Arzu Ece

Arzu Ece (heute: Arzu Ece Otyam) ist eine türkische Sängerin. Sie vertrat die Türkei zweimal beim Eurovision Song Contest.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ihre erste Teilnahme erfolgte beim Wettbewerb von 1989 in Lausanne als Mitglied der Gruppe Pan mit dem Lied Bana bana.

1995 vertrat sie erneut die Türkei. Diesmal trat sie solo an. Ece sang beim Eurovision Song Contest 1995 in Dublin die Ballade Sev (dt. „Liebe“). Sie trat mit der Startnummer zehn an und belegte mit 21 Punkten den 16. Platz. In den Jahren 1992 bis 1995 hatte der Eurovision Song Contest beim türkischen Publikum erstmals deutlich an Beliebtheit verloren, so dass Eces Auftritt in der Türkei wie auch der ihrer zwei Vorgänger weitgehend nüchtern empfangen wurde.[1] Hinzu kam, dass die Türkei 1994 pausieren musste und seit 1979 erstmals beim Wettbewerb fehlte. Die erstmalige Teilnahme mehrerer ehemaliger Ostblockstaaten im Jahr 1993 hatte eine Regeländerung notwendig gemacht, nach der die Länder mit den wenigsten Punkten das kommende Jahr von der Teilnahme ausgeschlossen waren. Die Türkei war davon betroffen wegen der erfolglosen Platzierung von Burak Aydos 1993. 1996 wurde diese Regel allerdings dahingehend abgeändert, dass es eine nicht öffentliche Vorauswahlrunde gab, bei der Experten die „schlechtesten“ Lieder eliminierten. Hätte es weiterhin die alte Regel gegeben, hätte die Türkei nach Eces Platzierung im Jahr 1996 erneut pausieren müssen.

Nach ihrer Eurovision-Teilnahme brachte Ece im selben Jahr noch ein Album heraus (Sebebi yok), das in der Türkei aber ebenso nicht weiter auffiel.

Arzu Ece war in der türkischen Vorentscheidung zum Wettbewerb 1995, an der insgesamt zehn Lieder teilnahmen, gleich zweimal vertreten. Zum einen mit Sev und zum anderen mit einer Ballade im Duett mit dem Popsänger Fatih Erkoç, die Sevda (dt. „Die Liebe“) hieß.

Den Text von Sev schrieb Zeynep Talu Kurşuncu, während die Musik von Melih Kibar stammte, der der Komponist des bis dato bestplatzierten türkischen Beitrags Halley war.

Arzu Ece ist heute Mutter und verheiratet mit dem Musiker Ali Otyam.

Diskografie

  • Bir daha & sen yok musun (Single)
  • Çapkın çocuk & dün bugün yarın (Single)
  • Sev, Love, Aime (Single zur Eurovisionsteilnahme)
  • Sebebi yok (Album)

Filmografie

  • Çile Tarlası (1980)[2]

Einzelnachweise

  1. İstanbul Postası
  2. http://kygm.kulturturizm.gov.tr/BelgeGoster.aspx?F6E10F8892433CFF404F9755767D76FF35D4BDC154831253

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
MFÖ Die Türkei beim Eurovision Song Contest
1989
Kayahan


Vorgänger Amt Nachfolgerin
Burak Aydos Die Türkei beim Eurovision Song Contest
1995
Şebnem Paker

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arzu Ece — Otyam Born 1963 (age 47–48) Origin Istanbul, Turkey Genres Turkish Pop Occupations Singer Associated acts …   Wikipedia

  • Arzu — ist ein türkischer weiblicher Vorname[1] persischer Herkunft[2] mit der Bedeutung „Der Wunsch“. Der Name kommt auch in Aserbaidschan als überwiegend weiblicher Vorname vor.[3] Für Personen mit dem Nachnamen Arzú siehe Arzú. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Arzu (disambiguation) — Arzu is a village and municipality in the Khachmaz Rayon of Azerbaijan. Arzu may also refer to: People Arzu (footballer) (born 1981), Spanish footballer Arzu Ece (born 1963), Turkish singer Arzu Göllü (born 1969), Turkish volleyball player Arzu… …   Wikipedia

  • Ece (Name) — Ece ist ein türkischer männlicher und (häufiger) weiblicher Vorname.[1][2] Der weibliche Vorname hat die Bedeutung „Die Königin“, „die Herrscherin“, „die Dame“. Ece tritt auch als Familienname auf. Bekannte Namensträger Familienname Arzu Ece (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ec — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Pan (Musikgruppe) — Pan war eine kurzlebige türkische Band aus den 80er Jahren, die für die Teilnahme an der Eurovision geformt worden war. Sie vertrat die Türkei beim Eurovision Song Contest 1989 in Lausanne mit dem Lied Bana Bana (de: Mir mir) und erreichten nur… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Türkei beim Eurovision Song Contest — Bilanz Übertragende Rundfunkanstalt TRT Erste Teilnahme 1975 Anzahl der Teilnahmen 27 Höchste Platzierung 1 (2003) Höchste Punktzahl 195 (2004) Niedrigste Punktzahl 0 ( …   Deutsch Wikipedia

  • ESC 1995 — 40. Eurovision Song Contest Datum 13. Mai 1995 Austragungsland  Irland Austragungsort Point Theatre Irland Moderation …   Deutsch Wikipedia

  • Grup Pan — war eine kurzlebige türkische Band aus den 80er Jahren, die für die Teilnahme an der Eurovision geformt worden war. Sie vertrat die Türkei beim Eurovision Song Contest 1989 in Lausanne mit dem Lied Bana Bana (dt.: „Mir mir“) und erreichten nur… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der türkischen Beiträge beim Eurovision Song Contest — Bilanz Übertragende Rundfunkanstalt TRT Erste Teilnahme 1975 Anzahl der Teilnahmen 27 Höchste Platzierung 1 (2003) Höchste Punktzahl 195 (2004) Niedrigste Punktzahl 0 ( …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”