Ascendancy II
Ascendancy
Entwickler: The Logic Factory
Verleger: Softgold Computerspiele GmbH
Publikation: 1995
Plattform(en): MS-DOS 5.0, Microsoft Windows 95
Genre: Computer-Strategiespiel
Spielmodi: Einzelspieler
Thematik: Science-Fiction
Steuerung: Maus
Systemminima: 33 MHz CPU, 2x CD-ROM-Laufwerk, VESA-kompatibles SVGA, 8 MB RAM Arbeitsspeicher
Sprache: Deutsch
Altersfreigabe: PEGI:
Keine
Klassifizierung


USK:
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG USK

Ascendancy ist das 1996 erschienene Debutwerk des Softwareherstellers The Logic Factory und ein 4X-Strategiespiel.

Inhaltsverzeichnis

Ziel des Spiels

Ascendancy stellt den Spieler vor die Aufgabe, seiner Rasse (es gibt derer 21 mit sehr unterschiedlichen Fähigkeiten) den Aufstieg zum galaktischen Imperium zu ermöglichen. Allerdings sind die möglichen Ziele vielfältig. Neben der Eroberung der gesamten Galaxis gibt es beispielsweise auch die Möglichkeit, das Spiel auf diplomatischem Wege zu gewinnen, indem man eine galaxisweite Allianz schmiedet. Zudem ist das Spiel nach Erreichen eines Zieles nicht einfach zu Ende. Dadurch kann man in einem Spiel praktisch mehrmals gewinnen, wenn man mehrere Siegbedingungen gleichzeitig oder nacheinander erreicht.

Spielumgebung

Im Gegensatz zu vergleichbaren Spielen wie Master of Orion bot Ascendancy erstmals eine echt dreidimensionale Spielumgebung. Das Spielfeld besteht aus einer kugelförmigen Ansammlung von Sonnensystemen, die über sogenannte Sternstraßen miteinander verbunden sind. Die Bewegung von Raumschiffen zwischen den Systemen ist nur entlang dieser Verbindungslinien möglich. Jedes Sonnensystem bildet für sich selbst einen abgeschlossenen Raum, in dem sich Raumschiffe völlig frei in allen drei Dimensionen bewegen können. Selbst die Rotation der Planeten um das Zentralgestirn wurde umgesetzt.

Die Beherrschung von Sonnensystemen und die Besiedelung der Planeten ist ein wesentliches Spielelement. Die Kolonisierung der Planeten erfolgt dabei genreüblich durch den Bau von verschiedenen Gebäuden wie Fabriken, Forschungslaboren und Wohneinheiten. Anders als in vergleichbaren Spielen ist es aber möglich, auf einem kolonisierten Planeten beliebig viele Gebäude jedes Typs zu errichten. Die Anzahl der möglichen Einrichtungen wird durch die Größe des Planeten begrenzt. Dadurch kann der Spieler die drei Produktionsfelder Industrie, Forschung und Bevölkerungswachstum sehr fein aufeinander abstimmen. Andererseits sorgt dieser Spielmechanismus auch dafür, dass der Spieler bei großen Reichen sehr schnell mit einer großen Anzahl von Planeten konfrontiert wird, die alle einzeln verwaltet werden müssen. Um dies erträglicher zu gestalten, hat man die Möglichkeit für jeden Planeten einzeln einen automatischen Baumodus zu aktivieren.

Technikbaum

Eine ungewöhnliche Idee ist die dreidimensionale Repräsentation des Technikbaums, des der eigenen Rasse zur Verfügung stehenden Wissens. Viele erforschte Technologien stellen Voraussetzungen zur Erforschung weiterer Fortschritte dar. Der Spieler selbst entscheidet, welcher zu erforschenden Technik er den Vorrang gibt. Auf diese Weise entsteht ein nichtlinearer Technologiebaum, der zu ganz unterschiedlichen technologischen Fähigkeiten bei den einzelnen Rassen führt.

Galaktische Rassen

Die Entwickler von Ascendancy haben insgesamt 21 verschiedene außerirdische Rassen implementiert, von denen 3 bis 7 gleichzeitig in einer Galaxis existieren. Die Rassen unterscheiden sich voneinander erheblich in ihrem Aussehen und ihren Zielsetzungen. Zudem besitzt jede Rasse eine spezielle Fähigkeit, welche entweder dauerhaft aktiv ist oder in regelmäßigen Abständen angewendet werden kann, um sich ökonomische, diplomatische oder militärische Vorteile zu verschaffen. Die Rassen unterscheiden sich ebenfalls im Aussehen sämtlicher Raumschifftypen.

Außenpolitik und Diplomatie

Zusammentreffen mit anderen galaktischen Rassen können entweder indifferent, in einer Allianz oder in einem Konflikt verlaufen. Konflikte lassen sich hier sowohl diplomatisch als auch militärisch lösen.

Das Verhalten einer Rasse (friedlich, neutral oder aggressiv) hängt sowohl von den Eigenarten der Rasse selbst, vom Verhandlungsverhalten des Spielers als auch vom globalen Klima der Galaxis ab (dieses lässt sich vor Spielbeginn wählen).

Ascendancy II Multiverse

Die Firma The Logic Factory arbeitet bereits an der Fortsetzung Ascendancy II Multiverse. Ein genaues Datum der Veröffentlichung ist jedoch nicht bekannt. Es ist nur bekannt, dass diese Fortsetzung ein „online multiplayer universe“ (Online-Mehrspieler-Universum) sein wird und es viele einzigartige Rassen und riesige zu erforschende Galaxien geben wird.

Das Spiel wird mit der hauseigenen Engine Hydra verwirklicht, in die etwa 1,5 Mio. Dollar investiert wurden und wird mit eigenen Musikstücken der The Logic Factory unterlegt sein.

Markterfolg

Ascendancy wurde Ziel der Kritik und war kein Verkaufserfolg. Die Computerintelligenz der Gegner war sehr schlecht, wodurch das Spiel praktisch keine Herausforderung für die Spieler bot. Ein später veröffentlichter Patch namens antagonizer, der dies behob, setzte sich bei den Spielern nicht mehr durch.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ascendancy — Entwickler The Logic Factory Publisher …   Deutsch Wikipedia

  • ascendancy — I (Roget s IV) n. Syn. authority, domination, sway, power; see command 2 , power 2 . II (Roget s 3 Superthesaurus) n. supremacy, control, domination, power, preeminence. III (Roget s Thesaurus II) noun The condition or fact of being dominant:… …   English dictionary for students

  • Protestant Ascendancy — The Protestant Ascendancy is a convenient phrase used when referring to the political, economic, and social domination of the former Kingdom of Ireland by a minority of great landowners, establishment clergy, and professionals, all members of the …   Wikipedia

  • World War II — the war between the Axis and the Allies, beginning on September 1, 1939, with the German invasion of Poland and ending with the surrender of Germany on May 8, 1945, and of Japan on August 14, 1945. Abbr.: WWII * * * or Second World War (1939–45)… …   Universalium

  • Agesilaus II — /euh jes euh lay euhs/ 444? c360 B.C., king of Sparta c400 c360. * * * born с 444 BC died 360, Cyrene, Cyrenaica King of Sparta (399–360) and commander of its army during most of the era of Spartan supremacy (404–371). A member of the Eurypontid… …   Universalium

  • Henry II of England — Henry Plantagenet redirects here. For others, see Category:House of Plantagenet. Henry II King of England (more...) Reign 25 October 1154 – 6 July 1189 …   Wikipedia

  • Pedro II of Brazil — Pedro II Emperor Dom Pedro II at age 61, 1887 Emperor of Brazil Reign …   Wikipedia

  • Siege of Malta (World War II) — Siege of Malta Part of the Second World War Mediterranean theatre …   Wikipedia

  • George II — 1. 1683 1760, king of England 1727 60 (son of George I). 2. 1890 1947, king of Greece 1922 23 and 1935 47. * * * I Greek Georgios born July 20, 1890, Tatoi, near Athens, Greece died April 1, 1947, Athens King of Greece (1922–24, 1935–47). He… …   Universalium

  • Francis II — (1544 1560) (François II)    king of France    Born at Fontainebleau, the eldest son of Catherine de medici and henry ii, Francis II was king only briefly (1559 60). In 1558, he married Mary, queen of scots. Physically and mentally weak, Francis… …   France. A reference guide from Renaissance to the Present

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”