ODIN

Der Organisationsdienst für nachgehende Untersuchungen nach Beendigung einer Tätigkeit mit Einwirkung krebserzeugender Arbeitsstoffe in der Bundeswehr (ODIN Bw) hat zur Aufgabe, aktiven und ehemaligen Bundeswehrangehörigen (Soldaten, Beamte und Arbeitnehmer), welche früher bei der Bundeswehr gegenüber krebserzeugenden Gefahrstoffen exponiert waren, die Teilnahme an sogenannten „Nachgehenden Untersuchungen“ bis zum 75. Lebensjahr zu ermöglichen.

Zu einer gesonderten Gruppe zählen die ehemaligen Soldaten der NVA sowie deutsche Staatsbürger, die bei ausländischen Streitkräften (Frankreich, Großbritannien oder USA) dienen oder gedient haben. Für diese Personen besteht derzeit noch keine rechtliche Grundlage, die den zukünftigen Versorgungsgrad umfassend regelt.

Die „Nachgehenden Untersuchungen“ sind arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen, deren Art und Umfang dem berufsgenossenschaftlichen Regelwerk unterliegen. Dabei melden die Dienststellen den Beginn und die Beendigung einer Exposition eines Angehörigen der Bundeswehr gegenüber einem krebserzeugenden Gefahrstoff sowie den Zeitpunkt seines Ausscheidens aus der Bundeswehr an ODIN Bw. Um den Aufwand und die Kosten bei ODIN Bw gering zu halten, werden die Untersuchungen bei aktiven Bundeswehrangehörigen durch den Betriebsarzt der zuständigen Dienststelle oder einen mit der Untersuchung beauftragten hierzu ermächtigten Arzt durchgeführt. ODIN Bw arbeitet fallweise sowohl mit der Zentralen Erfassungsstelle für asbestgefährdete Arbeitnehmer (ZAs) bei der Textil- und Bekleidungs-Berufsgenossenschaft in Augsburg als auch mit dem Organisationsdienst für nachgehende Untersuchung (ODIN) bei der Berufsgenossenschaft der chemischen Industrie in Heidelberg und der Unfallkasse des Bundes in Wilhelmshaven zusammen. Derzeit sind etwa 6000 Personen mit und ohne Exposition bei ODIN Bw erfasst.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Odin — auf Sleipnir (gotländischer Bildstein) Odin oder südgermanisch Wodan, altisländisch Óðinn, altenglisch Wōden, altsächsisch Uuoden[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Odin — Odin: nordgerm. Form von ↑ Wodan. * * * Odin,   altnordisch Odinn [ oȓin], deutsch Wodan, Wotan, althochdeutsch Wụotan, germanischer Gott, nach dem …   Universal-Lexikon

  • Odin — est le chef du pantheon Nordique et le plus important des Ases. Il est le fils du Dieu Bor et de la Géante Bestla. Il est le «Pére de Tout» et de la plupart des Ases. Avec Frigg, sa femme, il est le pére de Balder, Hod et Hermod mais il engendra… …   Mythologie nordique

  • ODIN '59 — Full name ODIN 59 Founded 1959 Ground N/A Heemskerk (Capacity: N/A) …   Wikipedia

  • Odin — Odin, IL U.S. village in Illinois Population (2000): 1122 Housing Units (2000): 485 Land area (2000): 1.010057 sq. miles (2.616035 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 1.010057 sq. miles (2.616035 sq …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Odín — Odín, dios principal de la mitología escandinava. Ocupa un lugar similar al del Zeus de la mitología griega dado su carácter de cabeza de familia y líder de los demás dioses. Se lo describe como un anciano de barba blanca, tuerto, con dos cuervos …   Enciclopedia Universal

  • ODIN — ODIN, ÓDHINN, WOTAN ou WODEN Le principal dieu ase de la mythologie scandinave s’appelle Odin et il est bien attesté également (Wotan) dans tout le domaine germanique continental et anglo saxon (Woden). Il a donné son nom au mercredi (island.,… …   Encyclopédie Universelle

  • Odin, IL — U.S. village in Illinois Population (2000): 1122 Housing Units (2000): 485 Land area (2000): 1.010057 sq. miles (2.616035 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 1.010057 sq. miles (2.616035 sq. km) FIPS …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Odin, MN — U.S. city in Minnesota Population (2000): 125 Housing Units (2000): 66 Land area (2000): 0.362736 sq. miles (0.939483 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.362736 sq. miles (0.939483 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • odin — odin·ic; odin·ism; odin·ist; …   English syllables

  • Odin — O din, prop. n. [Icel. ?; prob.akin to E. wood, a. See {Wednesday}.] (Northern Mythol.) The supreme deity of the Scandinavians; the same as {Woden}, of the German tribes. [1913 Webster] There in the Temple, carved in wood, The image of great Odin …   The Collaborative International Dictionary of English

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”