზ არველაძე, in englischer Transkription Arveladze) ist der Familienname von folgenden Personen: Artschil Arweladse (* 1973), georgischer Fußballspieler Giorgi Arweladse, (* 1978), früherer Wirtschaftsminister Georgiens Rewas… …   Deutsch Wikipedia

  • Schota Arweladse —  Spielerinformationen Geburtstag 22. Februar 1973 Geburtsort Tiflis, Georgische SS …   Deutsch Wikipedia

  • Rewas Arweladse — (georgisch რევაზ არველაძე; * 5. September 1969 in Tiflis) ist ein ehemaliger georgischer Fußballspieler. Die bei der UEFA verwendete englische Transkription lautet Revaz Arveladze. Rewas Arweladse ist der ältere Bruder der Zwillinge Artschil… …   Deutsch Wikipedia

  • Archil Arveladze — Artschil Arweladse (georgisch არჩილ არველაძე; * 22. Februar 1973 in Tiflis) ist ein georgischer Fußballspieler. Die UEFA Schreibweise seines Namens lautet Archil Arveladze. Artschil Arweladse hat bei vielen Vereinen in Europa gespielt. Nachdem er …   Deutsch Wikipedia

  • Arveladze — Arweladse (georgisch რევაზ არველაძე, in englischer Transkription Arveladze) ist der Familienname von folgenden Personen: Artschil Arweladse (* 1973), georgischer Fußballspieler Giorgi Arweladse, (* 1978), früherer Wirtschaftsminister Georgiens… …   Deutsch Wikipedia

  • Shota Arveladze — Schota Arweladse Spielerinformationen Geburtstag 22. Februar 1973 Geburtsort Tiflis, Georgien Größe 181 cm …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ar — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Revaz Arveladze — Rewas Arweladse (georgisch რევაზ არველაძე; * 5. September 1969 in Tiflis) ist ein ehemaliger georgischer Fußballspieler. Die bei der UEFA verwendete englische Transkription lautet Revaz Arveladze. Rewas Arweladse ist der ältere Bruder der… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. FC Köln/Statistik — Inhaltsverzeichnis 1 Vereinsrekorde 2 Bilanz von 1947 bis 2008 3 Spielerrekorde 4 Nicht mehr beim FC aktive Spieler 4.1 A–G 4.2 H–M …   Deutsch Wikipedia

  • 22. Feber — Der 22. Februar ist der 53. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 312 Tage (in Schaltjahren 313 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”