Arum cylindraceum
Südöstlicher Aronstab

Südöstlicher Aronstab (Arum cylindraceum)

Systematik
Unterklasse: Froschlöffelähnliche (Alismatidae)
Ordnung: Froschlöffelartige (Alismatales)
Familie: Aronstabgewächse (Araceae)
Unterfamilie: Aroideae
Gattung: Aronstab (Arum)
Art: Südöstlicher Aronstab
Wissenschaftlicher Name
Arum cylindraceum
Gasp.

Der Südöstliche Aronstab (Arum cylindraceum) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Aronstab (Arum) in der Familie der Aronstabgewächse (Araceae).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Südöstliche Aronstab ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 15 bis 40 Zentimeter erreicht. Dieser Geophyt bildet als Überdauerungsorgan eine waagerechte und scheibenförmige Knolle aus. Von dieser gehen kurze Adventivsprosse aus, welche sich gelegentlich zu unabhängigen Pflanzen entwickeln, so dass horstförmige Kolonien entstehen. Der Stängel wird beinahe so lang oder länger als die Blattstiele. Die Blattspreite weist nie Flecken auf.

Der geruchlose Blütenstand besteht aus Spatha und Kolben. Die Spatha ist hellgrün, 8 bis 18 Zentimeter lang und 1,5 bis 2 mal so lang wie der Kolben. Die Länge des oberen ausgebreiteten Teils beträgt das 1,5 bis 3fache des unteren geschlossenen. Auf der Innenseite des unteren, röhrigen Abschnitts befindet sich auf der Höhe der männlichen Blüten ein purpurrotes Querband. Die Anhängsel des Spadix sind dünn, wurmförmig, leicht bis mäßig keulig, hellschokoladenbraun bis dunkelpurpurn und messen 30 bis 50 × 2,5 bis 4 Millimeter. Die blütenlosen Bereiche des Kolbens zwischen männlichen und etwas steifen, unfruchtbaren Blüten sind glatt. Die Staubbeutel sind meist purpurviolett.

Die Blütezeit reicht von April bis Mai.

Die Chromosomenzahl beträgt 28.

Vorkommen

Der Südöstliche Aronstab ist ein Florenelement der submeridionalen bis temperierten Zone Südosteuropas. In Deutschland kommt die Art nur in Hamburg vor.

Systematik

Synonyme für Arum cylindraceum sind Arum alpinum Schott et Kotschy und Arum orientale M.Bieb. subsp. danicum (Prime) Prime.

Belege

  • Ralf Jahn, Peter Schönfelder: Exkursionsflora für Kreta. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 1995, ISBN 3-8001-3478-0.
  • Eckehardt J. Jäger, Klaus Werner (Hrsg.): Rothmaler Exkursionsflora von Deutschland. Band 4: Gefäßpflanzen: Kritischer Band. Spektrum Akademischer Verlag, München 2005, ISBN 3-8274-1496-2.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arum alpinum — Saltar a navegación, búsqueda ? Arum alpinum Clasificación científica …   Wikipedia Español

  • Arum — Pour les articles homonymes, voir Arum (homonymie) …   Wikipédia en Français

  • Arum alpinum — Scientific classification Kingdom: Plantae (unranked) …   Wikipedia

  • Arum alpinum — Südöstlicher Aronstab Südöstlicher Aronstab (Arum cylindraceum) Systematik Unterklasse: Froschlöffelähnliche (Alismatidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Arum — Pour les articles homonymes, voir Arum (homonymie). Arum …   Wikipédia en Français

  • Arum —   Arum Arum palaestinum …   Wikipedia Español

  • Pied-de-veau — Arum Pour les articles homonymes, voir Arum (homonymie) …   Wikipédia en Français

  • Aaronstab — Aronstab Fruchtstände mir reifen und unreifen Beeren von Östlicher Aronstab (Arum orientale subsp. orientale). Systematik …   Deutsch Wikipedia

  • Ronenkraut — Aronstab Fruchtstände mir reifen und unreifen Beeren von Östlicher Aronstab (Arum orientale subsp. orientale). Systematik …   Deutsch Wikipedia

  • Südöstlicher Aronstab — (Arum cylindraceum) Systematik Monokotyledonen Ordnung: Froschlöffelartige …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”