Oblast Magadan
Subjekt der Russischen Föderation
Oblast Magadan
Магаданская область
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Ferner Osten
Fläche 462.464 km²
Bevölkerung 156.956 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 0,3 Einwohner/km²
Verwaltungszentrum Magadan
Offizielle Sprache russisch
Ethnische
Zusammensetzung
Russen (80,2 %)
Ukrainer (9,9 %)
Ewenen (1,4 %)
Weißrussen (1,2 %)
Tataren (1,1 %)
(Stand: 2002)[2]
Gouverneur Nikolai Dudow
Gegründet 3. Dezember 1953
Zeitzone UTC+12
Telefonvorwahlen (+7) 413xx
Postleitzahlen 685000–686999
Kfz-Kennzeichen 49
OKATO 44
Website www.magadan.ru
Lage in Russland
Die Nagajew-Bucht des Ochotskischen Meeres bei Magadan
Tal des Flusses Chassyn nördlich Magadan

Die Oblast Magadan (russisch Магаданская область/ Magadanskaja oblast) ist eine Verwaltungsregion (Oblast) in Russland.

Die Oblast liegt im Fernen Osten Russland am Ochotskischen Meer. Sie umfasst einen Teil des Ostsibirischen Berglandes, insbesondere das Kolymagebirge. Etwa die Hälfte entwässert zum Ochotskischen Meer, die andere Hälfte gehört zum Einzugsgebiet der Kolyma. Die Oblast ist äußerst dünn besiedelt, noch dazu wohnt mehr als die Hälfte der Bevölkerung in der Hauptstadt Magadan. Die Fläche ist mit 462.464 km² wenig größer als die Schwedens. Die Lage reicht von der geografischen Breite Stockholms bis knapp südlich des Polarkreises.

Inhaltsverzeichnis

Bevölkerung

Die russische Besiedelung des Gebietes begann im 17. Jahrhundert. Zu Sowjetzeiten war die Region als Standort zahlreicher „Gulags“ berüchtigt. Die Stadt Magadan wurde erst 1939 gegründet, als Transitstadt für die Verschickung der Zwangsarbeiter in die Bergbaugebiete. Seit 1990 ist die Bevölkerung wieder deutlich zurückgegangen, insgesamt auf weniger als die Hälfte, außerhalb städtischer Siedlungen auf weniger als ein Achtel.

Gesamtbevölkerung:

1926 – 7.000
1939 – 152.000
1990 – 390.000
1991 – 384.525, davon städtisch 325.374, ländlich 59.151
2002 – 182.726
2010 – 161.225, davon städtisch 154.086, ländlich 7.139

Indigene Asiaten 2002:

Ewenen – 2,527 – 1.38 %
Korjaken – 888 – 0.49 %
Itelmenen – 643 – 0.35 %
Jakuten – 469 – 0.26 %
Burjaten – 466 – 0.26 %
Kamtschadalen – 314 – 0.17 %
Jukagiren – 79 – 0,05 %

zusammen – 4920 – 10,9 %

Wirtschaft

Der wichtigste Wirtschaftszweig ist der Bergbau; vor allem Gold, Silber und Zinn werden gefördert. Ebenfalls von Bedeutung sind Fischerei und Energiegewinnung.

Verwaltungsgliederung

Die Oblast Magadan gliedert sich in acht Rajons und einen Stadtkreis. Den Rajons sind insgesamt 24 Stadt- und 15 Landgemeinden unterstellt (Stand: 2010).

[A 1] Rajon/
Stadtkreis
Einwohner[3] Fläche
(km²)
Bevölkerungs-
dichte
(Ew./km²)
Stadt-
bevölkerung[A 2]
Land-
bevölkerung[A 3]
Verwaltungssitz Weitere Orte[A 4] Anzahl
Stadt-
gemeinden
Anzahl
Land-
gemeinden
I Magadan 106.338 2.950 36 106.338   Sokol, Uptar 3
7 Chassyn 7.716 19.200 0,40 7.346 370 Palatka Atka, Karamken, Stekolny, Talaja 5
8 Jagodnoje 10.285 29.500 0,35 10.155 130 Jagodnoje Burchala, Debin, Orotukan, Sinegorje 5
1 Ola 10.610 75.900 0,14 7.410 3.200 Ola Arman 2 7
2 Omsuktschan 5.469 60.400 0,09 5.449 20 Omsuktschan Dukat 2
3 Sewero-Ewenski 2.573 102.000 0,03 1.403 1.170 Ewensk   1 5
4 Srednekan 3.176 91.800 0,03 2.506 670 Seimtschan   1 3
5 Sussuman 9.513 46.800 0,20 9.505 8 Sussuman Cholodny, Kadyktschan, Mjaundscha, Schiroki 4
6 Tenkin 5.568 35.600 0,16 4.012 1.556 Ust-Omtschug imeni Gastello, Madaun, Omtschak[A 5] 4

Anmerkungen:

  1. Nummer des Rajons/Stadtkreises (in alphabetischer Reihenfolge der Namen im Russischen)
  2. Die Angaben zur Stadt- und Landbevölkerung sind nur bedingt aussagekräftig, da bei stark sinkender Bevölkerungszahl auch eine Reihe kleiner Ortschaften mit teils nur noch weniger als 1000 Einwohnern immer noch den Status von Siedlungen städtischen Typs besitzt, deren Bewohner in der russischen Statistik zur Stadtbevölkerung zählen, wie auch die nomadisch oder halbnomadisch lebenden Angehörigen der indigenen Völker, die in diesen Ortschaften gemeldet sind.
  3. teils auf gemeindefreien Gebiet
  4. Siedlungen städtischen Typs bzw. Stadtgemeinden
  5. ländliche Siedlungen, die aber Zentren von Stadtgemeinden sind; die Einwohner werden in den Bevölkerungsdaten 2010 der Landbevölkerung zugerechnet

Orte

In der Oblast Magadan gibt es zwei Städte und 29 (23[B 1]) Siedlungen städtischen Typs.

Name Russischer Name Rajon Einwohner[3]
Arman Армань Ola 1.108
Atka Атка Chassyn 358
Belitschan[B 1] Беличан Sussuman 0
Bolschewik[B 1] Большевик Sussuman 161
Burchala Бурхала Jagodnoje 418
Cholodny Холодный Sussuman 1.204
Debin Дебин Jagodnoje 681
Dukat Дукат Omsuktschan 1.261
Ewensk Эвенск Sewero-Ewenski 1.403
Galimy[B 1] Галимый Omsuktschan 153
Jagodnoje Ягодное Jagodnoje 3.707
Kadyktschan[B 1] Кадыкчан Sussuman 227
Karamken Карамкен Chassyn 515
Magadan[B 2] Магадан Stadtkreis 98.879
Mjaundscha Мяунджа Sussuman 1.806
Ola Ола Ola 6.302
Omsuktschan Омсукчан Omsuktschan 4.035
Orotukan Оротукан Jagodnoje 2.123
Palatka Палатка Chassyn 4.155
Schiroki Широкий Sussuman 294
Seimtschan Сеймчан Srednekanski 2.506
Sinegorje Синегорье Jagodnoje 2.933
Sokol Сокол Magadan (Stadtkreis) 5.216
Spornoje[B 1] Спорное Jagodnoje 279
Stekolny Стекольный Chassyn 2.015
Sussuman[B 2] Сусуман Sussuman 5.813
Talaja Талая Chassyn 303
Uptar Уптар Magadan (Stadtkreis) 2.243
Ust-Omtschug Усть-Омчуг Tenkinski 4.012
Werchni At-Urjach[B 1] Верхний Ат-Урях Jagodnoje 14

Anmerkungen:

  1. a b c d e f g nach Angaben der Oblastverwaltung sind sechs der Siedlungen, die laut Bevölkerungsdaten 2010 noch den Status einer Siedlung städtischen Typs besitzen, keine mehr: Belitschan, Bolschewik, Galimy, Kadyktschan, Spornoje und Werchni At-Urjach wurden zu (ländlichen) Siedlungen auf gemeindefreien Gebiet umgewandelt, dabei teilweise faktisch ganz aufgegeben
  2. a b Stadt

Weblinks

 Commons: Oblast Magadan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Predvaritel'nye itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Rosstat, Statistika Rossii, Moskau 2011, ISBN 978-5-902339-98-4 (Vorläufige Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010; russisch; Download).
  2. Naselenie po nacional'nosti i vladeniju russkim jazykom po sub"ektam Rossijskoj Federacii. In: Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2002 goda. Rosstat, abgerufen am 1. November 2011 (XLS, russisch, Ethnische Zusammensetzung und Kenntnis der russischen Sprache nach Föderationssubjekt, Ergebnisse der Volkszählung 2002).
  3. a b Einwohnerzahlen 2010 beim Föderalen Dienst für staatliche Statistik Russlands (Berechnung per 1. Januar; Exceldatei)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oblast Gorki — Oblast Nischni Nowgorod Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Oblast Kalinin — Oblast Twer Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Oblast Nowossibirsk — Oblast Nowosibirsk Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Magadan-13 Airport — Аэропорт Магадан 13 IATA: none – ICAO: UHMT Summary Airport type Public Location Magadan Elevation  …   Wikipedia

  • Magadan — Some old Greek Bible manuscripts have Magadan for one of the places in Palestine usually known as Magdala. Magadan (English) Магадан (Russian) …   Wikipedia

  • Magadan — Stadt Magadan Магадан Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Oblast Perm — Region Perm Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Magadan Oblast — Магаданская область (Russian)   Oblast   …   Wikipedia

  • Magadan — Магадан …   Wikipédia en Français

  • Magadan Oblast — Oblast de Magadan Oblast de Magadan Магаданская область (russe) …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”