Arylrest

Eine Arylgruppe ist ein Molekülteil mit einem aromatischen Grundgerüst. Die meisten Arylgruppen leiten sich vom Benzol (C6H6) ab, die einfachste Arylgruppe ist die Phenylgruppe, die nur aus einem Benzolrest -(C6H5) besteht.

Die Bezeichnung Arylgruppe wird vor allem dann verwendet, wenn man allgemein formuliert und nicht genauer spezifizieren will, um welche Gruppe es sich handelt. Im Gegensatz zu Arylgruppen wird auch der Begriff Alkylgruppen verwendet, um einen Rest zu bezeichnen, der nicht aromatisch ist. In Strukturformeln wird für Arylgruppen die Abkürzung Ar- verwendet.

Zu den chemischen Eigenschaften siehe unter Aromaten.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alkylarylether — Struktur von Anisol Alkylarylether sind eine Gruppe organisch chemischer Verbindungen. Es handelt sich bei ihnen um Ether, die an ihrer Sauerstoffbrücke einerseits einen Alkylrest und andererseits einen Arylrest tragen. Zu ihren Vertretern… …   Deutsch Wikipedia

  • Alkylgruppe — Verschiedene Präsentationsformen der Strukturformel einer Alkylgruppe am Beispiel der blau markierten iso Butylgruppe (= Isobutylgruppe). Eine Alkylgruppe ist ein Teil eines Moleküls, der aus miteinander verbundenen Kohlenstoff und… …   Deutsch Wikipedia

  • Alkylphenylether — Struktur von Anisol Alkylarylether sind eine Gruppe organischer Verbindungen. Es handelt sich um Ether, die an ihrer Sauerstoffbrücke einen Alkylrest und einen Arylrest besitzen. Zu ihren Vertretern gehören beispielsweise die… …   Deutsch Wikipedia

  • Aryloxygruppe — Allgemeine Formel einer Aryloxygruppe (oben links, R ist ein Organyl Rest (Alkyl, Alkenyl, Aryl, Benzyl etc.). Aryloxygruppen finden sich z. B. in dem oben rechts abgebildeten Ether und in dem unten abgebildeten Essigsäureester. Die Aryloxygruppe …   Deutsch Wikipedia

  • Carbanion — sind pyramidal aufgebaut, wenn die Reste R1−R3 für Wasserstoffatome oder Alkylgruppen stehen. Dies läßt sich durch s Anteile in dem die negative Ladung tragenden Orbital erklären.[1] Solche Carbanionen invertieren äußerst rasch, das Umklappen… …   Deutsch Wikipedia

  • Carbenium-Ion — Als Carbeniumion bezeichnet man in der Organischen Chemie ein positiv geladenes Kohlenstoffatom, das Bestandteil eines Kohlenwasserstoff Moleküls ist. Der Begriff Carbeniumion ist ein Unterbegriff des Carbokations. Ein Carbeniumion ist ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Carbeniumion — Methylkation Als Carbeniumion bezeichnet man in der Organischen Chemie ein positiv geladenes Kohlenstoffatom, das Bestandteil eines Kohlenwasserstoff Moleküls ist. Der Begriff Carbeniumion ist ein Unterbegriff des Carbokations. Ein Carbeniumion… …   Deutsch Wikipedia

  • Carbonsäurechloride — Von oben nach unten: Allgemeine Formel eines Carbonsäurechlorids (R = H oder Organyl Rest, wie Alkyl Rest, Aryl Rest oder Arylalkyl Rest etc.), Essigsäurechlorid, Benzoesäurechlorid. Der Chlorcarbonyl Rest ist blau markiert. Carbonsäurechloride… …   Deutsch Wikipedia

  • Cyanhydrin — Cyanhydrine (Synonym: α Hydroxynitrile) enthalten, an dasselbe Kohlenstoffatom gebunden, je eine Hydroxy und eine Nitrilgruppe. Sie entstehen bei der Additionsreaktion von Blausäure an die Carbonylgruppe von Aldehyden oder Ketonen …   Deutsch Wikipedia

  • Cyanhydrine — Allgemeine Formel der Cyanhydrine (R1 und R2 sind Wasserstoffatome oder Organyl Reste (Alkyl Rest, Alkenyl Rest, Aryl Rest, Alkylaryl Rest etc.). Die Cyanhydringruppe ist blau markiert …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”