Nubische Wüste


Nubische Wüste
Nubische Wüste (im Süden), Arabische Wüste (im Norden)

Die Nubische Wüste liegt in Nordafrika und bildet die östlichste Teilwüste der Sahara. Sie befindet sich im nördlichen Sudan und erstreckt sich, im Westen an die Libysche Wüste angrenzend, vom Bereich des Nil bis zum Roten Meer.

Die Fortsetzung des ariden Trockengebiets nördlich des Nassersees in Ägypten zählt zur Arabischen Wüste. Im zentralen Bereich der Wüste um Wadi Halfa liegen die Niederschläge unter 5 mm im Jahresmittel und können jahre- oder jahrzehntelang völlig ausbleiben. Nilaufwärts nehmen die Niederschläge zu, in Dongola werden bereits 25 mm pro Jahr gemessen, die meist im August fallen. Weiter südlich in Khartum fallen bei ähnlich karger oder nicht vorhandener Vegetation in den Sommermonaten teilweise heftige Niederschläge. Am Roten Meer kann es im Bereich von Port Sudan auch in der trockenen und kühleren Jahreszeit im Winter zu Regenfällen kommen.

Im Gegensatz zur Libyschen Wüste gibt es kaum Sanddünen (Erg), sondern über weite Strecken ebene Sandflächen (Serir) unterhalb von 500 m Höhe, die von Geröll und einzelnen Inselbergen oder Bergketten aus verkrusteten und daher scharfkantigen, aber insgesamt brüchigen und erosionsanfälligen Sandsteinen durchsetzt werden. Der Untergrund besteht aus einem mesozoischen Sandsteinsockel. Das Gelände steigt vom Nil Richtung Osten an. Die höchsten Erhebungen befinden sich in einer parallel zum Roten Meer verlaufenden Bergkette und erreichen mit dem Berg Oda 2259 m Höhe. Es schließt sich ein Küstenvorland an, das sich von etwa 60 Kilometer Breite im Süden an der eritreischen Grenze zu einem 20 Kilometer breiten Streifen an der ägyptischen Grenze verschmälert und aus vegetationslosen Sand- und Tonböden besteht.

In der Nubischen Wüste sind keine Oasen und nur wenige Wasserstellen vorhanden. Zum Bau und Betrieb der Eisenbahn zwischen Wadi Halfa und Abu Hamad wurden einige Tiefbrunnen gebohrt.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nubische Wüste — Nubische Wüste,   Wüstengebiet in Nordostsudan, östlich des Nils, extrem trocken und unbesiedelt, gebirgig, im Osten in den Küstenketten über 2 000 m über dem Meeresspiegel. Erreichbares Grundwasser ist kaum vorhanden, es tritt nur vereinzelt in… …   Universal-Lexikon

  • Wüste Gobi — Die Wüste Gobi liegt auf dem Gebiet Chinas und der Mongolei Satellitenbild der Wüste Gobi …   Deutsch Wikipedia

  • Wüste Tharr — Die Thar (auch Tharr oder Große Indische Wüste) ist ein Wüsten und Halbwüstengebiet in Vorderindien im Gebiet von Rajasthan (Indien) östlich des unteren Indus. Im Südosten Pakistans geht die Thar in die Cholistan über. Die Cholistan liegt im… …   Deutsch Wikipedia

  • Libyschen Wüste — Libysche Wüste; Karte der Oasen Schwarze Wüste, Ägypten …   Deutsch Wikipedia

  • Taklamakan-Wüste — Satellitenaufnahme des Tarim Beckens mit der Taklamakan Wüste; im Süden davon liegen das Gebirge Kunlun Shan und die nordwestlichen Ausläufer des Tibetischen Hochlandes. (NASA/MODIS, Okt. 2001) Die Taklamakan Wüste (auch Takla Makan, chinesisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Atacama-Wüste — Salar de Talar in der Atacamawüste Die Atacama gilt als die trockenste Wüste der Erde. Sie liegt in Südamerika im Norden Chiles und grenzt im Westen an den Pazifik, im Norden an Peru und im Osten an Bolivien und Argentinie …   Deutsch Wikipedia

  • Chihuahua (Wüste) — Die Chihuahua Wüste liegt im Grenzgebiet der USA und Mexiko. Sie umfasst den Süden des US Bundesstaates New Mexico, den westlich des Pecos River gelegenen Teil von Texas und den Norden des mexikanischen Bundesstaates Chihuahua, sowie den… …   Deutsch Wikipedia

  • Danakil-Somalia-Wüste — Danakil Somalia ist eine vom Wüstenforscher Théodore Monod gewählte Bezeichnung für die drei größeren Wüstenregionen im Nordosten Afrikas. Monod fasst zwar die Wüsten Somalias und die Danakil Wüste zusammen, lässt aber die Wüsten Nordkenias außen …   Deutsch Wikipedia

  • Danakil-Wüste — Danakil Somalia ist eine vom Wüstenforscher Théodore Monod gewählte Bezeichnung für die drei größeren Wüstenregionen im Nordosten Afrikas. Monod fasst zwar die Wüsten Somalias und die Danakil Wüste zusammen, lässt aber die Wüsten Nordkenias außen …   Deutsch Wikipedia

  • Dzoosotoyn-Elisen-Wüste — 45.1363387.6708987Koordinaten: 45° 8′ N, 87° 40′ O …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.