Asaf Koçak

Asaf Koçak (* 1958 in Yerköy/Yozgat; † 2. Juli 1993 in Sivas) war ein kurdischer-alevitischer Karikaturist.

Leben und Werk

Asaf Koçak ist in Yerköy in Yozgat geboren, nach den Angaben in seinem Pass jedoch in Kirsehir. Mit seinem Vater Hese Teksin und seiner Mutter Afe Mome lebte er bis zu seiner Jugend in Yozgat. Asaf Koçak hatte sechs Geschwister, er kam als fünftes Kind zur Welt.

Seine Liebe zum Zeichnen begann bereits in der Grundschule. Um sein Kenntnisse zu erweitern, besuchte er die Davutpasa Karikaturist Schule in Istanbul. Direkt anschließend absolvierte er erfolgreich die Kirsehir Universität. Um sein Talent weiter zu entwickeln, absolvierte er eine vier Jahre lange Lehre als Karikaturist. Danach gab er drei Jahre in Adiyaman Karikaturistenunterricht.

Er zog nach Ankara und spielte unter anderem in einem Kurzfilm mit (Büyük Simbad - dt.: Der große Simbad) und arbeitete gelegentlich als Klempner. Er zeichnete Karikaturen von Pir Sultan Abdal mit seinen zwei Freunden Erdal Ayranci und Uğur Kaynar.

Nach seiner Teilnahme am 4. Pir Sultan Abdal Festival in Sivas kam Asaf Koçak am 2. Juli 1993 bei dem Brandanschlag auf das Madimak Hotel mit Erdal Ayranci und Uğur Kaynar ums Leben.

1997 erschien sein Karikaturenband. Noch heute werden Karikaturisten-Wettbewerbe unter seinem Namen veranstaltet.

Auszeichnungen

  • Yunus Nadi Karikaturist Auszeichnung
  • Auszeichnung für den Film Büyük Simbad

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kocak — Koçak ist der Familienname folgender Personen: Adem Koçak (* 1983), türkischer Fußballspieler Asaf Koçak (1958–1993), türkischer alevitischer Karikaturist Celaleddin Koçak (* 1977), türkischer Fußballspieler …   Deutsch Wikipedia

  • Asaf (Begriffsklärung) — Asaf ist der Name folgender Personen: Asaf (auch: Asaph), biblische Person Asaf Jah III. (1768–1829), als Nizam von 1803 bis 1829 der absolute Herrscher des indischen Fürstenstaats Hyderabad Asaf Jah IV. (1794–1857), als Nizam der absolute… …   Deutsch Wikipedia

  • Koçak — ist der Familienname folgender Personen: Adem Koçak (* 1983), türkischer Fußballspieler Asaf Koçak (1958–1993), türkischer alevitischer Karikaturist Celaleddin Koçak (* 1977), türkischer Fußballspieler Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Koa–Kod — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Sivas-Massaker — Der Brandanschlag von Sivas bezeichnet Vorfälle, bei denen 37 liberale Schriftsteller, Dichter und Musiker zumeist alevitischen Glaubens durch den Angriff einer aufgepeitschten Menge und einem anschließenden Hotelbrand ums Leben kamen. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • Brandanschlag von Sivas — Der Brandanschlag von Sivas bezeichnet den pogromartigen Angriff einer religiös motivierten und aufgepeitschten Menge auf Teilnehmer eines alevitischen Festivals und den anschließenden Brand des Madımak Hotels am 2. Juli 1993. Dabei kamen 37… …   Deutsch Wikipedia

  • Massacre de Sivas — L hôtel Madimak en 2007 Le massacre de Sivas (en turc Madimak Olaylari ou Sivas Katliami) a eu lieu de 2 juillet 1993 à Sivas, une ville du centre de la Turquie. Il a entraîné la mort de 37 personnes, dont 33 intellectuels alévis.… …   Wikipédia en Français

  • List of Turkish people — This is a list of notable Turkish people. Actors/actresses * İsmail Ferhat Özlü * Güllü Agop * Tarık Akan Actor * Azra Akın Model, Miss World 2002 * Barış Akarsu * Filiz Akın – Actress * Fatih Akın, film director * Metin Akpınar – Actor * Derya… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”