Asamai

f1

Koh e Asamai
Höhe 2.126 m
Lage Kabul, Afghanistan
Gebirge Hindukusch
Geographische Lage 34° 31′ 12″ N, 69° 9′ 10″ O34.5269.1527777777782126Koordinaten: 34° 31′ 12″ N, 69° 9′ 10″ O
Koh e Asamai (Afghanistan)
DEC
Koh e Asamai
Besonderheiten religiöse Bedeutung, TV-Sendeanlage

Koh e Asamai (persischکوه آسمايى ‎) ist der Name eines Berges in Kabul. Er liegt westlich des Zentrums und des Kabulflusses gegenüber dem Berg Sher Darwaza bzw. Shir Darwaza (persischشيردروازه ‎, wörtl. "Löwentor" bzw. "großes Tor") und endet bei der von hinduistischen Kabulshahi um 4. Jahrhundert v. Chr. gebauten Arg Bala e Hissar (persischارگ بالاى حصار ‎) (Zitadelle von Bala Hisar). Er reicht vom Stadtteil De(h) Afghanen ("Afghanendorf"), bis zum Stadtteil Nawabad e De(h)mazang, wo sich der Kabuler Zoo befindet.

Der Berg verläuft mit seinen drei Gipfel mit den Höhen von 2.126 m, 1.975 m und 2.110 m von Nordwest nach Südost. Dort befinden sich auch die Antennen des afghanischen Fernsehens und diverse technischen Anlagen. Der Berg ist inzwischen auch befahrbar.

Inhaltsverzeichnis

Religiöse Bedeutung

Aasma-i, gesprochen [Assma-i] (persischآسمايى ‎) ist ein Kompositum aus zwei Wörtern der indoiranischen Sprachen, nämlich "Arzu" (persischآرزو‎) (Hoffnung) und "Ma" als Abkürzung von "Madr" bzw. [Matr]) und soll "Mutters Hoffnung" bedeuten. Die Mutter spielt eine bedeutende Rolle im Hinduismus.

Der Koh e Asamai hat besondere Bedeutung für die Hindus und Sikhs in Afghanistan. An seinen Hängen befindet sich der älteste Hindu- und Sikh-Tempel Kabuls, der (persischدرمسال آسمايى‎) Assmai-Tempel. In der Kabuler Altstadt gab und gibt es zahlreichen Hindu-Meditationszentren. In einem Tempel verehren die Hindus Ganesha, dessen Figur aus dem 7. Jahrhundert stammt. Insbesondere kurz nach dem Nauroz in Frühjahrsprozessionen bzw. Vaisaki und Baisaki, steigen die Pilger diesen Berg hinauf, um an der Gedenkstätte zu beten. Ehsan Bayat hat die Hindu-Tempel am Hang und die Gedenkstätte auf dem Berg des Assmai renoviert.

In Europa und Amerika nennen Afghanen gerne ihre Daramsal (Hindu-Tempel) „Assamai-Tempel“, auch wenn es dafür verschiedene Transkriptionen wie z.B. Assamai, Ahsamai oder Assemai gibt.[1]


Literatur

  • Helmut Hahn: Die Stadt Kabul (Afghanistan) und ihr Umland. Bonner geographische Abhandlungen 34. Dümmler, Bonn 1964.

Fußnoten

  1. Im Dari bzw. Persisch werden Vokale und die für die Akzentuierung günstige diakritische arabische Zeichen wie Akut, Gravis und Apostroph und deren Verdoppelung nicht geschrieben.

Weblinks

Bilder von Kabuler Bergen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Koh e Asamai — Bild gesucht  BWf1 Höhe 2.126  …   Deutsch Wikipedia

  • Assamai — f1 Koh e Asamai Höhe 2.126 m Lage Kabul, Afghanistan Gebirge Hindukusch …   Deutsch Wikipedia

  • Assmai — f1 Koh e Asamai Höhe 2.126 m Lage Kabul, Afghanistan Gebirge Hindukusch …   Deutsch Wikipedia

  • Hindu Temples of Kabul — Kabul was the capital of the great Hindu Shahi kings.Afghansitan was a great center of Vedic culture.There were many Hindu temples in Afghanstan. Some temples in Kabul have survived the recent turmoil.In Kabul, there are several Hindu temples:*… …   Wikipedia

  • Peshawar — Urdu: پشاور Pashto: پېښور Hindko: پِشور   City District   …   Wikipedia

  • List of Hindu temples — Hindu temple is called Mandir or Kovil or Devasthanam or Dega (Nepal Bhasa) or Ambalam (Malayalam) or other words in different Indian languages. It is usually dedicated to a primary deity, called the presiding deity, and other deities associated… …   Wikipedia

  • Hindukusch — p1 Hindukusch Hindukusch Höchster Gipfel Tirich Mir (7.708 m) …   Deutsch Wikipedia

  • Akita Broadcasting System — Akita Broadcasting System, Inc. (ABS, 株式会社秋田放送) is a Japanese broadcaster in Akita Prefecture. Its radio station is affiliated with Japan Radio Network (JRN) and National Radio Network (NRN), and its TV station is affiliated with Nippon News… …   Wikipedia

  • Afghanische Musik — Akbar (links) und sein Hofmusiker Tansen (Mitte) besuchen den Musiker Swami Haridas in Vrindavan, Miniatur im Rajasthani Stil (Jaipur / Kishangarh), um 1750 Die afghanische Musik ist eng verwurzelt mit der Musik des iranischen Kulturkreises,… …   Deutsch Wikipedia

  • Koh — ist der Familienname von: Harold Hongju Koh (* 1954), US amerikanischer Rechtswissenschaftler Jennifer Koh, US amerikanische Geigerin Koh Chang su (* 1970), südkoreanischer Komponist Terence Koh (* 1977), chinesisch kanadischer Künstler Maria… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”