Arzelà

Cesare Arzelà (* 6. März 1847 in Santo Stefano di Magra, La Spezia; † 15. März 1912 in Santo Stefano di Magra) war ein italienischer Mathematiker.

Arzelà entstammte einfachen Verhältnissen und konnte so erst ab 1871 in Pisa bei Enrico Betti und bei Ulisse Dini studieren. Nach Tätigkeiten in Florenz (ab 1875) und Palermo (ab 1878) wurde er 1880 als Professor an die Universität Bologna auf den Lehrstuhl für Analysis berufen. Er forschte auf dem Gebiet der Funktionentheorie. 1889 wurde der Satz von Ascoli von ihm zum Satz von Arzelà-Ascoli verallgemeinert. Der Satz von Arzelà-Ascoli stellt einen wichtigen mathematischen Satz auf dem Gebiet der Funktionalanalysis dar.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arzelà–Ascoli theorem — In mathematics, the Arzelà–Ascoli theorem of functional analysis gives necessary and sufficient conditions to decide whether every subsequence of a given sequence of real valued continuous functions defined on a closed and bounded interval has a… …   Wikipedia

  • Arzela-Ascoli — Der Satz von Arzelà Ascoli, benannt nach Cesare Arzelà (1847 1912) in Erweiterung eines Satzes von Giulio Ascoli (1843 1896), ist ein wichtiger Satz in der Funktionalanalysis. Er lautet: Sei X ein kompakter metrischer Raum, Y ein Banachraum und… …   Deutsch Wikipedia

  • Cesare Arzelà — A relief portraying Cesare Arzela at the Mathematics Department of Bologna University Born …   Wikipedia

  • Cesare Arzela — Cesare Arzelà (* 6. März 1847 in Santo Stefano di Magra, La Spezia; † 15. März 1912 in Santo Stefano di Magra) war ein italienischer Mathematiker. Arzelà entstammte einfachen Verhältnissen und konnte so erst ab 1871 in Pisa bei Enrico Betti und… …   Deutsch Wikipedia

  • Satz von Arzelà-Ascoli — Der Satz von Arzelà Ascoli, benannt nach Cesare Arzelà (1847–1912) in Erweiterung eines Satzes von Giulio Ascoli (1843–1896), ist ein wichtiger Satz in der Funktionalanalysis. Inhaltsverzeichnis 1 Aussage 2 Beweisskizze 3 Beispiel …   Deutsch Wikipedia

  • Cesare Arzelà — (* 6. März 1847 in Santo Stefano di Magra, La Spezia; † 15. März 1912 in Santo Stefano di Magra) war ein italienischer Mathematiker. Arzelà entstammte einfachen Verhältnissen und konnte so erst ab 1871 in Pisa bei Enrico Betti und bei …   Deutsch Wikipedia

  • Satz von Arzela-Ascoli — Der Satz von Arzelà Ascoli, benannt nach Cesare Arzelà (1847 1912) in Erweiterung eines Satzes von Giulio Ascoli (1843 1896), ist ein wichtiger Satz in der Funktionalanalysis. Er lautet: Sei X ein kompakter metrischer Raum, Y ein Banachraum und… …   Deutsch Wikipedia

  • Théorème de Cauchy-Peano-Arzelà — Pour les articles homonymes, voir Cauchy. Le théorème de Cauchy Peano Arzelà (en) est un théorème d analyse, la branche des mathématiques qui est constituée du calcul différentiel et intégral et des domaines associés …   Wikipédia en Français

  • Theoreme de Cauchy-Peano-Arzela — Théorème de Cauchy Peano Arzelà Pour les articles homonymes, voir Cauchy. Enoncé Soient E un Espace de Banach de dimension finie, une partie ouverte convexe de E. Soit I = [t0 − a,t0 + a] un intervalle de …   Wikipédia en Français

  • Théorème d'Arzelà-Peano — Théorème de Cauchy Peano Arzelà Pour les articles homonymes, voir Cauchy. Enoncé Soient E un Espace de Banach de dimension finie, une partie ouverte convexe de E. Soit I = [t0 − a,t0 + a] un intervalle de …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”