Arzimowitsch
L. A. Arzimowitsch auf einer sowjetischen Briefmarke, 1974

Lew Andrejewitsch Arzimowitsch (russisch Лев Андреевич Арцимович, wiss. Transliteration Lev Andreevič Arcimovič; * 12. Februarjul./ 25. Februar 1909greg. in Moskau; † 1. März 1973 in Moskau) war ein sowjetischer Physiker.

Arzimowitsch arbeitete auf dem Gebiet der Kernfusionsforschung und der Plasmaphysik. Er gilt als der „Vater des Tokamak“, einer besonderen Form des (noch nicht betriebsfähigen) Kernfusionsreaktors. 1955 wurde der erste Tokamak in Moskau gebaut. Bis 1970 forschte niemand außerhalb der Sowjetunion an dieser Technologie.

Arzimowitsch wurde einmal gefragt, wann das erste thermonukleare Kraftwerk entsteht „Wenn die Menschheit es braucht oder etwas früher", lautete die Antwort.

1953 wurde er Mitglied der sowjetischen Akademie der Wissenschaften und ab 1957 gehörte er dem dortigen Präsidium an. 1953 erhielt er den Stalinpreis für seine Beiträge zum Atomenergieprogamm. 1969 wurde ihm der Titel eines Helden der sozialistischen Arbeit, die höchste zivile Ehrung der Sowjetunion, zuerkannt.

Der Krater Artsimovich auf dem Mond wurde nach ihm benannt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arzimowitsch — Arzimọwitsch,   Arcimọvič [ vitʃ], Lew Andrejewitsch, sowjetischer Physiker, * Moskau 25. 2. 1909, ✝ ebenda 1. 3. 1973; wirkte an verschiedenen Forschungsinstituten der sowjetischen Akademie der Wissenschaften (ab 1944 am Institut für… …   Universal-Lexikon

  • Lew Andrejewitsch Arzimowitsch — L. A. Arzimowitsch auf einer sowjetischen Briefmarke, 1974 Lew Andrejewitsch Arzimowitsch (russisch Лев Андреевич Арцимович, wiss. Transliteration Lev Andreevič Arcimovič; * 12. Februarjul./ 25. Februar 1909greg. in …   Deutsch Wikipedia

  • Lew Arzimowitsch — L. A. Arzimowitsch auf einer sowjetischen Briefmarke, 1974 Lew Andrejewitsch Arzimowitsch (russisch Лев Андреевич Арцимович, wiss. Transliteration Lev Andreevič Arcimovič; * 12. Februarjul./ 25. Februar 1909greg. i …   Deutsch Wikipedia

  • Lev Artsimovich — L. A. Arzimowitsch auf einer sowjetischen Briefmarke, 1974 Lew Andrejewitsch Arzimowitsch (russisch Лев Андреевич Арцимович, wiss. Transliteration Lev Andreevič Arcimovič; * 12. Februarjul./ 25. Februar 1909greg. i …   Deutsch Wikipedia

  • Lew Andrejewitsch Artsimowitsch — L. A. Arzimowitsch auf einer sowjetischen Briefmarke, 1974 Lew Andrejewitsch Arzimowitsch (russisch Лев Андреевич Арцимович, wiss. Transliteration Lev Andreevič Arcimovič; * 12. Februarjul./ 25. Februar 1909greg. i …   Deutsch Wikipedia

  • Lev Artsimovich — Infobox Scientist name = Lev Artsimovich box width = image width = 150px caption = Lev Artsimovich birth date = February 25, 1909 birth place = Moscow death date = March 01, 1973 death place = residence = citizenship = nationality = Russia… …   Wikipedia

  • Abram Terz — Andrei Donatowitsch Sinjawski (russisch Андрей Донатович Синявский, wiss. Transliteration Andrej Donatovič Sinjavskij; * 8. Oktober 1925 in Moskau; † 25. Februar 1997 in Fontenay aux Roses bei Paris) war ein russischer Schriftsteller,… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Sinjawski — Andrei Donatowitsch Sinjawski (russisch Андрей Донатович Синявский, wiss. Transliteration Andrej Donatovič Sinjavskij; * 8. Oktober 1925 in Moskau; † 25. Februar 1997 in Fontenay aux Roses bei Paris) war ein russischer Schriftsteller,… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrej Donatowitsch Sinjawskij — Andrei Donatowitsch Sinjawski (russisch Андрей Донатович Синявский, wiss. Transliteration Andrej Donatovič Sinjavskij; * 8. Oktober 1925 in Moskau; † 25. Februar 1997 in Fontenay aux Roses bei Paris) war ein russischer Schriftsteller,… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrej Sinjawskij — Andrei Donatowitsch Sinjawski (russisch Андрей Донатович Синявский, wiss. Transliteration Andrej Donatovič Sinjavskij; * 8. Oktober 1925 in Moskau; † 25. Februar 1997 in Fontenay aux Roses bei Paris) war ein russischer Schriftsteller,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”