Asada Mao
Mao Asada Eiskunstlauf
Mao Asada 2008
Nation Japan Japan
Geburtstag 25. September 1990
Geburtsort Nagoya, Japan
Größe 163 cm
Karriere
Disziplin Eiskunstlauf
Trainer Tatjana Tarassowa, Shanetta Folle
Choreograf T. Tarassowa, S. Folle, Lori Nichol
Nationalkader seit Japan Japan
Status aktiv
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaft
Silber Tokio WM 2007
Weltmeisterschaft
Gold Göteborg WM 2008
Junioren-Weltmeisterschaft
Gold Kitchener Junioren-WM 2005
Junioren-Weltmeisterschaft
Silber Ljubljana Junioren-WM 2006
Persönliche Bestleistungen
 Gesamtpunkte 199.52 NHK Trophy 2006
 Kür 133.13 Weltmeisterschaft 2007
 Kurzprogramm 69.50 NHK Trophy 2006
Platzierungen im Eiskunstlauf Grand Prix
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Grand-Prix-Finale 2 2 -
 Grand-Prix-Wettbewerbe 5 2 1
letzte Änderung: 29. März 2009

Mao Asada (japanisch 浅田真央 Asada Mao; * 25. September 1990 in Nagoya) ist eine japanische Eiskunstläuferin, Juniorenweltmeisterin 2005 und Weltmeisterin 2008.

Mao Asada gilt als „Wunderkind“ im Eiskunstlaufen. Mit 12 Jahren versuchte sie das erste Mal bei den Japanischen Meisterschaften einen dreifachen Axel. Asada hat bei den japanischen Meisterschaften 2005 in Tokio als erste Frau in einem Programm zwei dreifache Axel gestanden. Sie hat bereits zwei Grand-Prix-Finale gewonnen. An den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin durfte sie nicht teilnehmen, weil sie mit 15 Jahren zu jung war.

2007 errang Asada bei den Weltmeisterschaften vor heimischer Kulisse die Silbermedaille hinter ihrer Mannschaftskollegin Miki Andō. Die bisher erfolgreichste Saison absolvierte sie im Winter 2007/08, als sie die Trophée Eric Bompard gewann und bei den Vier-Kontinente-Meisterschaften und bei Skate Canada jeweils den ersten Platz belegte. Wenig später konnte Asada auch die Welttitelkämpfe im schwedischen Göteborg für sich entscheiden, als sie durch ihre Kürleistung die nach dem Kurzprogramm führende italienische Europameisterin Carolina Kostner auf Platz zwei verwies.

Ihre Schwester Mai ist ebenfalls Eiskunstläuferin, die bei Juniorenweltmeisterschaften zwei Mal den vierten Rang belegen konnte.

Erfolge/Ergebnisse

Wettbewerb/Wintersaison 02-03 03-04 04-05 05-06 06-07 07-08 08-09
Olympische Winterspiele -
Weltmeisterschaften - - - - 2. 1. 4.
Vier-Kontinente-Meisterschaften - - - - - 1. 3.
Juniorenweltmeisterschaften - - 1. 2. - - -
Grand-Prix-Finale - - - 1. 2. 2. 1.
Junioren-Grand-Prix-Finale - - 1. - - - -
Skate America - - - - 3. -
Skate Canada - - - - - 1.
NHK Trophy - - - - 1. - 1.
Trophée Eric Bompard - - - 1. - 1. 2.
Cup of China - - - 2. - - -
Japanische Meisterschaften 7.J 8.J 1.J 2. 1. 1. -
  • WD = zurückgezogen, J = Junioren

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mao Asada — Asada at the 2010 World Figure Skating Championships medal ceremony. Personal information Country represented …   Wikipedia

  • Mao Asada — Biographie Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Mao Asada — Nation Japan …   Deutsch Wikipedia

  • ASADA — or ASADA refers to: Contents 1 Businesses 2 People 3 Geography 4 Food Businesses Australian Sports Anti Dopi …   Wikipedia

  • Asada — ist der Name folgender Personen: Gōryū Asada (1734–1799), japanischer Astronom Hiroyuki Asada, japanischer Künstler Kaori Asada (* 1973, Künstlername Bonnie Pink), japanische Sängerin Mao Asada (* 1990), japanische Eiskunstläuferin Asada… …   Deutsch Wikipedia

  • Mao (name) — Mao Zedong (Mao Tse tung), also known as Chairman Mao , was the leader of the Communist Party of China from 1935 to 1976 and of the People s Republic of China from 1949 to 1976. Contents 1 Persons or subjects related to Mao Zedong 2 …   Wikipedia

  • Mao Asada — …   Википедия

  • Ground Defense Force! Mao-chan — Mao chan redirects here. For the figure skater often referred to in the Japanese press by that nickname, see Mao Asada. Earth Defender! Mao chan 陸上防衛隊まおちゃん (Ground Defense Force! Mao chan) Genre Comedy, Magical girl …   Wikipedia

  • Mayu Asada — Born June 26, 1975 (1975 06 26) (age 36)[1] Shizuoka, Japan Height 1.58 m (5 ft 2 in) Ethnicity …   Wikipedia

  • Mai Asada — in 2006 Personal information Country represented   …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”