Arturo Graf

Arturo Graf (* 19. Januar 1848 in Athen, Griechenland; † 31. Mai 1913 in Turin) war ein italienischer Dichter deutscher Herkunft.

Graf verbrachte seine Kindheit in Rumänien. Er studierte dann Rechtswissenschaften an der Universität Neapel und habilitierte 1874 als Privatdozent an der Universität zu Rom. Schon während seines Aufenthalts in Neapel hatte er sich nebenbei mit Philologie sowie mit den Naturwissenschaften befasst und Proben seines eigentümlichen poetischen Talents gegeben. Ab 1906 war er korrespondierendes Mitglied der Accademia dei Lincei in Rom.

Inhaltsverzeichnis

Veröffentlichungen

Lyrik

  • Versi (Brăila, 1874);
  • Poesie e novelle (Rom, 1876) und zuletzt eine Gedichtsammlung, Medusa (Turin, 1880), in welcher der Dichter ergreifende Töne für den Ausdruck seiner ernsten, etwas düstern und sozusagen nordisch angehauchten Stimmung zu finden weiß.

Prosaschriften

  • Dell' epica neolatina (Rom, 1876)
  • Delle origini del dramma moderno (Rom, 1876)
  • Della storia letteraria e de' suoi metodi (Turin, 1877)
  • Studii drammatici (Turin, 1878)
  • Roma nella memoria e nelle immaginazioni del medio evo (Turin, 1882-1883, 2 Bde.) und einige interessante Abhandlungen zur vergleichenden Sagenkunde, wie:
  • La leggenda del paradiso terrestre (Turin, 1879)
  • Prometeo nella poesia (Turin, 1880)
  • La leggenda dell' aurora (Turin, 1881).

Herausgeberschaft

Aus einem Kodex der Nationalbibliothek in Turin gab er heraus: I complementi della chanson d'Huon de Bordeaux, testi francesi inediti; tratti da un codice della Biblioteca Nazionale di Torino (Halle: Niemeyer, 1878). Graf war Professor der Literatur an der Universität in Turin. Mit Francesco Novati und Rodolfo Renier gab er das Giornale storico della letteratura italiana (Turin, seit 1883) heraus.

Weblinks

Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arturo Graf — Saltar a navegación, búsqueda Arturo Graf (Atenas, 1848 Turín, 1913), poeta italiano de ascendencia alemana. Se educó en la universidad de Nápoles y luego fue profesor de literatura italiana en Roma hasta el año 1882 en que se le nombró profesor… …   Wikipedia Español

  • Arturo Graf — (1848 1913), Italian poet, of German ancestry, was born at Athens. He was educated at the University of Naples and became a lecturer on Italian literature in Rome, till in 1882 he was appointed professor at Turin. He was one of the founders of… …   Wikipedia

  • Arturo Graf — Amistad El que tiene un verdadero amigo puede afirmar que posee dos almas. Amor El amor es como el agua; si no hay algo que lo agite, se pudre. Arte El que en un arte ha llegado a maestro puede prescindir de las reglas. Constancia La constancia… …   Diccionario de citas

  • Graf (Familienname) — Graf ist ein deutscher Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y …   Deutsch Wikipedia

  • Graf — puede referirse a: El título nobiliario alemán correspondiente a conde. Véanse también: Margrave, Landgrave y Pfalzgraf Apellido Arturo Graf. Claudio Graf. David Graf. Hermann Graf. Steffi Graf. Willi Graf. Barcos y aeronaves Acorazado de… …   Wikipedia Español

  • Graf Öderland — Graf Öderland, gemäß Untertitel Eine Moritat in zwölf Bildern, ist ein Drama des Schweizer Schriftstellers Max Frisch. Angeregt durch einen Zeitungsbericht verfasste Frisch im Jahr 1946 eine erste Prosaskizze, die im Folgejahr als Teil des… …   Deutsch Wikipedia

  • Graf [2] — Graf, 1) Urs, Maler, Kupferstecher, Zeichner für den Holzschnitt und Goldschmied, geboren zwischen 1485 und 1490 in Solothurn, führte als Landsknecht ein abenteuerliches, wildes Leben, ließ sich 1509 in Basel nieder und starb daselbst um 1529.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Graf — Graf, Arturo …   Enciclopedia Universal

  • Graf, Arturo — ► (1848 1913) Poeta y literato italiano. Autor de Roma en la memoria y en la imaginación del Medioevo …   Enciclopedia Universal

  • Graf, Arturo — (Atene 1848 Torino 1913) saggista e critico letterario; fondatore con Francesco Novati e Rodolfo Renier del “Giornale storico della letteratura italiana”. collab./opere: “La Nuova Antologia” …   Dizionario biografico elementare del Novecento letterario italiano

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”