Artur Schmidt

Artur Schmidt (* 20. Februar 1985 in Beikadam/Kasachstan) ist ein deutscher Amateurboxer der 2006 die Militärweltmeisterschaft im Leichtgewicht gewann.

Karriere

Der 170 cm große für den VfB Marl- Hüls (Westfalen) boxende Obergefreite verlor 2006 bei der EM im Achtelfinale gegen den späteren Dritten Olexandr Klyuchko aus der Ukraine 23:36.

Im September 2006 wurde er in Warendorf durch einen Sieg über den stark eingeschätzten Russen Maxim Ignatjew mit 38:29 nach Punkten neben dem Halbschwergewichtler Gottlieb Weiss Militärweltmeister.

Im Oktober wurde er auch Deutscher Meister.

Bei den Box-Weltmeisterschaften der Amateure in Chicago 2007 verlor er in der Vorrunde gegen Pichai Sayota (Thailand) mit 21:23 nach Punkten.

Dezember verteidigte er die Deutsche Meisterschaft gegen Eugen Burhard 28:9.

2006 war seine Bilanz 116 Kämpfe, 83 gewonnen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schmidt (Name) — Schmidt mit den Varianten Schmitt, Schmitz, Schmid, Schmidl, Schmidli, Schmidtke, Schmied und Smid/Smidt ist ein häufiger deutscher Familienname. Herkunft Wie die meisten häufigen Familiennamen ist Schmidt von einem Beruf abgeleitet, hier von dem …   Deutsch Wikipedia

  • Schmidt — mit den Varianten Schmitt, Schmitz, Schmid, Schmidl, Schmidli, Schmidtke, Schmied und Smid/Smidt ist ein häufiger deutscher Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Häufigkeit …   Deutsch Wikipedia

  • Artur Phleps — A. Phleps as an SS Obergruppenführer Born 29 November 1881(1881 11 29) …   Wikipedia

  • Artur P. Schmidt — (* 20. Oktober 1961 in Stuttgart) ist ein deutscher Wirtschaftskybernetiker und Publizist. Er studierte Luft und Raumfahrttechnik in Stuttgart und Berlin. Für die Promotion entwickelte er ein kybernetisches Marktanalyse Verfahren am Beispiel der… …   Deutsch Wikipedia

  • Artur P. Schmidt — has studied systems science with a phd. on the topic of cybernetic market analysis. He was strategy consultant in one of the largest American consulting companies and head of corporate strategy of a German energy trading firm. Later he was… …   Wikipedia

  • Artur Kyshenko — Артур Кишенко Born November 14, 1986 (1986 11 14) (age 25) Odessa, Ukrainian SSR, Soviet Union …   Wikipedia

  • Artur Dinter — (* 27. Juni 1876 in Mülhausen; † 21. Mai 1948 in Offenburg) war ein deutscher antisemitischer Schriftsteller, Gründer der Deutschen Volkskirche und völkischer Politiker …   Deutsch Wikipedia

  • Artur Dinter — (Mulhouse, 1876 ̶ Offenburg, Bade, 1948) était un écrivain, philosophe et homme politique allemand. Adepte d’abord du scientisme, il se fit ensuite le propagandiste d’un christianisme aryen (le Geistchristentum), fondant à cette …   Wikipédia en Français

  • Artur Levi — (* 28. August 1922 in München; † 27. Mai 2007 in Göttingen) war ein deutscher Hochschullehrer und Oberbürgermeister der Stadt Göttingen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrungen 3 Mitgliedschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Artur Sansoni — (* 1886 in Freiberg, Sachsen; † Juni 1971 in Wunsiedel/Oberfranken) war ein italienisch deutscher Bildhauer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Werke im öffentlichen Raum …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”