Asarow
Kyrillisch (Ukrainisch)
Микола Янович Азаров
Transl.: Mykola Janovyč Azarov
Transkr.: Mykola Janowytsch Asarow
Kyrillisch (Russisch)
Николай Янович Азаров
Transl.: Nikolaj Janovič Azarov
Transkr.: Nikolai Janowitsch Asarow

Mykola Janowytsch Asarow, geb. Pachlo (* 17. Dezember 1947 in Kaluga, Russland) ist ein ukrainischer Politiker. Er ist gegenwärtig Finanzminister und stellvertretender Regierungschef der Ukraine. Vom 5. Januar 2005 bis zum 4. Februar 2005 war er kommissarisch der Ministerpräsident der Ukraine.

Leben

Mykola Asarow wurde als Nikolai Pachlo in Kaluga (Russland) geboren. Später übernahm er von seiner Frau Ljudmyla Mykolajiwna Asarowa den Familiennamen[1]. Er studierte Geologie und Geophysik an der Lomonossow-Universität in Moskau und erlangte 1971 seinen Universitätsabschluss. Anschließend arbeitete er als Abteilungschef und Chefingenieur in einem Kohlebergwerk in Tula (Kombinat Tulaugol) und ab 1976 in der Forschung in einem Bergbauinstitut bei Moskau. 1984 zog er in die Ukraine, wo als stellvertretender Direktor und später als Direktor eines Geologie- und Bergbauinstituts in Donezk arbeitete.

1986 erlangte Asarow den Doktortitel für Geologie und Mineralogie und 1991 den Professorentitel. 1997 wurde er Mitglied der Ukrainischen Akademie der Wissenschaften. Anfang der 1990er Jahre begann Asarow seine politische Laufbahn. Ab 1993 war er führendes Mitglied der Partei der Arbeit (Partija Prazi), die sich später in Partei der Regionalen Wiedergeburt (Partija Regionalnoho Wyroschdennja) und 2001 in Partei der Regionen (Partija Rehioniw) umbenannte. 1994 wurde Asarow in die Werchowna Rada, das ukrainische Parlament, gewählt. Von September 1995 bis Oktober 1997 war er hier Vorsitzender des Haushaltsausschusses. Seit 1. Oktober 1997 war Asarow Direktor der obersten Finanzbehörde. Von März bis Dezember 2001 war er Vorsitzender der Partija Regioniw. Um der Kritik an dieser Ämterhäufung und Interessenkonflikten zuvorzukommen gab er diesen Posten an seinen Parteigenossen Wiktor Janukowytsch ab und ist seitdem die Nummer Zwei in der Partei der Regionen und seit dem 19. April 2003 Vorsitzender von deren Führungsgremium (der so genannten Politrada).

Am 26. November 2002 wurde Asarow erster stellvertretender Ministerpräsident und Finanzminister in der Regierung Janukowytsch. Vom 7. bis zum 28. Dezember 2004 war führte Asarow kommissarisch die Amtsgeschäfte des Ministerpräsidenten aus, da Staatspräsident Kutschma Regierungschef Janukowytsch in Zusammenhang mit der Wahlkrise suspendiert hatte. Nach Beilegung der Krise wollte Janukowytsch seine Amtsgeschäfte wieder aufnehmen, war jedoch durch die Umstände gezwungen, am 30. Dezember 2004 seinen Rücktritt einzureichen. Das Kabinett wurde offiziell am 5. Januar 2005 entlassen und Asarow wurde wiederum als kommissarischer Regierungschef eingesetzt. Nach der Amtseinsetzung von Wiktor Juschtschenko als Staatspräsident wurde Asarow am 24. Januar 2005 durch Julija Tymoschenko abgelöst.

Seit dem 4. August 2006 ist Asarow erneut erster stellvertretender Ministerpräsident und Finanzminister in der zweiten Regierung Janukowytsch.

Weblinks

Fußnoten

  1. Grund für die Annahme des Namens seiner Frau war wohl, dass sein Geburtsname „Pachló“ bei anderer Betonung („Páchlo“) auf deutsch „es roch“ oder „es stank“ bedeutet.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mykola Asarow — Kyrillisch (Ukrainisch) Микола Янович Азаров Transl.: Mykola Janovyč Azarov Transkr …   Deutsch Wikipedia

  • Mykola Janowytsch Asarow — Kyrillisch (Ukrainisch) Микола Янович Азаров Transl.: Mykola Janovyč Azarov Transkr …   Deutsch Wikipedia

  • Kabinett Asarow — Das Kabinett Asarow ist die nach den Präsidentschaftswahlen in der Ukraine 2010 von der Werchowna Rada am 11. März 2010 gewählte Regierung der Ukraine. Amt Name Partei Premierminister Mykola Asarow Partei der Regionen Erster Vize Premierminister… …   Deutsch Wikipedia

  • Janukowitsch — Wiktor Fedorowytsch Janukowytsch (ukrainisch Віктор Федорович Янукович  Aussprache?/i, russisch Виктор Фёдорович Янукович; * 9. Juli 1950 in Jenakijewe in der Oblast Donezk) ist ein ukrainischer Politiker. Er war zweimal Premierminister der… …   Deutsch Wikipedia

  • Janukowytsch — Wiktor Fedorowytsch Janukowytsch (ukrainisch Віктор Федорович Янукович  Aussprache?/i, russisch Виктор Фёдорович Янукович; * 9. Juli 1950 in Jenakijewe in der Oblast Donezk) ist ein ukrainischer Politiker. Er war zweimal Premierminister der… …   Deutsch Wikipedia

  • Viktor Janukowitsch — Wiktor Fedorowytsch Janukowytsch (ukrainisch Віктор Федорович Янукович  Aussprache?/i, russisch Виктор Фёдорович Янукович; * 9. Juli 1950 in Jenakijewe in der Oblast Donezk) ist ein ukrainischer Politiker. Er war zweimal Premierminister der… …   Deutsch Wikipedia

  • Viktor Yanukovych — Wiktor Fedorowytsch Janukowytsch (ukrainisch Віктор Федорович Янукович  Aussprache?/i, russisch Виктор Фёдорович Янукович; * 9. Juli 1950 in Jenakijewe in der Oblast Donezk) ist ein ukrainischer Politiker. Er war zweimal Premierminister der… …   Deutsch Wikipedia

  • Wiktor Janukowitsch — Wiktor Fedorowytsch Janukowytsch (ukrainisch Віктор Федорович Янукович  Aussprache?/i, russisch Виктор Фёдорович Янукович; * 9. Juli 1950 in Jenakijewe in der Oblast Donezk) ist ein ukrainischer Politiker. Er war zweimal Premierminister der… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Ukraine — Dieser Artikel behandelt die Geschichte der Ukraine von den Anfängen bis zur Gegenwart. Inhaltsverzeichnis 1 Frühgeschichte 2 Kiewer Rus 3 Halitsch Wolhynien, Litauen, Polen und Krim Khanat 4 Kosakenstaat …   Deutsch Wikipedia

  • Olexandr Turtschynow — Kyrillisch (Ukrainisch) Олександр Валентинович Турчинов Transl.: Oleksandr Valentynovyč Turčynov Transkr.: Olexandr Walent …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”