Asama
Asama
Asama im Jahr 2005

Asama im Jahr 2005

Höhe 2.542 m
Lage Honshū, Japan
Geographische Lage 36° 24′ 0″ N, 138° 31′ 0″ O36.4138.516666666672542Koordinaten: 36° 24′ 0″ N, 138° 31′ 0″ O
Asama (Japan)
Asama
Typ komplexer Vulkan
Letzte Eruption 2. Februar 2009

Der Asama (jap. 浅間山, -yama) ist ein Schichtvulkan in Japan auf der Insel Honshū, an der Grenze der Präfekturen Gunma und Nagano. Er ist der größte aktive Vulkan des Landes, wobei der vorletzte Ausbruch am 1. September 2004 stattfand und der letzte am 2. Februar 2009[1]. Der Vulkan erreicht eine Höhe von 2.542 m und hat einen Kraterumfang von etwa 1,2 Kilometern. Am Osthang befindet sich eine Beobachtungsstation der Universität Tokio.

Geschichte

Die erste Eruption wurde 1650 registriert, es gibt auch Hinweise auf wesentliche Ausbrüche in den Jahren 685 und 1108.

Am 3. August 1783 ereignete sich ein schwerer Ausbruch des Vulkans. Die Bergspitze wurde weggesprengt und riesige Aschemengen stiegen in die Atmosphäre empor. Über 1.000 Dorfbewohner wurden unmittelbar durch Lava, Dampf, Schlammlawinen und heiße Gase getötet, der Lavafluss zerstörte die Dörfer an der Nordflanke des Berges und einen großen Teil des Urwalds. Das Tageslicht wurde über Nordjapan für einige Monate blockiert. Dies soll durch Missernten eine Hungersnot zur Folge gehabt haben, die etwa 1,4 Millionen Japaner das Leben gekostet haben soll.

Der Winter 1783/84 war im Osten der Vereinigten Staaten bemerkenswert kalt, wie Benjamin Franklin in Philadelphia berichtete. Obgleich er nichts von der Eruption des Asama wusste, vermutete er, dass die Kälte das Resultat eines Staubnebels in der Atmosphäre über Europa und Nordamerika sein könnte. Die Kälte war so stark, dass Schlitten den Long Island Sound überqueren konnten und der Hafen in New York City für 10 Tage zufror. Eine andere Vermutung über diesen Winter zieht den Ausbruch des Laki-Kraters auf Island als Ursache heran.

Seitdem ist es bei Ausbrüchen des Asama nur zu Asche- und Gesteinsregen gekommen.

Weblinks

 Commons: Asama – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Asama im Global Volcanism Program der Smithsonian Institution (englisch) 'Geolog. Karte, Asama

Referenzen

  1. http://www.n-tv.de/1095634.html Asama bricht aus

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Asama — yama Asama yama (浅間山) L Asama yama, ou mont Asama Géographie Altitude 2 568 m Massif …   Wikipédia en Français

  • Asama — may mean: *Mount Asama, a volcano in Japan. *Asama Shrine, a category of Shinto shrine in Japan. *Asama (Shinkansen), a train service. * Asama , a cruiser of the Imperial Japanese Navy from 1899 to the end of World War II. * asama from Sanskrit… …   Wikipedia

  • Asama — es un volcán de Japón, el más activo de todo el archipiélago, situado en la isla de Hondo a aproximadamente 100 km de Tokyo,tiene una altura de 2.542 m …   Enciclopedia Universal

  • Asama — Asama,   einer der aktivsten Vulkane Japans, 2 542 m über dem Meeresspiegel, 140 km nordwestlich von Tokio im Joshinetsu Kogen Nationalpark; besonders verheerender Ausbruch 1783 …   Universal-Lexikon

  • ASAMA — Mauritaniae Tingitanae fluv. Ptol. Omirabi Castaldo …   Hofmann J. Lexicon universale

  • aşama — is. 1) Önem veya değer bakımından gitgide yükselen bir sıra basamakların her biri, rütbe, mertebe, paye 2) Varılması istenen bir amaca doğru geçilmesi gerekli dönemlerden her biri, evre, basamak, adım, merhale 3) sp. Bir yarışın belirli uzaklığı… …   Çağatay Osmanlı Sözlük

  • Asama — noun a volcano in central Honshu near Nagano; one of the largest volcanoes in Japan (8,340 feet) • Syn: ↑Mount Asama • Instance Hypernyms: ↑volcano • Part Holonyms: ↑Honshu, ↑Hondo, ↑Japan, ↑ …   Useful english dictionary

  • Asama — or Asamayama geographical name volcano 8300 feet (2530 meters) Japan in central Honshu …   New Collegiate Dictionary

  • Asama (train) — Asama E2 series Asama at Tokyo Station, June 2002 Service type Shinkansen Operator JR East Line used …   Wikipedia

  • Asama Maru — Technische Daten Schiffstyp: Passagier und Frachtschiff Verdrängung: 9300 t Schiffsvermessung: 16.975 BRT …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”