Arçon
Arçon
Arçon (Frankreich)
Arçon
Region Franche-Comté
Département Doubs
Arrondissement Pontarlier
Kanton Montbenoît
Koordinaten 46° 57′ N, 6° 23′ O46.94756.3788888888889840Koordinaten: 46° 57′ N, 6° 23′ O
Höhe 840 m (787–1.086 m)
Fläche 21,34 km²
Einwohner 765 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 36 Einw./km²
Postleitzahl 25300
INSEE-Code

Arçon ist eine Gemeinde im französischen Département Doubs in der Region Franche-Comté.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Arçon liegt auf 845 m, etwa 5 km nördlich der Stadt Pontarlier (Luftlinie). Das Dorf erstreckt sich im Jura, an einem sonnenexponierten Hang über dem Doubs, am oberen Eingang in das Val du Saugeais, nordöstlich des weiten Plateaus von Arlier (Pontarlier-Frasne), nahe der Grenze zur Schweiz.

Die Fläche des 21.34 km² großen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt des französischen Juras. Der südliche Teil des Gebietes wird vom offenen Doubstal eingenommen. Der Fluss strömt hier nach Nordosten und tritt in das Val du Saugeais ein. Auf seiner Südseite wird der Doubs von der Jurahöhe des Bois Nangein flankiert, auf der mit 1086 m die höchste Erhebung von Arçon erreicht wird. Nach Norden erstreckt sich das Gemeindeareal über ein sanft ansteigendes Gelände, das ein lockeres Gefüge von Wies- und Weideland sowie Wald zeigt. Ganz im Norden reicht das Gebiet auf das Hochplateau von Bugny. Das Plateau besitzt keine oberirdischen Fließgewässer, weil das Niederschlagswasser im verkarsteten Untergrund versickert.

Zu Arçon gehören neben dem eigentlichen Ort auch verschiedene Weiler und zahlreiche Einzelhöfe, darunter:

  • La Chaux d'Arçon (852 m) nördlich der Talniederung des Doubs
  • La Mare d'Arçon (869 m) auf der Höhe nördlich des Dorfes

Nachbargemeinden von Arçon sind Bugny und La Chaux im Norden, Maisons-du-Bois-Lièvremont im Osten, Pontarlier und Doubs im Süden sowie Vuillecin im Westen.

Sehenswürdigkeiten

Die Kirche Notre-Dame de l'Assomption wurde von 1830 bis 1844 an der Stelle einer Kapelle aus dem 15. Jahrhundert erbaut.

Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 513
1968 513
1975 571
1982 650
1990 665
1999 695

Mit 765 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008) gehört Arçon zu den kleinen Gemeinden des Département Doubs. Nachdem die Einwohnerzahl in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts deutlich abgenommen hatte (1881 wurden noch 669 Personen gezählt), wurde seit Mitte der 1960er Jahre wieder ein kontinuierliches Bevölkerungswachstum verzeichnet.

Wirtschaft und Infrastruktur

Arçon war bis weit ins 20. Jahrhundert hinein ein vorwiegend durch die Landwirtschaft (Viehzucht und Milchwirtschaft, Ackerbau) und die Forstwirtschaft geprägtes Dorf. Daneben gibt es heute verschiedene Betriebe des Kleingewerbes, vor allem im Bereich der Holz- und Milchverarbeitung und in der Feinmechanik. Viele Erwerbstätige sind auch Wegpendler, die in den umliegenden größeren Ortschaften ihrer Arbeit nachgehen.

Die Ortschaft ist verkehrstechnisch gut erschlossen. Sie liegt an der Hauptstraße D437, die von Pontarlier nach Morteau führt. Eine weitere Straßenverbindung besteht mit Bugny. Der Betrieb der ehemaligen Bahnlinie von Pontarlier nach Gilley wurde eingestellt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • arçon — [ arsɔ̃ ] n. m. • 1080; lat. pop. °arcio, accus. arcionem, de arcus « arc » 1 ♦ L une des deux pièces ou arcades qui forment le corps de la selle. ⇒ pommeau, 1. troussequin. Pistolets d arçon, que l on met dans les fontes de l arçon. Vider les… …   Encyclopédie Universelle

  • ArCon — Entwickler Eleco Software GmbH Aktuelle Version 2011 Betriebssystem Windows Kategorie …   Deutsch Wikipedia

  • Arçon — Arçon …   Wikipedia

  • Arcón — Saltar a navegación, búsqueda Arqueta medieval (s. XIII) El arcón (o arca en sus dimensiones menores) es un mueble en forma de caja cerrada que se destina a guardar objetos varios como ropa de cama, enseres, etc. El arcón y otros muebles… …   Wikipedia Español

  • Arcon — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Arcon (cohete). Arcon País …   Wikipedia Español

  • Arcon — bezeichnet: ArCon, PC Programm für Konstruktion und Visualisierung von Bauvorhaben Arcon (Loire), französische Gemeinde im Département Loire Arçon, französische Gemeinde im Département Doubs Jean Claude Eléonore Le Michaud d’Arçon (1733 1800),… …   Deutsch Wikipedia

  • arçon — Arçon. s. m. Partie de la selle d un cheval, faite de bois ou d acier & courbée en arc. Arçons de devant. arçons de derriere. l arçon blesse vostre cheval. Vuider, perdre les arçons, C est estre poussé hors de dessus la selle, ces deux Chevaliers …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Arçon — Saltar a navegación, búsqueda Arçon País …   Wikipedia Español

  • Arcón — m. Arca grande. * * * arcón. m. aum. de arca1. * * * El arcón (o arca en sus dimensiones menores) es un mueble en forma de caja cerrada que se destina a guardar objetos varios como ropa de cama, enseres …   Enciclopedia Universal

  • arçon — ARÇON. s. m. L une des deux pièces de bois courbées en cintre, qui servent à faire le corps de la selle d un cheval, avec deux branches de fer qui les joignent l une à l autre. Arçons de devant. Arçons de derrière. Attacher des pistolets à l… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”