Ascanio Parisani

Ascanio Parisani (* in Tolentino; † 3. April 1549 in Rom) war ein Kardinal der katholischen Kirche.

Leben

Parisani wurde 1528 Bischof von Caiazzo, jedoch bereits am 24. Mai 1529 nach Rimini versetzt. Papst Paul III. ernannte Parisani am 9. Dezember 1539 zum Kardinal. Parisani war zudem päpstlicher Legat in Umbrien und Perugia. Sein Neffe, Giulio Parisani, folgte ihm auf den Bischofssitz von Rimini.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ascanio Parisani — Biographie Naissance Tolentino  États pontificaux Décès 3 avril 1549 à Rome …   Wikipédia en Français

  • Parisani — Ascanio Parisani (* in Tolentino; † 3. April 1549 in Rom) war ein Kardinal der katholischen Kirche. Leben Parisani wurde 1528 Bischof von Caiazzo, jedoch bereits am 24. Mai 1529 nach Rimini versetzt. Papst Paul III. ernannte Parisani am 9.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kardinalskreierungen Paul III. — Im Verlauf seines Pontifikates kreierte Papst Paul III. folgende Kardinäle: Inhaltsverzeichnis 1 18. Dezember 1534 2 21. Mai 1535 3 22. Dezember 1536 4 18. Oktober 1538 5 20. Dezember 1538 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pan–Par — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kardinalkämmerer des Heiligen Kardinalskollegiums — Liste der Kämmerer des Heiligen Kardinalskollegiums Der Kämmerer war zuständig für die Verwaltung der Einkünfte, die dem Kollegium der Kardinäle insgesamt zustanden. Dazu gehörte seit dem Ende des 13. Jahrhunderts ein Anteil am commune servitum,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kardinalskreierungen Pauls III. — Im Verlauf seines Pontifikates kreierte Papst Paul III. folgende Kardinäle: Inhaltsverzeichnis 1 18. Dezember 1534 2 21. Mai 1535 3 22. Dezember 1536 4 18. Oktober 1538 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des cardinaux créés par Paul III — Le pape Paul III (1534 1549) a créé 71 cardinaux dans 12 consistoires, dont 4 seront élus papes. Sommaire 1 18 décembre 1534 2 21 mai 1535 3 22 décembre 1536 4 …   Wikipédia en Français

  • Liste der Bischöfe von Rimini — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Rimini (Italien): Heiliger Gaudentius 313 Stemnio 359? Eutichio 496–501? Johannes I. 551–553 Stefan I. 591 Johannes II. 592 Castorio 599–603 Johannes III. 679 Paolo 743 Agnello 769 Tiberio 826 Stefan II.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des évêques de Rimini — Le diocèse de Rimini Dioecesis Ariminensis) est un diocèse italien en Émilie Romagne. Le diocèse est suffragant de l archidiocèse de Ravenne. Le diocèse est fondé au IIIe siècle. Cathédrale de Rimini Évêques …   Wikipédia en Français

  • Liste der Bischöfe von Muro Lucano — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Muro Lucano (Italien): Leone (1049–1050) Eustachio (1059–1085) Gaudino (1100–1108) Roberto (1169) Monteguidone (1212–1013) Magno oder Giovanni (1217) Roberto (1239) Nicola de Patrice (ca. 1250–1253)… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”