Oeversee
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Oeversee
Oeversee
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Oeversee hervorgehoben
54.7063888888899.436111111111131
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Schleswig-Flensburg
Amt: Oeversee
Höhe: 31 m ü. NN
Fläche: 36,35 km²
Einwohner:

3.369 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 93 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 24987–24988
Vorwahlen: 04630 u. 04638 u. 04602
Kfz-Kennzeichen: SL
Gemeindeschlüssel: 01 0 59 184
Adresse der Amtsverwaltung: Tornschauer Str. 3-5
24963 Tarp
Webpräsenz: www.amtoeversee.de
Bürgermeister: Hans-Heinrich Jensen-Hansen (CDU)
Lage der Gemeinde Oeversee im Kreis Schleswig-Flensburg
Karte

Oeversee [ˈøvɐzeː] (dänisch: Oversø) ist eine Gemeinde im Norden Schleswig-Holsteins. Frörup, Sankelmark und das Naturschutzgebiet Butschimoor liegen im Gemeindegebiet.

Inhaltsverzeichnis

Geografie und Verkehr

Oeversee liegt etwa 10 km südlich von Flensburg an der Treene und am historischen Ochsenweg. Westlich verläuft die Bundesautobahn 7 von Schleswig nach Flensburg.

Geschichte

Rundturmkirche St. Georg

Die romanische St.-Georg-Wehrkirche wurde im 12. Jahrhundert als Feldsteinkirche erbaut.

Das Österreicher-Denkmal in Oeversee

Bekanntheit erlangte Oeversee durch ein Gefecht im Deutsch-Dänischen Krieg. Am 6. Februar 1864 trafen dort die mit den Preußen verbündeten Österreicher vom 6. k.u.k. Armeekorps auf die sich auf dem Rückzug befindlichen Dänen, die schließlich unterlagen.

Da das 6. k.u.k. Armeekorps seine Heimatgarnison in Graz hatte, gibt es in der Stadt eine Oeverseegasse und ein in dieser Gasse befindliches Oeversee-Gymnasium. Umgekehrt gibt es in Oeversee einen Grazer Platz. Auch im 15. Wiener Gemeindebezirk gibt es zur Erinnerung an diese Schlacht eine Oeverseestraße. Die Einwohner des 10 km entfernten Flensburg gedenken noch heute der Hilfe ihrer Bürger für die Verwundeten am Tag nach dem Gefecht in einem alljährlich von Flensburg nach Oeversee stattfindenden Oeversee-Marsch.

Am 1. März 2008 fusionierte die Gemeinde Oeversee mit der Nachbargemeinde Sankelmark zur neuen Gemeinde Oeversee.[2]

Politik

Oeversee gehört zum gleichnamigen Amt Oeversee mit Sitz in Tarp.

Von den 17 Sitzen in der Gemeindevertretung hat die CDU bei der Kommunalwahl 2008 sieben Sitze, die Wählergemeinschaft FWG sechs und der SSW vier.

Wappen

Blasonierung: „In Gold über einem durch einen silbernen Wellenfaden von Blau und Grün geteilten Schildfuß und diesen teilweise überdeckend der silberne, blau bedachte Turm der Oeverseer Kirche, in den Oberecken begleitet rechts von zwei gekreuzten schwarzen Säbeln, links von einem roten Mühlrad mit schwarzen Schaufeln.“[3]

Sehenswürdigkeiten

In der Liste der Kulturdenkmale in Oeversee stehen die in der Denkmalliste des Landes Schleswig-Holstein eingetragenen Kulturdenkmale.

Der Arnkielpark ist eine archäologische Freilichtanlage in Munkwolstrup, einem Ortsteil der Gemeinde Oeversee.

Quellen

  1. Statistikamt Nord: Bevölkerung in Schleswig-Holstein am 31. Dezember 2010 nach Kreisen, Ämtern, amtsfreien Gemeinden und Städten (PDF-Datei; 500 kB) (Hilfe dazu)
  2. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2008
  3. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oeversee — Oeversee …   Wikipedia

  • Oeversee — (Översee), Dorf im preuß. Reg. Bez. Schleswig, an der Treene, (1900) 299 E.; hier 6. Febr. 1864 Sieg der Österreicher unter Gablenz über die Dänen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Oeversee — Original name in latin Oeversee Name in other language Oeversee, Oversee, versee State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 54.7 latitude 9.43333 altitude 29 Population 1996 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Oeversee (Amt) — Oeversee is an Amt ( collective municipality ) in the district of Schleswig Flensburg, in Schleswig Holstein, Germany. The seat of the Amt is in Tarp. The Amt Oeversee consists of the following municipalities: Oeversee Sieverstedt Tarp …   Wikipedia

  • Amt Oeversee — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmale in Oeversee — In der Liste der Kulturdenkmale in Oeversee sind alle Kulturdenkmale der schleswig holsteinischen Gemeinde Oeversee (Kreis Schleswig Flensburg) und ihrer Ortsteile aufgelistet (Stand: 2007). Inhaltsverzeichnis 1 Oeversee 2 Sankelmark 3 Literatur… …   Deutsch Wikipedia

  • SG Oeversee-Jarplund-Weding — Der TSV Jarplund Weding ist ein deutscher Sportverein aus der ehemaligen schleswig holsteinischen Gemeinde Jarplund Weding. Bekannt ist der Verein durch seine Handballabteilung, welche mehrere Spielzeiten in der Bundesliga vertreten war.… …   Deutsch Wikipedia

  • Oversø — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Munkwolstrup — Sankelmark Gemeinde Oeversee Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Sankelmark — Gemeinde Oeversee Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”