Arye Maimon

Arye Maimon (geboren als Herbert Fischer; * 4. September 1903 in Breslau; † 5. Dezember 1988 in Cholon) war ein israelischer Historiker deutscher Herkunft und Leiter der Germania Judaica.

Leben

Arye Maimon wuchs als Herbert Fischer in Breslau auf. 1921 bestand er dort das Abitur am Zwinger Gymnasium. Er studierte Geschichte, Germanistik und semitische Philologie (d.h. Arabisch und Hebräisch) in Breslau, des Weiteren jüdische Religion an dem von Franz Rosenzweig und Martin Buber geleiteten Freien jüdischen Lehrhaus in Frankfurt.

Das Studium schloss er 1929 mit dem Staatsexamen für das höhere Lehramt ab. 1931 wurde er an der Universität Breslau promoviert. Nach der Flucht aus Deutschland über verschiedene Stationen in unterschiedlichen Ländern lebte er ab 1949 in Israel als Historiker, der sich schwerpunktmäßig mit der jüdischen Geschichte in Deutschland zur Zeit des späten Mittelalters beschäftigte.

Er verdiente sich seine wissenschaftlichen Meriten insbesondere als Leiter der Germania Judaica.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arye-Maimon-Institut für Geschichte der Juden (AMIGJ) — Das Arye Maimon Institut für Geschichte der Juden (AMIGJ) ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Universität Trier. Es wurde im Wintersemester 1996/97 als Institut für Geschichte der Juden (IGJ) von Alfred Haverkamp gegründet und am 4.… …   Deutsch Wikipedia

  • Arye-Maimon-Institut für Geschichte der Juden — Das Arye Maimon Institut für Geschichte der Juden (AMIGJ) ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Universität Trier. Es wurde im Wintersemester 1996/97 als Institut für Geschichte der Juden (IGJ) von Alfred Haverkamp gegründet und am 4.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mah–Mak — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Uni Trier — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Universität Trier Motto Treveris ex urbe deus complet dona sophiae Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Trier — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Universität Trier Motto Treveris ex urbe deus complet dona sophiae …   Deutsch Wikipedia

  • Anti-judaïsme — Antijudaïsme Antisémitisme Fondamentaux Définitions : Antijudaïsme · Antisémitisme · Judéophobie Allégations : « Peuple déicide, perfide et usurier, profanateurs  …   Wikipédia en Français

  • Anti-talmudisme — Antijudaïsme Antisémitisme Fondamentaux Définitions : Antijudaïsme · Antisémitisme · Judéophobie Allégations : « Peuple déicide, perfide et usurier, profanateurs  …   Wikipédia en Français

  • Antijudaisme — Antijudaïsme Antisémitisme Fondamentaux Définitions : Antijudaïsme · Antisémitisme · Judéophobie Allégations : « Peuple déicide, perfide et usurier, profanateurs  …   Wikipédia en Français

  • Antijudaïque — Antijudaïsme Antisémitisme Fondamentaux Définitions : Antijudaïsme · Antisémitisme · Judéophobie Allégations : « Peuple déicide, perfide et usurier, profanateurs  …   Wikipédia en Français

  • Antijudaïsme — L’antijudaïsme signifie l hostilité à l égard du judaïsme en tant que religion. Ce terme est employé à propos de l attitude du christianisme envers le judaïsme, attitude longtemps marquée par la théologie de la substitution, elle même issue de… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”