Arvirargus

Inhaltsverzeichnis

Grundsätzliches

Als Arvirargus (auch Arviragus) wurden z. B. bei den Kelten Männer bezeichnet, die ganze Armeen von keltischen Kriegern zu befehligen wussten. Ein Arviragus ist eine Art Oberhäuptling über mehrere keltische Stämme.

Auswahlverfahren und Aufgaben

Sie wurden meist durch Druiden vorgeschlagen, dann mussten sie Prüfungen bestehen um ihre Tauglichkeit zu beweisen und schließlich mussten die Häuptlinge und Könige der Keltischen Stämme ihn dazu wählen.

Kam es dazu, hatte er die völlige Entscheidungsmacht über eine meist riesige Streitmacht, seine Aufgabe war sehr komplex. Er musste die Männer von sich überzeugen, mit Reden, mit Taten und er musste Strategien ausarbeiten um tausende Krieger auf den richtigen Weg zu führen und verlor dabei oft beinahe den Verstand. Familie und das eigene Leben wurden zurückgestellt, es galt die Aufgabe, die ihm gestellt wurde, zu bewältigen.

Sollte die Aufgabe erfolgreich erfüllt worden sein, hatte er sein Amt wieder aufzugeben und die einzelnen Stämme gingen wieder ihre eigenen Wege.

Historische Arviragi

In Gallien gab es einen Arviragus namens Vercingetorix. In der Zeit der Aufstände der Kelten gegen die Römer befehligten unter anderem Cunobelins (Cunobelinus) Sohn Caradoc (Caratacus) aus Camulodunum, später Venutius, Gemahl der Brigantischen Aricia (Cartismandua) als Arviragus mehrere Stämme.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arvirargus — (or Arviragus) was a legendary, and possibly historical, British king of the 1st century AD. A shadowy historical Arviragus is known only from a cryptic reference in a satirical poem by Juvenal, in which a giant turbot presented to the Roman… …   Wikipedia

  • Arvirargus — est un roi légendaire de l’île de Bretagne (actuelle Grande Bretagne), dont l’« histoire » est rapportée par Geoffroy de Monmouth dans son Historia regum Britanniae (vers 1135). Il est le deuxième fils du roi Kimerlin et il succède à… …   Wikipédia en Français

  • Venissa — (Genissa, Genvissa, Genuissa), according to Geoffrey of Monmouth s 12th century Historia Regum Britanniae , was a daughter of the Roman Emperor Claudius, whom he gave in marriage to the British king Arvirargus once he had submitted to… …   Wikipedia

  • Cunobelinus — (auch Kynobellinus, griechisch Κυνοβελλίνος, † um 40 n. Chr.) war als Sohn des Tasciovanus ein König der Catuvellaunen im vorrömischen südöstlichen Britannien. In der englischen Legende erscheint er auch als Cynfelyn, Kymbelinus oder Cymbeline… …   Deutsch Wikipedia

  • Cunobelinus — (also written Kynobellinus, Κυνοβελλίνος in Greek, sometimes abbreviated to Cunobelin) (late 1st century BC 40s AD) was a historical king in pre Roman Britain, known from passing mentions by classical historians Suetonius and Dio Cassius, and… …   Wikipedia

  • Marius of Britain — Marius was a legendary king of the Britons during the time of the Roman occupation of Britain, as recounted in Geoffrey of Monmouth s pseudohistorical Historia Regum Britanniae. He was the son of King Arvirargus and ruled following his father s… …   Wikipedia

  • Caractacus — Caratacus[1] († nach 51 n. Chr.) war ein König in Britannien. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Walisische mittelalterliche Legenden 3 Literatur 4 Anmerkungen // …   Deutsch Wikipedia

  • Caradoc — Caratacus[1] († nach 51 n. Chr.) war ein König in Britannien. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Walisische mittelalterliche Legenden 3 Literatur 4 Anmerkungen // …   Deutsch Wikipedia

  • Cunobeline — Coins of Cunobelinus Cunobeline or Cunobelinus (also written Kynobellinus, Κυνοβελλίνος in Greek and sometimes abbreviated to Cunobelin) (late 1st century BC 40s AD) was a historical king in pre Roman Britain, known from passing mentions by… …   Wikipedia

  • Caratacus — Infobox Monarch name =Caratacus / Caractacus title =King of the Catuvellauni caption = Caractacus before the Emperor Claudius at Rome , 18th century print by an unknown artist (British Museum) reign =1st century, to c.50 AD native lang1 =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”